My Babyclub.de
plazentainsuffizienz

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tamihorst@web.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 28.05.2007 22:52
    kann jemand aus seinen erfahrungen mit dieser diagnose sprechen? bin jetzt 20+3 ssw, der FA sagt, das kind sei 1 woche zurück in der entwicklung. besteht trotzdem die chance, ein gesundes baby zu bekommen?
    Antwort
  • makadre72@yahoo.de
    Superclubber (125 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2007 12:12
    Hallo Imat,
    ist das auf eine Plazentainsuffizzienz zuückzuführen? Falls ja, kann ich nichts dazu sagen.....
    Ist es "eine Woche hinterher" ohne ersichtlichen Grund: mein Baby war mal irgendwann weiter als es sein sollte - als ob man die Kleinen in ein Schema pressen kann....
    Ich würde mir keine großen Sorgen machen, die Flöhe wachsen in Schüben und das nächste Mal kann alles schon wieder okay sein!
    Hattest du denn schon den 2.US? Alles Gute für euch!
    Antwort
  • ericeke@yahoo.com
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2007 12:16
    Hallo ihr beiden, ich würde mich da auch nicht so sehr verrückt machen. Jedes Baby wächst unterschiedlich. Bei mir zum Beispiel fand die Befruchtung anscheinend einfach später statt und deshalb bin ich jetzt anstatt in der 26. Woche erst in der 24. Mach dir keine Sorgen. Dein Würmchen ist bestimmt gesund. Alles gute weiterhin für dich.
    @ Maria: Ich schreibe dir ganz bald zurück. Muss nämlich nicht mehr ins Krankenhaus *freufreu* Bussi an dich und dein Würmchen.

    LG Diana und Würmchen
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2007 12:47
    Bei mir hatten sie so um die 30. Woche eine mögliche Plazentainsuffizienz vermutet, auf Grund eines lahmen CTGs und der angeblich zu geringen Menge an Fruchtwasser. Die FÄ hat mir dann Panik ohne ende Gemacht, mit Kinderklinik und so. Ich habe mich echt verunsichern lassen, bin in das KH gefahren, in dem ich entbinden wollte, und habe nachschauen lassen. Da war dann nichts zu finden. Das Kind war zeitgerecht entwickelt, eine minimale Verkalkung wurde festgestellt, die aber zu einem fotgeschrittenen Stadium der Schwangerschaft normal ist und das Fruchtwasser war auch normal. Trotzdem, einmal in der Maschienerie drinne, kommt man nicht mehr raus. Ich musste dann einen Wehenbelastungstest machen lassen, und viel zu viele US. Letzendlich kam meine Tochter zwei Wochen früher, ganz von selbst, kerngesund und übertragen!!! Die Verkalkung kam von der Üertragungszeit. Sie war zwar nicht besonders groß, 48cm, aber wie gesagt, kern gesund und munter. Ich würde an deiner stelle erst mal abwarten. Noch ist ja nichts raus. Immer mit der Ruhe. Und wie schon gesagt wurde, Den Befruchtungstermin kann man nie genau feststellen und die Kleinen wachsen in Schüben! LG
    Antwort
  • tamihorst@web.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2007 13:04
    hallo, vielen dank für die antworten und lieben wünsche, werd jetzt erstmal in ruhe abwarten. mein großer war bei der geburt auch 400g zu leicht für die 37.ssw und ist kerngesund. also, danke nochmal für´s mutmachen!
    Antwort
  • makadre72@yahoo.de
    Superclubber (125 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2007 12:02
    Ich stell das mal hier rein, sorry
    @Diana: schön von dir zu hören, komm doch wieder "rüber" es ist viel passiert!!! Hab dir erst ne Karte geschrieben.
    Gut zu hören das alles in Ordnung ist; bei mir soweit auch und Flöhchen ist ganz schön aktiv :-)
    @Imat, bin ja seit heute 20.SSW und mein Baby wird auf 300gr geschätzt - da kann sich noch viel ändern! Solange sie drin bleiben und weiterwachsen ist doch alles okay!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.