My Babyclub.de
verkrafte fehlgeburt immer noch nicht!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Eintrag vom 16.10.2006 07:02
    Hi Alex! So ein Erlebnis ist immer wieder sehr sehr schwer zu verkraften. Weißt du, ob dein Baby überhaupt gesund war, wenn du nicht wusstest, dass du schwanger warst? Bei mir war s Ähnlich, vielleicht hilft dir meine Geschichte: Ich hörte im August05 mit der Pille auf und hatte dann megamäßige Zyklen von bis zu 60 Tagen. Da ich dachte, dass es sowieso nicht schnell klappen wird, hab ich erst gar nicht versucht meinen ES herauszufinden und dachte, es wird sich schon noch einpendeln. Am 3.12 machte ich einen SST, der negativ war - in den darauffolgenden Wochen nahm ich sehr viel Aspirin, da ich Praktikum hatte und da nicht fehlen durfe - es war mir zu der Zeit kein Problem, denn der Test zeigte ja negativ. Naja, als dann immer noch keine Mens kam, machte ich am 24.12 noch mal einen Test - positiv. Toll, ich dachte mir noch nicht viel dabei. Bekam erst am 21. Jänner einen Termin bei der FÄ, dachte mir auch nichts weiter dabei und freute mich, bis sie dann sagte: "Das sieht nicht gut aus." Ich war da schon in der rechnerisch 13. Woche und das Kind war nicht wirklich entwickelt - es begann also nie zu leben. Nach 10 Tagen Warten, Hoffen und Bangen musste ich dann zur AS. Es war einfach nur schilmm - als ich vom O.P kam, kam gleichzeitig eine Frau mit ihrem "neuen" Sohn usw. das war schon ziemlich hart und ich hab auch viele Stunden und Tage geweint. Ich bekam auch Hass auf die schwangeren Frauen und dachte mir, die Welt sei sowas von ungerecht und alle werden (sogar ungewollt) schwanger und ich nicht - toll. Ich war echt ziemlich lange fertig. Wir haben dann 3 Monate verhütet und mein Zyklus war immer noch unter jeder S**. Dann stellte sich heraus, dass ich nicht mal einen ES habe. Im August gibg ich zur Hormonanalyse und zum Energetiker und lernte durch ihn Vertrauen zu haben und mich nicht psychisch so zu stressen. Ich hab auch wirklich innerlich abgeschlossen und gesagt, okay, dann dauerts halt noch ein Jahr oder so, weil mit den Hormonen wird sicher auch nichts okay sein, ich schloss einfach total ab (aber wirklich, ich redete es mir nicht ein, sondern ich war bereit das Kapitel zu schließen für eine Weile). Tja, im darauffolgenden Zyklus wurde ich schwanger und bin nun in der 8. Woche - letzten Dienstag konnte man das Herz schon sehen und es schaute alles gut aus....ja es ist soo schwer diesen Schock zu überwinden und es gibt kein Geheimrezept dafür. Wie gesagt, bei mir war das Baby eben so geschädigt, dass es nicht hätte überleben können (auch wenns nur ein kleiner Trost ist, ist es dennoch einer). Vielleicht war dein Zwerg auch genetisch so defekt, dass es so "das Beste" für ihn war? Eins noch: Du bist nicht schuld!! Ich plagte mich auch lange mit der Schulfrage, aber wenn man nicht weiß, dass man schwanger ist, kann man nicht drauf aufpassen. Also du bist nicht schuld! Gib dir Zeit, mach was dir gefällt, mach Dinge die du nicht machen sollst, wenn du schwanger bist und versuche wirklich Vertrauen in deinen Körper und die Natur zu bekommen (die macht ohnehin was sie will, egal ob wir uns fertig machen oder nicht). Ich habe gearbetiet und arbeite immer noch mit Heilsteinen - für eine Schwangerschaft sind positiv: Rosenquarz, Rauchquarz, Mondstein, gründe Jade und roter Jaspis. Ich wünsch dir weiterhin viel Kraft und Mut das durchzustehen - melde dich wieder. lg Linda
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2006 17:20
    Hallo Alexandra
    Oh jeh! Ich kann dir raten bei dieser Drogerie in der Schweiz den Fall per Fax oder Mail zu schildern. Die mischen dir dann Bachblüten und machen dies mega supper! Ich wurde nach 1 Monat gleich wieder schwanger und bin überzeugt, dass dies geholfen hat. Ein sehr gutes Buch heisst übrigens auch so etwas wie ... durch die Kinderwunschzeit. muss mal genau schauen wie es heisst. Lass dir auf jedenfall helfen. Ich bin nun in der 26SSW und immer wenn ich wieder an die FG denke nehme ich diese Tröpfli und dann geht es mir viel besser. Versuche doch auch mit deinem Partner nocheinmal an einem schönen Ort abschied zu nehmen, euch auszuweinen und mit ihm darüber zu sprechen, dass es dich immer noch beschäftigt. mir hat es sehr geholfen! Machs guet Katja

    http://www.chrueter-drogerie.ch/home.aspx

    sie liefern auch nach Deutschland und die Preise finde ich in so einem fall echt nicht verlohren!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.