My Babyclub.de
wie lange arbeiten?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • traenebaenkli@gmx.net
    Powerclubber (66 Posts)
    Eintrag vom 14.08.2006 09:34
    Hallo ihr Lieben, hab da auch mal ne Frage. Ich arbeite 100%, muss dazu viel stehen und mich bewegen, mehrmals täglich eine Steile Treppe laufen und mit dem Auto habe ich 50 min für einen Weg. ÖV geht leider nicht, ist zu umständlich und würde 2h pro Weg dauern. Jetzt zu meiner Frage an alle in etwas vortgeschrittener SS. Wie lange war oder ist es euch möglich körperlich anspruchsvolle Arbeiten auszuführen, welchen Zeitpunkt haltet ihr für sinnvoll um aufzuhören? Bin Zwar erst in der 8 SSW, muss aber eine Nachvolge für mich suchen. Vielen Dank
    Antwort
  • quirlywhirl@aol.com
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 11:51
    Hallo Würmchen, also ich arbeite bis zum Schluss, das heißt, bis 6 Wochen vor errechnetem ET. Ich bin 33.SSW und fühle mich sehr fit. Das ist aber von Frau zu Frau nun mal verschieden, ich habe vor der SS viel Sport getrieben und auch während der SS noch bis vor ca. einen Monat, bis es dann durch die stetig wachsende Kugel wirklich nicht mehr ging. Kurzatmigkeit zum Beispiel kenne ich überhaupt nicht. Sollte dir die Arbeit mit fortschreitender SS zu anstrengend werden, musst du mit deinem FA reden, er wird dir dann eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen und du bist befreit. Warte noch ein bisschen ab und beobachte, wie dein Körper mit der SS klarkommt, danach kannst du ja die Suche nach einer Nachfolge richten. Alles Gute...
    Antwort
  • quirlywhirl@aol.com
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 11:52
    PS.: und halte dich an das Mutterschutzgesetz, darin steht, wie viel du max. tragen darfst, stehen darfst etc.
    Antwort
  • traenebaenkli@gmx.net
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 12:07
    Danke Kügelchen. Mein Gedanke war auch so die letzten 6 - 10 Wochen zu Hause bleiben. Die Arbeit kann ich mir ein ganz klein wenig selber einteilen. Ich hebe nicht mehr so schwer (vorher habe ich zum Teil Hunde mit bis zu 40 kg von einer auf die andere Arbeitsstelle gehoben, jetzt hebe ich nur noch selber was ich problemlos unter einen Arm klemmen kann :-)) vor Allem halt weil es nicht um ein Mal heben pro Tag geht, sondern um ein paar Dutzend Mal. Meine Nachfolge müsste ich sowieso zuerst einarbeiten, also wäre ich da schon entlastet, es ist einfach sehr schwierig in meinem Beruf jemanden zu finden, daher muss ich jetzt beginnen. Es ist auch nicht unbedingt die Arbeit die mich abschreckt, es ist vielmehr das lange Autofahren UND die Arbeit. Zweifle etwas an meinen Kräften (Oje, werde ich jetzt hysterisch?) Nein im Ernst, vielleicht erzählt mir ja sonst noch wer von seinen Erfahrungen. Alles Gute und vielen Dank @kügelchen
    Antwort
  • yvonne.kuech@web.de
    Superclubber (179 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 12:20
    Hallo Würmchen,
    ich arbeite im Reisebüro und habe das Kataloge schleppen komplett gestrichen, was meine Chefin auch völlig ok fand. Grade in den ersten Wochen sollte man da echt vorsichtig sein, was das tragen von schweren Sachen angeht. Ansonsten fahre ich auch jeden Tag mir dem Auto zur Arbeit (ne halbe Std. pro Weg). Ich denke Auto fahren wird auch später kein Problem sein. Werde auch wie Kügelchen bis 6 Wochen vor dem ET arbeiten. Das kann man sich bei mir auch leider nicht aussuchen, ist halt das Mutterschutzgesetz. Fühl mich aber auch ganz fit. Habe mir grad das Buch "Fit durch neun Monate" gekauft um vielleicht auch fit zu bleiben (Wie schon woanders geschrieben, habe ich im Moment ein Heisshunger Problem!). Also, pass auf Dich auf und schon Dich ein bisschen! LG Yvi
    Antwort
  • traenebaenkli@gmx.net
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 13:09
    Hey Yvi. Das mit den 6 Wochen ist auch bei mir vorgegeben. Da ich aber noch so einiges an Ferien von den letzten 2 Jahren übrig habe Hoffe ich die ganze Schwangerschaft mit einzelnen erholungstagen spicken zu können und vielleicht auch mal ein verlängertes Wochenende dazwischenschieben. Und vielleicht noch 2 Wochen Ferien direkt vor dem Mutterschutz. Dann hab ich da noch ne Frage, wisst ihr genau wie das Mit der Toxoplasmose ist? Wenn ich nicht Immun sein sollte (was ich mir bei meinem Beruf nicht vorstellen kann) Muss ich dann Kontakz mit Katzen vermeiden? Arbeite in einer Kleintierklinik.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.