My Babyclub.de
Gestationsdiabetes!!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Zickenjule1
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Eintrag vom 22.10.2008 15:14
    Hallo.

    Ich bin in der 29 Woche Schwanger und bei mir wurde eine Gestationsdiabetes festgestellt. Trotz Nahrung umstellung ist mein nüchtern wert viel zu hoch. Seit knapp einer Woche muß ich nun Abends Insulin Spritzen, was mir sehr schwer fällt!!!

    Welche werdende Mammi hat erfahrung damit???

    Lg Sonja
    Antwort
  • Jaschas-Mama
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2008 15:22
    bin jetzt zwar in der zweiten ss gut davon gekommen, hatte aber in der ersten das gleiche problem. kleiner tipp nimm immer dein insulin, ich hab mich nicht immer perfekt dran gehalt und habe ein riesenbaby bekommen. kopf hoch es gibt viel schlimmeres. grüße
    Antwort
  • Zickenjule1
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2008 12:05
    Hallo Jaschas-Mama,

    Danke für die Antwort.
    Mußtest du auch alle paar Tage deine Einheiten erhöhen??? Zwei Tage klappt es ganz gut mit dem Nüchtern-Wert und dann steigt er wieder. Bei wieviel Einheiten warst du am Schluß der SS???

    LG Sonja
    Antwort
  • mammy82
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2008 08:09
    Hallo Zickenjule 1,

    Ich habe das gleiche Problem bei meinem 2. Kind auch gehabt. Ich hatte bei der Unhtersuchung einen leicht erhöhten wert. Musste deswegen zum diabetologen und danch gleich und dann nur noch zur Ernährungsberaterin. Und je mehr ich meine Ernährung umgestellt habe, desto mehr wuchs mein Wert, auch immer nur der Nüchternwert und mir ging es immer beschissener. habe dann auch sehr weit auf andere Süßungsmittel zurückgegriffen. Mustte dann nach 4 Wochen anfangen zu spritzen . Zuerst 2 Einheiten und weitere 3 Wochen später ( hatte in der ganzen Schwangerschaft aufgrund der nahrungsumstellung auch nur 5 Kilo zugenommen), war ich auf 13 Einheiten. Dann bekam ich anhaltenden durchfall. Und war einfach nur genervt. und wollte endlich mal wieder normal essen Auch mal die Kekse von Weihnachten essen. ( ist bei mir fast 1 Jahr her ) und plötzlich wurden meine werte besser. bin dann nach einer woche auch wieder auf 3 runtergegangen, teilweise musste ich auch garnicht mehr Spritzen. Und 3 Wochen später kam mein sohn ( knapp am untergewicht vorbei ) gesund zur Welt und keinerlei Anzeichen von Diabetis.

    Gut, das ist natürlich keine Patentlösung. Es kann natürlich auch sein, habe ich schon von einigen gehört, dass man angeblich auch auf das insulin allergisch reagieren kann. allerdings wollte meine ernährungsberaterin davon nichts wissen. auch hat sie mir nicht geglaubt, dass meine werte erst dann wieder gesunken sind, als ich normal gegessen und getrunken habe. Mein frauenarzt sagte, dass die werte ein bis zwei wochen vor der Geburt auch wieder sinken können.
    Ich würde auch einfach die werte des Kindes beobachten, man kann ja bei unltraschall feststellen, wie schwer und wie groß das Kind jetzt etwa ist. Mein Frauenarzt hat ausnahmsweise auch zwischendurch nochmal ultraschall gemacht, weil ich mir sorgen machte.
    sprich das vielleicht mal bei deinem Ernährungsberater oder Diabetolgen an, wo auch immer du hin musst.
    Es muss nicht sein, dass meine " Lösung " auch bei Dir wirkt. Es ist halt jeder mensch anders.
    Musst du schauen, was bei dir am besten hilft.

    Mit freundlichen Grüßen und alles Gute

    Mammy82
    Antwort
  • Zickenjule1
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2008 20:05
    Hallo Mammy82

    Danke für Deine Antwort!!!
    Ich Brauchte die Nahrung nicht großartig umstellen. Da ich vorher schon darauf geachtet habe das ich nicht zu fettig und kalorienreich esse.
    Ich mußte auch schon nach zwei wochen mit dem Spritzen anfangen. Mit 2Einheiten hab ich angefangen und nun bin ich schon bei 11 Einheiten. Sobald ich erhöht habe sind meine Werte 3 Tage in Ordnung und dann gehen sie wieder hoch.Meine Diabetologin und meine Beraterin meinten auch Das 30 Einheiten und mehr OK sind. Sie sagten auch das es Ok ist wenn ich mir hier und da mal ein Schokoriegel oder ein Stück Kuchen gönne. Unser Zwerg ist von der Größe her Zwei Wochen weiter als normal und damit es nicht zu groß wird müßte ich bis zur Entbindung spritzen!!!

    Ich denke das sich meine Werte erhöhen sobald sich mein Körper an die menge Insulin gewöhnt hat.

    Wie oft am Tag hast du denn Gespritzt???
    Ich brauch gott sei dank nur Abends.
    Warst du auch schon Unterzuckert???? Da hab ich Panische Angst vor!!!! Kann nach dem Spritzen ja schnell passieren.

    LG Sonja
    Antwort
  • mammy82
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2008 22:02
    Hallo Sonja,
    Ich musste auch nur abends spritzen. Einmal war ich morgens unterzukert und einmal abends ( das war aber ein abend vor der Geburt meines Sohnes ). In der Regel ist das nicht so extrem schlimm. Du solltest nur möglist immer einwenig traubenzucker in deiner Nähe haben. Danach geht der Wert dann bald wieder auf normal. Da habe ich dann natürlich nicht gespritzt. Kleiner Tipp: Ich weiß ja nicht, ob du auch eine Stunde nach dem Spritzen Pieksen ( Testen ) musst. Ich würde das auf jeden fall tun. Und am besten nicht spritzen, wenn der wetr recht weit unten ist, wenn spritzen nicht nötig wäre. Was natürlich auch zu höheren Morgenwerten sorgen kann, ist, wenn man abends zu spät und zu schwer ist.
    Unser Sohn war die ganze Zeit genau richtig bis leicht drunter beim Gewicht.
    LG
    Nicole
    Antwort
  • Zickenjule1
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 03.11.2008 08:17
    Hallo Nicole,

    Ich esse jeden Abend zwischen 18 und 19 Uhr Abendbrot Und spritze mich dann so um 22 Uhr. Nach dem spritzen soll iich dann noch etwas Obst oder einen Joghurt essen. Messen muß ich dann nicht mehr, nur einmal in der Woche Nachts um ca 2 Uhr.

    Unser Zwerg ist jetzt schon zwei wochen größer als es sein soll!!!


    Hattest du auch ein brennen unter der Haut nach dem spritzen???
    Hab es nur im rechten Bein, dort Blutet es auch stärker nach. Manchmal funktioniert es rechts gar nicht weil es höllisch weh tut und ich gar nicht rein komme.

    Noch knapp zehn Wochen dann bin ich die Nadeln hoffentlich für immer los!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    LG Sonja
    Antwort
  • mammy82
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 03.11.2008 09:33
    Hallo Sonja,

    also ich durfte Nach 18h garnichts mehr essen und erst recht nicht nach dem Spritzen. Habe es aber ab und zu auch mal gemacht, wenn ich noch großen Hunger hatte. Dann muste ich nach genau einer Stunde ( immer eine Stunde nach dem Essen ) testen und dann auch Gleich Spritzen. Und eine Stunde nach dem Spritzen wieder testen.
    Ja, es hat bi mir ab und zu auch gebrannt. Allerdings wurde mir geraten, in den Bauchspeck oder in den Hintern zu spritzen und immer an einer anderen Stelle. Im Bauch tut es weniger weh. ging aber aufgrund des Bauches nur noch in der Seite. Und immer sicher gehen, dass die nadel gerade reingeht. Dann iste es auh nicht so schmerzhaft.
    Aber wie ich höre, wurdest du auch nicht wirklich beraten bei Deiner Gestrationsdiabetis. War bei mir auch so. Hatte Glück, dass meine Hebamme selbst Diabetis hat. Da konnte ich mich bei fragen an sie wenden.
    Wenn du magst, kannst du auch ml versuchen viel Früher zu essen und dann zu Spritzen. Testest Du morgens ( 1. Wert ) vor oder nach dem Frühstücken?
    Antwort
  • Zickenjule1
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 03.11.2008 10:49
    Hallo Nicole.

    Also mein mess und spritz ablauf sieht so aus:
    - Morgends 1mal nüchtern und dann 1Std nach dem Frühstück messen (jeden Tag)
    - Alle 2 Tage zusätzlich 1std nach dem Mittag und dem abendessen
    - 1mal die Woche Nachts um ca. 2Uhr
    - Jeden Abend um ca 22 uhr spritzen und dann vor dem schlafen gehen noch eine kleinigkeit essen.

    Ich soll deshalb nach dem spritzen essen damit die Gefahr der Unterzuckerung geringer ist!!!

    In den Bauch soll ich mich gar nicht spritzen, nur in den seitlichen Oberschenkel, jedesmal eine andere Stelle und andere Seite.

    Es ist echt seltsam. Immer wenn ich das Insulin erhöht habe sind die Werte ideal und ab den 4Tag steigen sie total. Wenn sie 3mal zu hoch waren muß ich dann wieder um 1Einheit erhöhen.

    Ich glaub auch irgendwie nicht das es nur am essen liegt, weil Obst Gemüse, Salat und Fettarme Lebensmittel stehen bei mir schon seit Jahren ganz oben auf der Liste!!!

    Hab letzte woche mal einen Versuch gestartet und bin in die nächste Pommesbude gegangen. Hab mir eine Dicke Portion Currywurst mit Pommes rot weiß und eine Fanta gegönnt (gibt es eigentlich nie auf meinem Speiseplan). Hab dann nach 1; nach 2 und drei Stunden gemessen und lag bei den werten immer zwischen 98 und 120 was ja eigentlich Ok ist. Hätte da eher gedacht das sie in die höhe schießen. Schon seltsam oder???

    LG Sonja
    Antwort
  • mammy82
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 03.11.2008 12:49
    Hallo Sonja,

    das ist wirklich komisch. Hast ja gehört, wie es bei mir war. Kaum hatt eich mal normal gegessen, waren meine werte normal. Habe, gebe ich zu, zu weihnachten ganz normal gegessen. Kannst ja auch von niemanden erwarten, für dich anders zu kochen. und dann gab auch ein stück kuchen. esse ja eh sonst auch nur ein stück. Aber meine werte waren danch jedesmal besser. meine ernährungsberaterin hat mich jedesmal als unehrlich dargestellt und sagte zu mir,:" seien sie ehrlich, es geht hier um ihr kind!" Da habe ich nur jedesmal gesagt, dass es n unmal so sei.
    Ich habe hier zwei links, vielleicht kann die einer von beiden weiterhelfen. bei dem einen kannst du auch eine Mail an einen "Online-Arzt" stellen. vielleicht hilft dir das.
    Hier die Links:
    http://www.gestationsdiabetes.de/#
    http://www.diabetes-deutschland.de/4762.htm

    Ich finde es nähmlich auch sehr komisch, wie du deine werte testen sollst. das ist mir ganz fremd.
    Naja, viel Glück. Vielleicht kann es dir weiterhelfen. wäre schön, wenn du mir dann mal bescheid geben würdest.

    LG
    Nicole
    Antwort
  • mammy82
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 17.12.2008 22:47
    Hallo Sonja,

    wollte mal anfragen, wie es bei Dir ausschaut. Ob es mit Deinem Diabetes nun besser läuft und ob Du noch Rat bekommen hast! Und was macht dein kleines?

    LG
    mammy82
    Antwort
  • Zickenjule1
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 19.12.2008 14:45
    Hallo Mammy82


    Naja, nicht so wirklich. Mal klappt es ein paar Tage ganz gut und dann hab ich wieder extreme Schwankungen!!!
    Aber ein Ende ist in Sicht.
    Da sich Zwergi absolut nicht drehen will ( war bei meiner großen genau so) werde ich am 2.Jan09 per Kaiserschnitt entbinden.

    LG Sonja
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.