My Babyclub.de
Ab wann selber mit Besteck essen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • nadinsche
    Superclubber (102 Posts)
    Eintrag vom 12.11.2008 15:26
    Hallo zusammen,

    meine Tochter (14 Monate) ist gerade in der "selber essen"-Phase. Füttern ist out, selber essen ist in. Das funktioniert prima, wenn sie Fingerfood (Banane, Reiswaffeln, Apfelschnitze,...) isst. Ist allerdings etwas problematisch beim Mittagessen (heute gab's Nudelsuppe...).

    Jetzt überlege ich, ob ich ihr einfach selber den Löffel in die Hand drücken soll.
    Ab wann habt ihr Euren Kleinkindern das Essen mit Besteck erlaubt/beigebracht? Macht es überhaupt Sinn, ihr das jetzt schon zu zeigen? Ich hab Bedenken, dass sie sich danach vielleicht überhaupt nicht mehr füttern lassen will...

    Freu mich auf Eure Erfahrungsberichte!

    LG
    Nadine
    Antwort
  • horstmaria
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 12.11.2008 21:46
    Hallo Nadine,
    Also die Sauerei ist vorprogrammiert. Aber es wird besser! Nicht die Nerven verlieren!!!! Wirst sehen, Deine Kleine wird richtig Spaß beim essen haben. Wir haben ihr übrigens irgendwann Mövenpick-Joghurt und Aldi-Fruchtzwerge zum selber löffeln gegeben. Die sind so dickflüssig, dass es nicht gleich wieder vom Löffel fällt.

    Viel Spaß!
    Antwort
  • horstmaria
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 12.11.2008 21:47
    Achja, mit "ihr" meine ich unsere Tochter.... ;-)
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 14.11.2008 09:38
    Hallöchen,
    also ich finde es super wenn sie selbst essen. haben dann so ergonomisch geformte löffel und gabeln geschenkt bekommen, ich glaub von tupperware (superteuer aber echt klasse)
    damit ging es viel viel besser als mit normalen löffeln...klar gabs da ne tierische sauerei aber mit geduld und nem nassen lapper wird man schnell wieder herr der lage... da musst du einfach durc h... auch wenn sie erst mit den händen im essen matscht ist das zwar...brrrr... aber ganz normal.

    viel spass und denk an einen groooßen sabberlatz.
    LG Nadine
    Antwort
  • horstmaria
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 14.11.2008 13:48
    Das Tupperware-Besteck hatten wir auch. Unsere Kleine fand das auch total gut - bis sie entdeckt hat, dass wir anderes Besteck benutzen. Jetzt haben wir ihr Kinderbesteck ausgepackt, dass sie zur Geburt von der Uroma bekommen hat. Und damit klappts so langsam richtig gut. Nichts desto trotz isst sie nach einer Zeit immer wieder mit den Fingern. Scheint einfach mehr Spaß zu machen und nicht so anstrengend zu sein. Außerdem haben wir unseren "Speiseplan" etwas umgestellt: Es gibt jetzt überwiegend Dinge, die man mit der Gabel bzw. mit den Fingern essen kann. Das macht der Kleinen Spaß und weniger Sauerei.

    PS: Spinat lässt sich beispielsweise prima in einer dünnen Schicht auf Pfannkuchen auftragen. Das ganze aufrollen, mit ein wenig Käse bestreuen und kurz in den Backofen. Das könnte unsere Maus morgens, mittags und abends essen! Probierts mal aus!
    Antwort
  • Melody10
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2014 06:39
    Guten Morgen Nadine!
    Es ist - denke ich - ganz normal, dass Kinder irgendwann einmal damit anfangen, dass sie alles selber machen möchten. Bei unserem Kind haben wir den Löffel einfach immer dazu gelegt, als es ca. ein Jahr alt war. Es war immer total lustig, alles nachzumachen, was die Erwachsenen tun. Das mit dem Füttern lassen ist bestimmt weiterhin kein Problem.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.