My Babyclub.de
Alkohol bei Kinderwunsch

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Tinchen_1975
    Juniorclubber (34 Posts)
    Eintrag vom 28.12.2008 18:46
    Hallo liebe Gleichgesinnten,

    ich bin neu hier, habe einige Beiträge gelesen und das hat mich überzeugt, gleich mitzumischen... Sehr nette Leute sind hier unterwegs!

    Gleich eine Frage an Euch "alte Hasen":

    Wenn wir - mit aller Gemütsruhe, ohne Druck und Terminkalender - die Pille absetzen und uns freuen würden, einen Winzling zu bekommen, wäre es dann dem Zwerg gegenüber nicht fair, in der "Möchte-schwanger-werden-bins-aber-noch-nicht"-Zeit auch schon auf Alkohol zu verzichten?

    Ich meine, man weiß ja nie, ob es schon geklappt hat. Wenn mich nicht alles täuscht, kann man ja schon einige Wochen schwanger sein, bevor man es wirklich merkt/ sicher weiß.

    Andererseits kann es ja schon einige Zeit dauern, bis man schwanger wird, und das ein oder andere Gläschen Sekt an Silvester oder eine geteilte Flasche Wein beim Italiener wäre schon prima.

    Wie steht Ihr dazu? Was macht Ihr in Sachen Kinderwunsch und Alkohol?

    Liebe Grüße,

    Tinchen
    Antwort
  • ballbina_290384
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 28.12.2008 18:52
    Hallo,
    das ist richtig das man nicht weis wann man Schwanger ist.Ich z.B. ich war starke Raucherin habe jetzt auch aufgehört zu rauchen weil wir uns ein Kind wünschen.Klar kannst du silvester ein Glas Sekt trinken oder ab und zu ein Glas Wein zum essen ist auch Ok...aber es sollte alles in gränezen bleiben.Betrinken sollte man sich aber nicht finde ich.Denn meine Meinung ist wenn man sich ein Kind wünscht dann muss man auf einiges verzeihten...aber dafür bekommt man ja auch was wunderbares 8-)
    Lg
    Antwort
  • Pinky
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 29.12.2008 12:39
    hy , ich bin auch neu hier ,,, und habe heute erfarhen dann ich 100 pro schwanger bbin und wären der weihnachszeit habe ich auch sekt getrunken ,,



    by ; Pinky
    Antwort
  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Kommentar vom 29.12.2008 13:50
    Als ich ungefähr in der 2 Woche schwanger war und es nicht gewusst habe habe ich auch mit Freunden Rotwein getrunken und geraucht als ich es dann gesagt bekommen habe das ich zu 100 % schwanger bin habe ich direkt aufgehört zu rauchen was vorher nie möglich war .....

    Ich finde es einfach wichtig das man sich bewusst wird in der Schwangerschaft das es jetzt nicht nur sein eigener Körper ist sondern ein kleiner Mitbewohner in einem groß wird und man gut für ihn sorgen muss und das habe ich auch gemacht ....

    An Weihnachten hatte ich ein schlechtes Gewissen wsweil ich bei meiner Oma ein Braten mit Soße gegessen habe wo im nachhinein mir gesagt wurde da wäre etwas Schnaps drin .... oh man da hat ich ein richtig schlechtes gewissen .....

    Aber ich denke wenn jemand sich ein Kind richtig wünscht und auf den Alkohol verzichten will dann finde ich das super es kann ja nnur gut für den Körper sein .....

    Und an Silvester stosse ich mit Kindersekt an habe ich mir schon gekauft :-)
    Antwort
  • jomi79
    Juniorclubber (33 Posts)
    Kommentar vom 02.01.2009 13:14
    Hallo,
    kann sein das meine Einstellung jetzt auf Gegenwehr trifft aber ich bin der Meinung, wenn man sich ein Kind wünscht sollte man auf alles verzichten was dem Kind schaden könnte.
    Alkohol, Zigaretten Drogen usw.

    Wenn man überlegt wie schnell mal 2 Gläser Wein einen beschwipst machen, dann muss man sich mal überlegen, was z.B. nur ein kleines Moncheri bei so einem kleinen, grad noch am enstehenden, Wesen bewirkt.

    Mein erstes Kind war ein geplantes Kind und ich habe in der Zeit wo ich am "üben" war bis zum Ende der Stillzeit auf Alkohol verzichtet, auch wenn ich eine bekennende Weißwein Trinkerin bin.

    Bei meiner letzten Schwangerschaft, wußte ich nicht das ich schwanger war und habe einmal Rotwein getrunken.
    Als ich dann den Test in der Hand hielt war das richtig schlimm...habe mir die ganze Zeit Vorwürfe gemacht, da ich sowas nie gemacht hätt, wenn ich s vorher bewußt drauf angelegt hätt.
    Als die Schwangerschaft dann auch noch in einer missed abortion in der 13-14SSW endete, könnt Ihr Euch meine Selbstvorwürfe sicherlich vorstellen.
    Klar muss es nicht etwas damit zu tun haben....aber man muss die "alles oder nichts" Regel ja auch nicht unbedingt bis zum letzten ausprobieren, oder?

    Also mein Apell an alle mit Kinderwunsch...lasst es lieber sein, dann habt ihr auch kein schlechtes Gewissen und tut von Anfang an alles was richtig ist für Euer Wunschkind!

    LG Miri
    Antwort
  • MissJulie0407
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2009 15:00
    hi!

    ich habe in der phase der babyplanung keine alkohol getrunken, denn man konnte ja ni wissen, ob es geklappt hat oder nicht.
    zu silvester habe ich nur ein glas sekt zum anstoßen getrunken und das wars. und siehe da, gestern nen test gemacht und der war positiv :-)

    aber ich denke, dass es nicht zwingend schädlich fürs ungeborene ist, wenn man MAL ein glas wein trinkt.
    machen würde ich es dennoch auch nicht. von daher denke ich, dass es jedem selber überlassen ist.

    ich rauche leider seit jahren, aber seit gestern bin ich am aufhören :-)
    ist ja wohl selbstverständlich.
    aber dabei gehen ja die meinungen auch wieder auseinander. der eine sagt sofort aufhören und der andere nach und nach.


    Antwort
  • MissJulie0407
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2009 22:35
    danke annisun :-)

    wir haben seit 4 monaten geübt, hatte die pille aber aber schon im juli abgesetzt und bis dahin haben wir immer mit kondom verhütet. bis dann irgendwann meine regel nicht mehr kam und ich richtig angst hatte, schwanger zu sein. denn mein freund sagte immer, er möchte keine kinder. aber als wir dann so auf den mist gewartet haben, hat er sich mit dem gedanken immer mehr abgefunden und dann kam der kinderwunsch :-)
    hätte am monta eigentlich meine mens bekommen müssen, die kam aber nicht. habe auch schon seit ein paar tagen ganz empfindliche brüste. daraufhin haben ich gestern einen test gemacht, der positiv war. und vorhin auch nochmal um sicher zu gehen :-)

    leider habe ich den fa termin erst am 29.01. warum, konnte man mir so wirklich auch nicht erklären. habe bei der ärztin 2 mal angerufen, weil man mir zuerst sagt, dass ich mich nochmal melden soll, wenn die zweite regel ausbleibt. also so zum 4. februar. und da haben die auch noch ne woche urlaub. habe da heute nohmal angerufen und gemeint, dass ich doch irgendwo die gewissheit haben möchte. naja, da hab ich den termin eben bekommen.
    mein freund hat sich gleich urlaub genommen für den tag :-) er will unbedingt mitkommen.

    wielange bist du denn schon am üben?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.