My Babyclub.de
Hebamme während der Schwangerschaft ja oder nein.

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Netti0510
    Superclubber (122 Posts)
    Eintrag vom 19.08.2009 13:25
    Hallo,

    ich habe eine Hebamme. Aber bei der war ich erst einmal zum Gespräch und zum Geburtsvorbereitungskurs anmelden.
    Du kannst statt beim FA die Vorsorgeuntersuchungen bei der Hebi machen. Ich persönlich mache die Untersuchungen alle beim FA. Aus dem Grund, weil es meine erste SS ist und zum anderen freue ich mich jedes mal wenn ich mein Baby sehen darf. Und ganz begeistert war ich nicht wirklich, weil sie so auf Öko Trip ist und der andere Grund warum ich nicht begeistert bin ist, weil sie schonmal keine Beleghebamme ist im KH.
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 19.08.2009 13:58
    Also ich habe keine Hebamme, beziehungsweise ich habe schon eine aber bloss eine für nach der Geburt.

    Als ich mich für ein KH eintschieden hatte wollte ich mich gleich dort bei der Beleghebamme "anmelden" leider waren ihre freien Plätze schon bis einschließlich Februar ausgebucht und ich rief bei ihr an als ich in der 12 SSW war.

    Also ich lass somit alle Untersuchungen bei meinem FA machen und hinterher hab ich dann die Hebamme da die mir dann auch ein wenig unter die Arme greifen wird :)

    Du kannst von einer Hebamme vorher aber auch alle untersuchungen machen lassen die sonst der FA macht.

    LG Sonja
    Antwort
  • bcn
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 19.08.2009 14:33
    Hallo,

    also ich hatte in der Schwangerschaft eine Hebamme zur Vorsorge und fand das super! Ab der 30. Woche sind die Vorsorgeuntersuchungen ja im 2-wöchigen Wechsel und dann bin ich abwechselnd zum Arzt und zur Hebamme. Ich fand das toll, denn sie hatte einfach viel mehr Zeit und immer ein offenes Ohr auch für die dämlichsten Fragen.

    Außerdem hat sie bei mir geburtsvorbereitende Akupunktur gemacht. Das hätte meine Ärztin gar nicht angeboten.

    LG
    Dani
    Antwort
  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 19.08.2009 16:26
    Hallo,

    bin in der 22.SSW und habe auch keine Hebamme.Lasse all meine Untersuchungen bei der FA machen.In 2 Wochen habe ich einen Termin bei einer Hebammenpraxis um eine für nach der Geburt zu haben.Es ist mein 1.Kind und deshalb bin ich etwas unsicher.In Bremen gibt es nicht so viele Beleghebammen.Mal schauen welche nette Dame bei der Entbindung Dienst hat.GVK mache ich im KH.
    Fazit: während der SSW brauche ich keine Hebamme.

    Grüsse

    Joanna
    Antwort
  • satama01
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 22.08.2009 23:22
    Hallo
    Ich hatte auch in der Schwangerschaft eine Hebamme.
    Die lernte mich in der schwangerschaft schon kennen.
    Ich fand es gut.
    grüße sabrina
    Antwort
  • Samy82
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2009 22:00
    @Veilchen

    hallo, ich habe eine Hebamme.. Ich habe eine Bereitschaftshebamme.. Die ist für 24 Stunden da, aber die musst du privat bezahlen.. Das zahlt nicht die Krankenkasse... Als ich noch in der 12. Woche war hatte ich sie schon... Und die habe ich auch nach der geburt bis zu 8 wochen... Das kann ich empfehlen...

    LG Samy
    Antwort
  • rosa-lia
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 29.10.2012 18:33
    Hi,
    ich hatte auch von Anfang an eine Hebamme, die auch in der Schwangerschaft immer ein offenes Ohr hatte. Ist ziemlich beruhigend wenn man weiß, dass man zu jeder Zeit anrufen kann, auch am Wochenende und am Abend. Außerdem konnte sie mir bei Beschwerden die Füße massieren, das hat echt geholfen! Ich wohne in Pfinztal, meine Hebamme war Helen Erben, www.Hebamme-Pfinztal.de. Sehr kompetent und einfühlsam die Frau, echt zu empfehlen!

    Grüße, Rosa
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.