My Babyclub.de
Fehlender Schnuller führt zum Kindstot?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Kiina
    Juniorclubber (36 Posts)
    Eintrag vom 25.08.2009 15:27
    Hallo, ich bin schwanger & lese momentan alles über Kinder, Gesundheit, etc. was ich in die Hände kriegen kann & bin gestern auf etwas gestoßen, was mich maßlos verwirrt hat.

    Ein Baby soll ca. zwei, drei Monate nach dem Stillen, wenn es seine "Technik" raushat, den Schnuller bekommen um dem Kindstot zu entgehen.

    Wie, zum Teufel, geht das?
    Was hat so'n relativ unscheinbares Ding, was die Kleinen anscheinend nur beruhigt & den Saugreflex weiterhin beibehalten lässt, solch eine krasse Wirkung bzw. Leistung?

    Gruß, Kii.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 26.08.2009 10:13
    Man sagt es könne sein, dass diese Kinder nicht ganz so tief schlafen und deshalb weniger gefâhrdet sind als Kinder ohne Schnuller...oder aber dass diese kinder beim Schlafen zwischendurch saugen und halt deshalb nicht "vergessen zu atmen"....aber das sind alles nur Theorien, so wirklich weiss man ja nicht mal was es mit dem Kindstot auf sich hat und auch nicht wieso Schnullerkinder weniger gefährdet sind....es wurde halt nur festgestellt, dass weniger Schnullerkinder am Kindstot gestorben sind, genauso wie Rückenschläfer aber ob es nun wirklich etwas damit zu tun hat weiss man (noch) nicht.
    LG
    Patricia
    Antwort
  • Ninimaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 26.08.2009 14:07
    Ich finde eine gute Aufklärung über den Kindstod und Möglichkeiten diesen zu verhindern wichtig und gut. Jedoch habe ich das Gefühl, dass man sich mit dem Thema so viel beschäftigt, dass man sich schon selber ganz verrückt macht. Ich habe in meiner Schwangerschaft von allen Gynokologen, Hebammen usw. Infomaterialien dazu bekommen. Am Ende hatte ich das Gefühl, dass wenn ich nicht alles beachte und weiß, mein Kind den sicheren Kindstod sterben wird. Jetzt ist meine Tochter 4 Monate alt und ich beachte natürlich die Ratschläge. Ich mache mich aber nicht mehr verrückt mit dem Thema. Und es sterben ja auch nicht alle Kinder die keinen Schnuller nehmen.
    Antwort
  • Kiina
    Juniorclubber (36 Posts)
    Kommentar vom 26.08.2009 15:48
    Es wäre dumm nur nach den Magazinen zu handeln & zu agieren, richtig.
    Alles was ich lediglich tue, ist lesen.
    Hin & wieder findet man etwas wirklich nützlich, sei es um die Ernährung in der Schwangerschaft, usw.
    Sicher, sicher ist hier niemand mehr aber das ist eine andere Geschichte.
    Ich lebe nicht nach den Magazinen & hab's soweit auch nicht vor.
    Antwort
  • zissy
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 26.10.2010 22:32
    Mein Sohn ist 2 jahre alt und hat bis heute keinen Schnuller und wollte Ihn auch nie haben. Ich würde mal sagen da steckt man nicht drin. Wichter ist denke ich der Schlafraum.... Kein Nikotin. 18 grad Zimmer temperatur, einen guten Schlafsack, stoss lüften vor dem zu Bett gehen, keine Stofftiere decken oder kissen im Bett. Ich habe sogar auf den Himmel verzichtet, hatte mir auch immer grosse sorgen gemacht..aber das nützt auch nix.

    lg
    Antwort
  • katchen76
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 03.05.2011 19:56
    Meine Tochter nimmt den Schnuller nur zum einschlafen und spuckt ihn dann aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der fehlende Schnuller etwas mit dem plötzlichen Kindstod zu tun haben kann. Am besten nicht zuviel lesen, ich weiß ist leicht gesagt, aber man läßt sich echt schnell verrückt maCVHEN
    Antwort
  • katchen76
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 03.05.2011 19:56
    Meine Tochter nimmt den Schnuller nur zum einschlafen und spuckt ihn dann aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der fehlende Schnuller etwas mit dem plötzlichen Kindstod zu tun haben kann. Am besten nicht zuviel lesen, ich weiß ist leicht gesagt, aber man läßt sich echt schnell verrückt maCVHEN
    Antwort
  • Eifelkathi
    Superclubber (234 Posts)
    Kommentar vom 05.05.2011 06:54
    Hallo zusammen!

    Das der Schnuller gegen den plötzlichen Kindstod helfen soll, höre ich heute zum ersten Mal.
    Als meine Tochter (heute 5 Jahre) zur Welt kam, waren die Schnuller ehrlich gesagt verpönt. Sie hatte trotzdem immer einen, auch Nachts beim Schlafen.
    Jetzt wo ich mal darüber nachdenke kann ich mir das nur so erklären, die meisten Kinder die am Kindstod sterben haben sich nachts so gedreht das sie keine Luft mehr bekommen konntem (z.B. mit dem Gesicht ins Kissen oder fest auf die Matraze). Durch den Griff oder Noppen an der Schnuller wird die Nase vieleicht so freigehalten dass es weiterhin Luft bekommt, wenn das Baby sich so dreht.
    Dies ist nur eine Erklärung die ich dafür finden würde und nicht irgentwo belegt.

    Mir wurde damals ans Herz gelegt meine Tochter nur mit Schlafsack und ganz wichtig ohne Kissen, nur auf dem Rücken schlafen zu lassen.

    LG
    Kathi
    Antwort
  • Flozirkus
    Powerclubber (73 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2014 12:58
    Hallo ihr lieben ,

    Mir schwirren seit gestern tausend Gedanken darum im Kopf rum !
    Ich hab ja nun selbst schon 2 erwachsene Kinder und ich hatte damals auch Angst aaaaber verrückt gemacht hab ich mich nicht !
    Nun "arbeiten" wir ja grade an Nachwuchs und hoffen bald ein Baby zu bekommen.

    Mein Mann ist in der Rettung und hatte gestern einen der schlimmsten Einsätze überhaupt ! ( normalerweise reden wir oft über seine Arbeit aber gestern wollte er nicht rausrücken)
    Es war ein Reanimationseinsatz !
    Baby - und leider erfolglos ! Es war plötzlicher kindstod - aber alle haben um das kleine gekämpft !
    Ich kann mit den schlimmsten Sachen umgehen und lass es auch nicht an mich ran - aber als er dann gestern erzählte , ging mir das durch und durch !
    Eine ganz junge Mama und immer wieder fragte sie warum ???

    Das mit dem Schnuller hab ich noch nie gehört !
    Der NA hat ihr einiges dazu erklärt - aber an meiner Meinung kann es nix ändern : wenn es passieren soll - dann passiert es !
    Ich wünsche das niemaaaandem ! Aber es passiert ....

    Es gibt Dinge die sollte man beachten - aber man kann es nicht verhindern .... Und Schuld hat niemand wenn es passiert !!!!!!!

    Kleiner Engel - ich hoffe du bist im Himmel gut angekommen !


    Traurige Grüße
    Flo
    Antwort
  • bigmamanbg
    Very Important Babyclubber (700 Posts)
    Kommentar vom 03.05.2014 15:57
    Oh man das ist eine traurige Geschichte - wüßte nicht wie ich mit sowas umgehen sollte.
    Und der Schnuller beim schlafen???? Noch nie gehört!!
    Wichtig ist das es nicht zu warm ist und keine Kissen, Kischeltiere etc. im Bett liegen.
    Leider ist das alles noch ziemlich unsicher wie es dazu kommt, hffentlich weis man irgendwann etwas mehr darüber
    Antwort
  • Shiningstar
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 28.09.2014 00:00
    Das ist der größte Blödsinn, mit dem wir abgespeist werden. Plötzlicher Kindstot tritt meist Tage nach dem das Kind geimpft wurde auf. Nur leider wird das fast kein Arzt zugeben wollen. Man darf nicht alles glauben, nur weil es Ärzte einem so erzählen...
    Antwort
  • Gummibeerli
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 08.10.2014 08:29
    Würde mich von keinem Gerücht rund um den plötzlichen Kindstot verrückt machen lassen. Auch nicht vom Impfen (Entschuldigung Shinigstar - da spricht die Statistik gegen Dich). Wichtig finde ich: Nichtraucherhaushalt, auf dem Rücken schlafen, darauf achten, dass das Kind nicht unter seine Decke rutschen kann. Alles weitere grenzt an Blödsinn (inkl. irgendwelchen Special Überwachungs-Babyphones oder Matratzen und Bodys mit eingebauten Sensoren die den Eltern melden, wenn das Kind schwächer atmet. (Und was ist mit Elektrosmog...???). Toll, was sich Unternehmen und Marketingfachleute einfallen lassen, um uns Eltern das Geld aus der Tasche zu locken!!
    Ich denke wenn ein Baby am PK sterben soll, dann geschieht das leider und wir können nur hoffen und beten, dass es unser Kind nicht trifft.
    Antwort
  • Shiningstar
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 09.10.2014 12:58
    Statistiken schenke ich schon lange keinen Glauben mehr, kann nur von persönlicher Erfahrung sprechen, kenne zwei Fälle,einmal 4 Tage nach Impfung und einmal am nächsten Tag nach Impfung. Mir reicht das schon. Seh ich auch so wie du mit der Geldmacherei, es gibt so viele sinnlose Produkte die auf dem Markt präsentiert und verkauft werden. Ich frag mich immer und immer wieder, wie die Menschheit ohne all das, bis heute nur uberlebt hat ;-) tztztz
    Antwort
  • Marby
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 13.10.2014 15:58
    Mal eine ganz dumme Frage: Was passiert mit armen Kindern in Afrika oder Indien, bei denen die Eltern gerade Geld für das Allernötigste haben und deswegen weit und breit kein Schnuller existiert. Sterben die auch ALLE am plötzlichen Kindstod? Sicherlich nicht. Die Gattung des Homo sapiens ist mehr als 100.000 Jahre lang ohne soetwas groß geworden. Von daher kann an der Theorie nicht allzuviel dran sein. Das ist nur Panikmache bzw. der Versuch, irgendeinen super-duper-teuren medizinisch geprüften Schnuller an das Kind und damit an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Die Marketing-Abteilungen nutzen die emotionale Ausnahmesituation der Eltern aus.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.