My Babyclub.de
Übelkeit und leichter blutiger Ausfluss

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Eintrag vom 18.10.2009 12:44
    Hallo ihr Lieben,
    ich habe mich hier neu angemeldet und wende mich gleich mit einem Problem an euch:

    Also mein Freund (24) und ich (im Nov. 23) haben im Juli beschlossen, dass wir bereit für Nachwuchs sind.
    Also habe ich am 25. Juli meine letzte Pille eingenommen. Am 30. fing die Abbruchblutung an - Stärke und Dauer war wie bei einer normalen Mens-Blutung.
    Ich hatte auf einen ganz durchschnittlich langen Zyklus gehofft, wurde aber leider enttäuscht :(
    Es kam einfach nichts. Am 09.09. hatte ich dann gehofft, es geht endlich los. Aber es wurde nicht mal 1 kleiner Tampon voll und war dann schon wieder vorbei.
    2 negative Schwangerschaftstests später kam dann endlich am 23.09. meine Periode und blieb bis zum 28.09.
    Am 04.10. hatten mein Freund und ich das letzte Mal Sex (auf Grund eines mehr als blöden Schichtplans gings danach nicht mehr einzurichten).
    Am 08.10. hatte ich dann ganz komischen Ausfluss. Er sah von der Farbe her nach Milchkaffee aus (klingt komisch, ich weiß :) ). Nur einmal kurz und dann war es wieder weg. Am nächsten Tag normaler Ausfluss und dann abends kurz richtig roter Ausfluss. Da hab ich schon gedacht, dass ich schon wieder meine Tage krieg, obwohl ich sie ja erst hatte. War es dann aber doch nicht. Kurz später war der Ausfluss wieder normal. Das ganze hab ich jetzt täglich. Mal kurz hellbraun, mal hellrot. Aber nie den ganzen Tag lang, immer nur mal kurz beim Abwischen und dann ist es wieder vorbei.
    Seit dem 09.10. ist mir auch täglich schlecht und manchmal schwindlich. Mittlerweile hab ich auch das Gefühl, ich hätte blaue Flecken an den Brüsten, wenn ich sie anfasse (also sie tun ein bisschen weh), aber an sich kein Spannungsgefühl.
    Kann das alles doch schon auf eine Schwangerschaft hindeuten?
    Und wann sollte ich einen Test machen? Ich weiß ja nicht, wann ich meine nächste Regel bekommen würde und diese Test sind ja auch nicht sooo billig. Ich mein, ich könnte es mir zwar leisten, aber nach einem negativen Test hab ich dann das Gefühl, wieder 6 Euro zum Fenster rausgeschmissen zu haben, wenn er negativ ist.
    Oh man, ich weiß nicht, was ich davon halten soll...

    Gut, jetzt ist der Text doch ganz schön lang geworden.
    Ich hoffe, ich habe euch nicht abgeschreckt und ihr könnt mir weiterhelfen.

    LG
    Panda
    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 18.10.2009 17:38
    Oh danke,
    also meinst du, es könnte wirklich sein, dass ich schwanger bin?
    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2009 07:32
    Langsam krieg ich ein wenig Angst.
    Wenn es wirklich eine SS sein sollte, ist es dann nicht ein sehr schlechtes Zeichen mit dem blutigen Ausfluss (und das täglich)? Ich habe das Gefühl, dass es schlimmer wird mit dem Ausfluss...
    Arghhh
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2009 07:50
    Mit der täglichen Blutung glaube ich eher nicht, dass es sich um eine SS handelt, bin allerdings auch keine Ärztin.

    Es könnte sich auch um eine Zyste handeln, das hatte ich mal.
    Habe ca. 4 Wochen täglich immer leichte Schmierblutungen gehabt, zwischenzeitlich mal ein paar Tage nicht...

    Mein Rat, geh zum FA, wenn es eine Zyste ist, wäre es ohnehin nicht gut, wenn du ss wirst, bzw. die Wahrscheinlichkeit dass du ss wirst, ist eher gering.
    Wenn es eine Zyste ist, wirst du wahrscheinlich Hormontabletten bekommen, die die Zyste zum Platzen bringen, und danach eine heftige Blutung bekommen.
    Wenn sich dann alles "gereinigt" hat, könnt ihr wieder voll loslegen mit dem Herzeln!!!!
    Alles halb so wild.

    LG Dani + Bauchzwergin Denise (34.SSW)
    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2009 08:34
    Oh wei, das macht nicht gerade Mut.
    :(
    Ich hab Angst.
    Ich werd wohl bis zum 23. warten und erstmal einen Test machen und wenn der negativ ist und der dunkle Ausfluss bis dahin anhält, werd ich mal zum Arzt gehen.
    Schmerzen oder so hab ich ja nicht und es ist auch keine richtige Blutung sondern Ausfluss. Also ich brauche keinen Tampon oder so...
    Ach, ich weiß auch nicht.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2009 09:46
    War bei mir mit der Zyste auch nicht, hatte auch nur immer ganz wenig Blut.
    Habe mal im Netzt gegoogelt und das gefunden:

    Neben einer Vielzahl von Anzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten können, wird auch immer wieder die sogenannte Einnistungsblutung als Hinweis genannt. Obwohl es medizinisch gesehen tatsächlich eine solche Blutung gibt, ist die Aussagekraft in Hinblick auf eine mögliche Schwangerschaft außerordentlich gering.

    Die medizinische Erklärung für eine Einnistungsblutung
    Die Einnistungsblutung, auch Nidationsblutung genannt, kann entstehen, wenn sich das befruchtete Ei in der Gebärmutter einnistet. Das geschieht etwa sechs bis zehn Tage nach dem Eisprung und der Befruchtung der Eizelle. Während dieser Zeit werden die Blutgefäße in der mütterlichen Gebärmutter mehr und mehr eröffnet. Beim Einnisten des Embryos können diese Blutgefäße auch verletzt werden. Dabei entstehen Blutungen, die aber in der Regel nach außen hin nicht wahrgenommen werden. Die Menge des Blutes ist also so klein, dass die Frau nichts davon mitbekommt. Lediglich in einigen Fällen treten die dabei entstehenden Blutungen auch aus der Scheide aus. Das Blut ist in diesem Fall im Unterschied zu den meisten Zwischenblutungen nicht dunkel und braun, sondern eher hellrot. Zudem ist die Menge meistens äußerst gering und meistens tritt diese Art der Blutung nur tröpfchen- oder schlierenweise auf.

    Ein weiterer wichtiger Unterschied zu anderen Arten der Zwischenblutungen ist der kurze Zeitraum der Blutung. Eine Nidationsblutung wird in den folgenden Tagen nicht stärker, sondern bleibt relativ schwach oder hört nach kurzer Zeit wieder auf. Manche Gynäkologen sind auch der Meinung, dass sich diese Art der Blutung sich während der gesamten Frühschwangerschaft hinziehen kann. In einem solchen Fall empfehlen die Ärzte Ruhe und Schonung um die Schwangerschaft nicht zu gefährden. Einige Experten gehen davon aus, dass diese Art der Blutung bei jeder Schwangerschaft stattfindet, allerdings nur in wenigen Fällen nach außen hin auftritt.

    Es gibt viele andere Ursachen für Zwischenblutungen
    Blutungen, die nichts mit der monatlichen Mentruation zu tun haben, können auch viele andere Gründe haben und weisen nur in den seltensten Fällen wirklich auf eine Schwangerschaft hin.

    Gelbkörperschwäche: Kommt es in der ersten Zyklushälfte zu einer Zwischenblutung, kann dies auch ein Hinweis auf eine Gelbkörperschwäche sein.

    Östrogenspiegel: Auch ein plötzlicher Abfall des Östrogenspiegels, wie er nach dem Eisprung häufig auftritt, kann eine leichte Zwischenblutung auslösen.

    Entzündung der Gebärmutterschleimhaut: Eine chronische Entzündung der Gebärmutterschleimhaut (Endometritis) kann Ursache für Zwischenblutungen sein.

    Ist die Nidationsblutung ein sicheres Schwangerschaftsanzeichen?
    Ein sicheres Anzeichen für eine Schwangerschaft ist eine Nidationsblutung in keinem Fall. Denn auf der einen Seite können die Blutungen auch andere Ursachen haben und zum Anderen muss nicht jede Einnistung einer befruchteten Eizelle eine sichtbare Blutung zur Folge haben. Daher zählt die Nidationsblutung nicht zu den Anzeichen, die Frau als Hinweis auf eine geglückte Befruchtung interpretieren sollte. Lediglich ein Schwangerschaftstest oder ein Besuch beim Gynäkologen kann also abklären, ob eine Blutung mit der Einnistung einer befruchteten Eizelle zusammenhängt, oder ob sie andere Ursachen hat.

    Wie gesagt, der FA kann dir Gewissheit geben.

    LG Dani



    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2009 19:59
    Oh man, ich weiß auch nicht.
    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2009 21:07
    Ich bin einfach zu ungeduldig :)
    Hab jetzt doch schon einen Test gemacht. Ich konnte einfach nicht mehr abwarten. Bis zum 23. war noch sooooo lange.
    Also, was soll ich sagen:
    Der Test ist sofort fett positiv angelaufen :)
    Oh wow.
    Ich weiß noch gar nicht, was ich sagen soll.

    Meint ihr, der braune Ausfluss ist trotzdem ein schlechtes Zeichen?
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2009 07:13
    Manchmal kann es auch zu dem Zeitpunkt zu einer Blutung kommen, wo normalerweise deine Periode eingesetzt hätte, dass ist dann Restblut der letzten Mens.
    Ruf deinen FA an und mache einen Termin, jetzt hast du ja einen trifftigen Grund.
    Er wird dir genau sagen können, woher die Blutung kommt.
    Schonmal Glückwunsch zum positiven Test!!!

    LG Dani
    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2009 08:48
    Dankeschön.
    Hab vorhin meinen Arzt angerufen und gleich für heute Nachmittag einen Termin bekommen. :)
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2009 09:24
    Na das ist doch super, und dann hat das "Rätselraten" endlich ein Ende und du bist ja dann auch erleichtert!
    Viel Glück dann und alles Gute!

    LG Dani + Denise
    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2009 10:03
    Übrigens ist Denise ein sehr schöner Name.
    Eine Freundin von mir heißt so und sie ist ein ganz lieber Mensch :)
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2009 15:04
    Na dann sind das ja die besten Startbedingungen für unsere Süße!!
    :-)
    Antwort
  • Panda1986
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2009 18:26
    So, bin vom Arzt wieder zurück und bin echt.
    6+3, damit hab ich nicht gerechnet. Dann war die letzte Regel gar keine Regel :)
    Er meinte, der verfärbte Ausfluss sei normal und ich soll mir keine Sorgen machen.
    Ich hab jetzt Femibion 800 verordnet bekommen.
    Antwort
  • Vilandra
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 23.05.2011 11:54
    Hallo,

    ich (23) weiss, dass dieser Thread schon ziemlich alt ist. Nun habe ich aber selber ein ähnliches Problem und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt.

    Ich habe einen sehr unregelmäßigen Zyklus und meine Letzte Regel hat 13 Tage gedauert (25.04.2011 - 07.05.2011) :(

    Nun habe ich am 18.05. leichten blutigen Ausfluß gehabt, aber wirklich nicht viel. Es kam mir eher so vor als wäre es altes Blut weil es so dunkel war. Am nächsten Tag auch wieder etwas Ausfluß wenn auch etwas mehr als am Vortag. Am 20.05 ließ der Ausfluß wieder nach. An diesen 3 Tagen hatte ich den Ausfluß nur einmal morgens und danach den Rest des Tages Ruhe, bzw nur noch etwas nachgeschmiere.
    (Sry für die Beschreibungen)

    Jetzt habe ich in den Tagen darauf auch immer mehr Stiche in den Eierstöcken bekommen und ständig Kopfschmerzen mit leichter Übelkeit. Mein Mann sagt ich sei am glühen (bin normaler weise immer recht kalt ;)) Fieber habe ich aber keins und ich sei recht launisch z.Zt. der Ärmste meint er kann das kaum aushalten.

    Heute morgen habe ich dann hell-rosanen Ausfluß gehabt und immernoch die Stiche in den Eierstöcken.

    Ich mache mir nicht allzuviel Hoffnung dass ich schwanger sein könnte, obwohl mein Mann und ich KW haben, aber der Thread hier hat mir wieder einen Funken Hoffnung gegeben.

    Habt ihr ne Ahnung ob ich doch schwanger sein könnte?
    Durch den unregelmäßigen Zyklus kann ich nicht genau berechnen wann meine nächste Regel kommen sollte, ich weiss nur dass nach einer Woche eigentlich noch nichts da sein sollte...

    Hat vielleicht noch irgendwer eine Ahnung was ich machen könnte ausser zum Arzt zugehen?
    Wollte erst ein paar Meinungen einholen bevor ich einen Termin mache.. und für Schwangerschaftstest ist es noch zu früh...

    LG
    Vanessa

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.