My Babyclub.de
Wann 2.Kind???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Eintrag vom 02.01.2010 15:28
    Hallo Julia,

    ich denk auch schon öfter darüber nach wieviel Altersunterschied sein soll und wann wir denn ein 2. Kind bekommen wollen :-)

    Ich hab allerdings auch das gleiche Problem wie du, dass ich nicht gerne schwanger sein will :) Ich hatte keine schöne SS, mir gings vom ersten bis zum letzten Tag ziehmlich schlecht..
    Aber eins steht für mich definitv fest.. Ich möchte mit Sicherheit noch eins, vielleicht auch noch zwei ;) (Mein Wunsch waren immer 4) :)

    Mein kleiner Lukas ist auch total brav, er weint eigentlich nie und geht seit ner Woche jetzt auch abends immer schön um 21.30 Uhr ins Bett und schläft bis 9 Uhr morgens durch :) Und sonst ist er auch ein super Sonnenschein :)

    Da er aber ein KS Kind war, sollte man ja 1 Jahr nicht mehr schwanger werden, deswegen fänds ich okay, wenn so zwischen 2-3 Jahre Altersunterschied wäre :)

    Lg Simone
    Antwort
  • horstmaria
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 02.01.2010 17:21
    Hallo zusammen,
    Wir bekommen Ende Februar unser zweites Kind. Unsere Tochter wird dann im April 3 Jahre alt. Wir haben uns auch viel Gedanken um den richtigen Zeitpunkt gemacht. Und für uns stand fest, dass die Große im Kindergarten sein sollte, wenn das Zweite kommt, damit fürs Zweite genügend Zeit bleibt. Witzigerweise hat das dann auch alles so geklappt.
    Ich habe mit meiner Ersten beispielsweise Babyschwimmen und Delfi gemacht. Wenn die Kinder rasch aufeinander geboren werden, muss man sich halt immer überlegen, wo man das Große "unterbringt", wenn man mit dem Kleinen auch einen Kurs besuchen will. Einfacher ist das natürlich, wenn man z.B. Oma und Opa in der Nähe hat. Ich wollte auf alle Fälle für das Zweite genügend Zeit haben, um mit ihm auch zum Babyschwimmen etc. gehen zu können.
    Viele von unseren Bekannten haben Kinder, die nicht einmal zwei Jahre auseinander sind. Das war für die Eltern in den ersten zwei Jahren echt kein Vergnügen. Umgedreht finde ich einen Altersunterschied von mehr als 4 Jahren auch nicht schön für die Kinder. Sie wachsen dann doch eher als Einzelkinder auf. Prinzipiell muss aber jeder selber wissen, wann und ob ein zweites Kind in die Familie passt. Ich glaube, es gibt da kein Patentrezept.
    Für alle "Planer": viel Spaß und viel Glück, dass alles so klappt, wie ihr euch das wünscht.
    Antwort
  • kers1sigi
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 02.01.2010 22:09
    Unser Kleiner wird jetzt 10 Monate alt, und ich fange tatsächlich an, über ein zweites Kind nachzudenken...
    Hätte ich nie gedacht, dass das bei mir mal so schnell geht, denn meine SS war nicht so toll, hatte zuvor eine Fehlgeburt, und die Geburt meines Sohnes war auch nicht gerade einfach (16 Stunden, knapp einem Notkaiserschnitt entgangen).
    Mein Mann würde sich freuen, wenn wir bald wieder Nachwuchs bekämen, der spricht schon länger von einem Geschwisterchen für unseren Sonnenschein!
    Eigentlich habt ihr Recht, dass man dem Körper schon etwas Zeit geben sollte, sich zu regenerieren. Zwei Jahre wären da glaube ich schon gut. Mal sehen, wie das bei uns weitergeht.
    Ich wünsch Euch allen ganz viel Spaß und Erfolg und vor allem: gesunde Kinder!
    Antwort
  • mir_lynn
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2010 19:57
    Hallo zusammen!

    Also wir wollen jetzt auch ein zweites, wenn es klappt. Unsere Tochter ist schon 3, und wäre dann 4. Leider hat es sich nicht anders ergeben und ich finde, man muss es nehmen wie es kommt. Sicher wäre früher für unsere Tochter schöner gewesen, aber wir haben immer viele Kontakte gepflegt, es sind also immer viele Kinder um sie herum.
    Ich fand mein Schwangerschaft toll, auch wenn ich keine Grazie war, aber darauf freue ich mich schon wieder. Hoffe nur, dass es dann keine Komplikationen gibt,

    Eine Freundin von mir hat noch 3 Geschwister und da gab es auch, alle möglichen Altersunterschiede. Der Vater sagte, er fand vier Jahre am besten, weil die Großen dann schon so selbständig sind.

    Also, ich denke, was man draus macht und wie mans macht liegt an der Situation die kommt und wie man die Erziehung dementsprechend gestaltet.

    Also, viels Spaß mit euren und viel Glück mit dem 2.

    LG MEL
    Antwort
  • habi
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2010 10:43
    Meinen Bruder und mich trennen über 6 Jahre und das fand ich immer zu viel. Wir hatten nicht viel gemeinsame Zeit um zu spielen und die zeit in der wir zusammen am Abend weg gingen war auch nur sehr kurz.

    Aber 3 oder 4 Jahre finde ich durchaus noch in Ordnung. Lass dir auf jeden Fall, wenn du das brauchst. Es drängelt besitmmt noch nicht :)
    Antwort
  • stoney
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2010 21:12
    Hallo an alle,

    also meine zwei "Zwerge" sind drei Jahre auseinander. Ich finde einen Altersunterschied von 2 bis 3 Jahren auch am Besten. Der Körper hat sich von der ersten Schwangerschaft erholt, das erste ist schon ein bisschen "selbstständig", das ist ideal. Meine Große geht vormittags in den Kindergarten, da hat man auch mal bisschen Zeit sich intensiver um das Jüngere und den Haushalt zu kümmern ohne dass das Ältere eifersüchtig wird bzw. zu kurz kommt.

    Meine Schwester und ich waren vier Jahre auseinander, empfanden wir beide manchmal als zu viel, z.B. in der Pubertät wenn sie mich in den Sommerferien mit ins Schwimmbad nehmen sollte, da unsere Eltern arbeiten mussten. Da war ich sehr oft das fünfte Rad am Wagen.

    Natürlich kann man den Altersunterschied nicht komplett beeinflussen. Ich würd mich auf alle Fälle nicht unter Druck setzen. (Wenn man 12 Monate vor Mutterschutz 30 oder 35 Stunden die Woche gearbeitet hat, gibt es auch volles Elterngeld für das 2.) ;-)

    Schönen Abend
    stoney
    Antwort
  • KiraNele
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2010 08:37
    Also bei uns hat es leider etwas länger gedauert auch kurz vorher eine Fehlgeburt durchstehen müssen.

    Kira Sophie hat also insgesamt wenn man auch die Zeit mit der Fehlgeburt rechnet 1 1/2 Jahre gebraucht.

    Die Schwangerschaft war toll ich liebe es zu kugeln muss ich schon sagen. Die Geburt auch rein ohne alles als ich im KH ankam war mein Muttermund schon 8 cm offen den ganzen Tag hat mein Körper da schon gearbeitet, dann im KH dauerte es so um die 2 1/2 Std. bis sie da war insgesamt von der ersten Wehe an waren es 18,5 Std. und nur 2,5 Std. schlaf. Dann nicht mal viel von ihr gehabt, Narkose bekommen genäht worden und wir haben die U1 unserer ersten Tochter verpasst, das macht mich bis heute traurig wenn ich dran denke.

    Und die Geburt selbst zog sich gut ne Std. mit Wehen etc. ein leichtes Kind war meine Maus nicht, sie war tagsüber toll aber Nachts schlafen ? Nein! Das führte dazu das Papa ins Wohnzimmer verfrachtet wurde und als sie in meinem Bett schlafen konnte ging es. Aber ich war min. 2 Monate total am Ende.

    Nach der Geburt sagte ich zuerst "Nie Wieder" dann "nie vor 2009"

    2 Monate später (Okto 07)FA Termin - Pillenrezept geholt als ich es dann einlösen sollte fühlte ich das es falsch wäre, weitere zwei Monate später kam das JA zum zweiten von meinem Mann.

    Und als Kira Sophie 7 1/2 Monate alt war, war ich in der 6ten Woche :D

    Es liegen genau 15 Monate und 1 Woche zwischen meinen Mäusen und ich finde es toll und wenn alles gut läuft wird ab Ende 2010 wieder gebastelt denn ich glaub nicht daran das es bis uns schnell klappt besonders jetzt wo ich ja nun auch bald die Pille 1 Jahr lang nehme.

    Antwort
  • KiraNele
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2010 08:53
    Ach so sollte noch erwähnen Nele war da totale Gegenteil ihrer Schwester :D

    Vom Aussehen her war Kira 1 zu 1 ihr Papa und Nele kam eher nach mir. Aber auf Kinderfotos in denen ich so um die 2-3 Jahre war erkenne ich das ich oft ausgesehen hab wie Kira jetzt und auf einigen total wie Nele :D Sie haben also doch was von mir :D

    Beide hatten dunkle Haare und mein FA war so lustig er ist auch Belegarzt und war bei beiden Entbindungen dabei, kam er am nächsten Tag zu mir und sagte "oh dunkle Haare ganz anders als die Schwester" und ihr nur "Nein Kira hatte auch dunkle und ist jetzt blond" - das ist auch bei Nele eingetroffen.

    Nele´s Geburt war so ziemlich traumhaft von der ersten Wehe an waren es 11,5 Std. die Geburt zog sich nicht so lang hatte Schmerzmittel die aber als die Geburtseinleitenden Wehen kamen gar nichts mehr nutzten und nach 4 mal Pressen war sie da. Leider Blau und stumm und das sich jede Sek. wie ne Std. anfühlte ist in dem Moment verständlich ich dachte mir nur "Bitte nicht, die Geburt war so toll, mein Kind kann doch nicht tot sein" und auch wenn mein Mann diesmal nicht die Nabelschnur durchtrennen durfte, durfte er der kleinen helfen damit sie schreit, was sie dann auch getan hatte.

    Und dann nach ein bissi drücken kam die Nachgeburt raus, was bei Kira damals nicht der Fall war und was die Narkose nötig machte.

    Mein Mann wollte Nele gar nicht aus den Händen geben und dann waren wir noch 2 Std. im Kreissaal konnten das wieder Eltern werden genießen, auch wenn ich diesmal ohne Narkose genäht wurde bei der ersten Geburt bin ich richtig fies gerissen merk heut noch wo der Riss mal war.

    Aber es war toll diese Zeit, besonders als man mir sagte ich hab da grad ne 3640 g schwere Maus so schnell rausgepresst und es ging mir wirklich toll man sah mir kurz nach der Geburt nicht mal an das ich grad ein Kind geboren hab wärend ich nach meinem ersten total im Eimer war und nur geschafft war.

    Nele durfte ich dann auch noch im Kreissaal anlegen und ich gab meine Maus nur ungern ab, bei meiner ersten versuchte ich nach der Geburt erst mal Kraft zu tanken.

    Bin nach 2 Nächten gegangen am 6ten Jahrestag von mir und meinem Schatzi.

    Nele war ruhig, man merkte in den ersten Monaten gar nicht das man ein zweites Kind hatte, die hat gern viel geschlafen die Nächte waren auch nie die Hölle.

    Und Kira war ne tolle große Schwester.

    Kira war im Bauch aktiv - nach der Geburt anstrengend, ist schüchtern, und sehr Mama bezogen. Wenn die Kleine ihr was klaut und sie nichts ausrichten kann schreit sie gleich nach Mama aber ich lass sie dann immer, sie muss es lernen schließlich geht es bald in den Kiga.

    Nele war im Bauch ruhig - nach der Geburt ne wirklich liebe, aber eher keine Kuscheltante das änderte sich so mit ihrem ersten Geb. heute fordert sie schon immer wieder ihre Kuscheleinheiten. Ansonsten ist sie schon immer grob gewesen sie ist ein kleiner Rabauke aber ich liebe meine Kinder so unterschiedlich sie auch sind sie sind toll und Nele danke ich dafür das sie mich vom Geburtstrauma geheilt hat.

    Ich mag keine all zu großen Alterunterschiede da meine Schwester 7 Jahre älter war und ich somit oft gefühlt wie ein Einzelkind aufgewachsen bin im schlimmsten Fall möchte ich max. 5 Jahre dazwischen haben.
    Antwort
  • allixx
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 09.02.2010 08:59
    hallo!
    meine erfahrung 3 söhne im abstand von 18 monaten und 3.1/2 jahren bekommen-war beides toll-
    wobei der 18monateabstand superstressig war -aber auf der anderen seite nach kurzer zeit voll easy, da die beiden miteinander so beschäftigt waren...
    mach am besten wie du es fühlst-denn selbst 5 jahre-abstand (1. + 3.) waren in ordnung,
    +hab freunde die nach 10 bzw. 23! jahren nochmal losgelegt haben...
    und selbst das klappt hervorragend,
    für mich wär das nix
    +schwangersein ist für mich das schlimmste...
    bin froh das ich alles bis hierher geschafft hab + mal wieder zu mir komme so schritt für schritt,
    ich wünsch dir alles gute + eigentlich wirst du wissen wann es für dich so weit ist (-;
    lg.allixx
    Antwort
  • larag09
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2010 09:22
    Hallo ,

    ich habe meine 1.tochter im juni 07 bekommen und meine .2 tochter im juli 09 das war genau die richtige entscheidung sie sind 2 jahre und ein monat auseinander.sie können später sehr viel zusammen machen und sie passen sich schneller an einander an.das ist in meinen augen optimal.

    lg larag09
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.