My Babyclub.de
lange Stillpause nachts - Milchbildung durcheinander??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Eintrag vom 21.03.2010 22:25
    Also ich habe mir sagen lassen, dass sich der Körper an den Rhythmus gewöhnt und die Produktion darauf einstellt..., ich habe nachts auch eine Stillpause von 22-6 Uhr, und morgens ist meine Brust dann sehr voll, dann pumpe ich meist ab, da meine Kleine immer etwas länger als ich schläft.
    Am Tag habe ich aber trotzdem genug Milch.
    Wäre aber sicherlich eine Möglichkeit, wenn du Probleme mit der Milchmenge hast, nachts bzw. früh morgens abzupumpen, um die Produktion weiter anzukurbeln.
    Probier es doch einfach mal aus.

    LG Dani
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 09:39
    Das mit dem Abpumpen ist richtig, dann hast du etwas Reserve für den Tag.
    Ich würde sie jedoch eher im Kühlschrank aufbewahren, wegen der Keimbildung.
    Du kannst Milch im Kühlschrank bis zu 72 Std. aufheben, sie verliert jedoch nach und nach an Nährstoffen, also besser möglichst bald füttern, oder einfrieren.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 09:54
    Wegen der Zellen mag sein, weiß ich nicht, allerdings ist die Milch ja nicht keimfrei, und bei Zimmertemperatur vermehren die sich ja schneller, als im Kühlschrank, hätte da Angst wegen Magen-Darm-Beschwerden....
    Also wir fahren mit der Kühlschrank-Schiene bisher ganz gut : )
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2010 12:46
    Hi
    Ich habe auch abgepumpt anfangs um die Milchbildung anzuregen...hat gut geklappt und sich dann auch von selbst später eingestellt. Die abgepumpte Milch musst du aber in den Kühlschrank stellen...wegen der Keimbildung und dann nachher atwas erwäremen (im Flaschenwärmer)...das wurde mir so erklärt und auch im Krankenhaus (mein Sohn lag eine Woche lang auf der Intensiv und da habe ich auch abgepumpt) praktiziert.
    LG
    Patricia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.