My Babyclub.de
jedes kind sein eigenes Zimmer??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Eintrag vom 12.07.2010 10:08
    hallo ihr lieben, hab da mal ne frage,
    also wir haben bereits 2 kinder und sind jetzt am üben für´s dritte. die beiden großen (2 und 3 Jahre, beides mädchen) haben ein gemeinsames zimmer, welches so groß ist das wir es teilen wollen sobald eine in die schule kommt. ich finde den gedanken supi obwohl ich jetzt schon oft gehört habe das jede ihr eigenes zimmer braucht, was ich nicht verstehe denn wir haben noch ein spielzimmer im erdgeschoß wo beide ihr gesamtes spielzeug haben, und im obergeschoß sind unser schlafzimmer und das der kids.
    jetzt meine frage, was meint ihr, braucht jede ihr zimmer?
    und was wenn´s mit dem dritten klappt? ich meine ja das erste jahr schläft es wie die anderen beiden auch bei uns im schlafzimmer. was haltet ihr davon?

    lg mama84
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1000 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2010 10:22
    über kurz oder lang würde ich schon jedem kind sein eigenes zimmer geben, wenn ihr die möglichkeit dazu habt (aber das habt ihr glaub ich eh vor, wenn ich das richtig verstanden habe?)

    wenn sie in die schule kommen, finde ich es schon notwendig, dass sich die kids zurückziehen können zum lernen und nicht die kleinere schwester oder den bruder mit im zimmer haben, die unruhe verbreiten.

    spätestens wenn die kids in die pupertät kommen denke ich wächst zusätzlich der wunsch nach privatsphäre, spätestens dann führt wohl gar kein weg mehr dran vorbei.

    aber bis die einschulung ansteht finde ich kann man durchaus die kids zusammen in ein zimmer packen, warum auch nicht. klar, wenn noch ein kleineres geschwisterchen nachkommt muss man sehen, dass sich die beiden älteren nicht durch geschrei etc. gestört fühlen - hab ich es richtig verstanden dass dein 3. kind wenns 1 jahr alt ist auch in das kinderzimmer soll? dann wären deine mädels ja 3 und 4 jahre alt, da müsst man halt schauen wie das klappt und ob.

    wir haben erstmal nur 1 kinderzimmer eingeplant, in dem notfalls unser kind und ein evtl. nachfolgendes geschwisterchen zusammen wohnen können, bis wir eltern das 2. kinderzimmer räumen und nach ausbau unters dach ziehen.
    Antwort
  • Rose2577
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2010 13:11
    Hallo !
    Also warum brauch jeder seinb eigenes Zimmer es gibt wohl wichtigeres . Wir waren 5 Kinder hatten zwei Kinderzimmer wir drei kleinen mussten zusammen in einem kleinem Zimmer schlafen wo gerade mal die Betten platz hatten , ich fands toll nicht alleine schlafen zu müssen erst mit 13 bekam ich mein eigenes Zimmer als die drei großen aus dem Haus waren . Mir hat nichts gefehlt ich fand es immer toll nicht alleine zu sein und gespielt haben wir immer drausen oder eben in der Stube bei schlechtem Wetter . Meine Kinder müssen sich auch ein Zimmer teilen und das wird wohl noch eine ganze weile so bleiben da wir nicht das Geld für eine größere Wohnung haben , mich stört nur das seit die beiden zusammen schlafen Abends keine ruhe einkehrt aber sonst ich fand es als Kind immer ganz doll nicht alleine schlafen zu müssen und meinen Kindern fehlt auch nichts .

    LG Pia
    Antwort
  • Jacki84
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 26.08.2010 10:26
    Ach was... es ist nicht notwendig und auch nicht immer sonderlich schön. Wir waren auch 5 Kinder und haben alle bis 13-14 unsere Zimmer geteilt. Dann stand jedem ein eigenes zu. Ich fand es toll!
    Klar, wenns dann in die Pubertät geht will schon jeder sein eigenes Zimmer und da sollte man es ihnen auch einräumen können.

    Meine Mädels schlafen zusammen in einem Zimmer.
    und als wir uns mal gedanken zu ner neuen Wohnung gemacht haben (weil eben ein weiteres Geschwisterle ins Haus flatter) konnt ich mir auch gar nicht vorstellen die Kinder zu trennen und jedem sein eigene Zimmer zu geben. Sie wöllten das auch gar nicht.

    Und beim dritten ist es so, dass es ja zu erst bei uns im Schlafzimmer schläft, und je nach dem wie lange es dauert bis wir eine passende Wohung finden, kommt es zur Not auch noch mit in das Mädelszimmer. Dann wird eben das Hochbett gegen ein Stockbett getauscht und fertig. Ist keine Dauerlösung aber Übergangsweise in dem Alter durchaus machbar :)

    Und die Frage stellt sich... im Prinzip wissen wir dass es unseren Kindern nichts ausmacht, aber vor wem müssen wir uns evtl. rechtfertigen? Wir machen uns deshalb doch nur so einen Kopf weil wir "Angst" davor haben was andere sagen und denken könnten^^ ;)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.