My Babyclub.de
Eisprung erkennen und Locker bleiben?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jaci26
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 12.07.2010 11:54
    Hallo,

    ich lese schon seit ein paar Monaten mit, nun muss ich selbst meine Geschichte erzählen und hoffe auf guten Rat. :)

    ...nach einer Fehlgeburt Anfang des Jahres (12.Woche) möchte ích gern wieder schwanger werden. In den letzten Monaten hat es leider nicht geklappt. Nun möchte ich meinen Körper besser kennenlernen. Ich habe über verschiedene Methoden der Eisprungberechnung gelesen. Nun habe ich über das Internet meinen Eisprung berechnet.
    (meine Zykluslänge schwankt momantan zwischen 28 und 32 Tagen) und habe zusätzlich den Schleim untersucht. Allerdings passen Schleim und berechnete fruchtbare Tage nicht zusammen. Der Schleim war nur an einem Tag flüssig und dehnbar. (Freitag) Der Eisprung wäre aber heute (Montag) heute ist der Schleim aber nicht dehnbar und ziemlich wenig vorhanden. Gestern hatte ich ein Ziehen auf der Blindarmseite. Ist der Eisprung nun schon vorbei?

    Auf ein Ziehen im Unterleib habe ich in den letzten Monaten nie geachtet und weiß demzufolge auch nicht ob es damit zusammenhing.

    Trinke nun seit 2 Monaten auch den Zyklustee ( Himbeerblätter und in der 2. Hälfe Frauenmanteltee)

    Außerdem: In den ersten Monaten nach der Fehlgeburt hatte ich oft Schmerzen beim Sex. Wem ging das auch so? Woher kommt das? Ist der Körper einfach noch nicht wieder bereit gewesen?

    Wie schafft ihr es, Euch nicht so unter Druck zu setzen. Der Kinderwunsch ist echt wahnsinnig groß. Bin jedesmal am Boden, wenn ich wieder meine Regel bekomme. Egal wie oft ich mir einrede, dass es die natur alleine regelt, es hilft einfach nix.
    Wenn mein Freund in der fruchtabren Zeit zu müde ist, könnt ich vor Wut explodieren. Aber so auf "Zwang" wird das doch nix...

    Könnt ausflippen. Wenn man sich etwas wirklich so sehr wünscht - gehts nicht..

    Über einen Rat und Tipps freue ich mich sehr.
    Antwort
  • jaci26
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 15.07.2010 22:28
    Ich denke manchmal, dass es gerade nicht klappt, weil man so viel nachdenkt und die Natur nicht machen lässt.

    Aber es ist leicht gesagt. Wenn die Uhr so laut tickt.
    Stimmts?

    Tust Du irgendwie Deinen Eisprung berechnen?
    Wie lange übt ihr denn schon und wie alt bist Du?

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Satira
    Superclubber (164 Posts)
    Kommentar vom 15.07.2010 23:41
    he du

    einen möglichen ES kannst du nur mit Ovt´s im vorraus eingrenzen, oder im nachhinein an deiner tempi kurve sehen.

    der ESrechner zeigt dir einen grundwert, daran muß und wird sich dein körper in der regel nicht halten.

    wenn du weder ovt´s noch tempi messen willst bleibt dir nur auf gut glück herzeln oder alle 2 tage zu herzel dann triffst du /ihr den EStag oder den davor. das ist beides ok, wobei der tag davor schon fast besser ist.

    auf den rechner kannst dich nicht verlassen auch eine frau die immer die gleiche zykluslänge hat kann darauf nicht gehen. der ES kann sich immer mal verschieben durch stress, krankheit ... ect.

    ich glaub tips um abschalten kann dir hier keiner geben, wenn wir alle ruhig und gelassen wären, würden wir, denke ich, hier nicht schreiben ;)

    keiner von uns kann es erwarten und jeder Zyklus in dem es nicht geklappt hat ist ein schlag.

    vlg sati

    Antwort
  • NessiMami
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2010 20:51
    hey Mädels,

    ich weiß mich findet ihr wahrscheinlich gar nicht toll aber hab mir eure sachen mal durchgelesen und dachte ich hab das alles geschrieben. Seit einem Jahr versuchen wir schwanger zu werden, hab Eisprung geschaut auf meinen Körper geachtet und beobachtet und ein ganzes Jahr hab ich fast die Kriese bekommen weil es nie geklappt hat. Meine Freundin kam Juhu ich bin schwanger (ungewollt mit Pille, wegen Medikamente), na toll, die andere Freundin kam ich bin schwanger nach einem Monat Pille absetzen aber ovolationstest gemacht und nehmt auf jeden jetzt schon Folsäure und ich stand da ein Jahr ohne verhütung und nichts geht und ich habs mir sooooooo gewünscht. Ich hab mich dann solangsam damit abgefunden und dachte leck mich am Arsch ich kuck da jetzt gar nichts mehr wir haben einfach wie früher ohne Gedanken Sex. Und ha jetzt bin ich 7. Woche.
    Ich weiß jeder sagt nicht dran denken, aber es stimmt wirklich, so schwer wie es ist, redet es euch ein bis ihr es glaubt dann funkts von allein.
    wünsch euch alles gute und viel Glück
    Antwort
  • jaci26
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2010 12:55
    Hallo,

    wir üben wieder seit 4 Monaten. Noch eine Woche, dann entscheidet sich, ob der 5. Monat auch "vergebens" war.

    Naja.. es stimmt schon. Um so mehr man sich reisteigert, um so niedriger ist die Chance, dass es tatsächlich klappt.

    Ich rede mir am Anfang eines Zyklusses immer ein, "ich bleibe locker und die Natur regelt alles selber" Mitte des Zyklusses kann ich mir einreden was ich will, dann guck ich als erstes wann ca. der Eisprung sein müsste. Dann denk ich nur noch daran, dass mein Herzblatt abends unbedingt mit mir schlafen muss.. Und dann, wenns so langsam auf zyklus-Ende zu geht... kann ich es kaum erwarten..
    Der Bonus ist das mich mein Körper ärgert und ich bekomme meine Regel 3-4 Tage später.. In den 5 Tagen mens. bin ich dann völlig fertig.

    Bis ich mir dann wieder einrede, mich auf die Natur zu verlassen.

    Sinnlos...

    Ich denke das der ganze Druck momentan auch so schlimm ist, weil ich am 13. September Entbindungstermin gehabt hätte. ich wollte unbedingt noch schwanger werden, damit es evtl. erträglich wird.

    Eine gute Freundin ist einen Monat eher schwanger geworden. Ihr Entbindungstermin ist am 15. August. Es tut einfach ganz schön weh. Ich wäre in diesen tagen auch so dick, wie sie..
    Ich weiß noch gar nicht, ob ich sie besuchen kann, wenn es dann so weit ist. Puhhh..
    Antwort
  • pinkediva
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 24.07.2010 22:07
    Meinen Partner hat es total unter Druck gesetzt zu wissen, dass mein Eisprung bevorsteht und dann Liebe machen zu sollen. Er hat es mir dann im Nachgang so erklärt, dass er Angst hatte "unfruchtbar" zu sein und dadurch direkt "überführt" werden würde. Er hatte sich ohnehin schon so unvollkommen gefühlt, nachdem es mehrere Monate nicht geklappt hatte.

    Ich habe mir auf Anraten meiner Frauenärztin den cyclotest baby Computer gekauft (s. www.kinderwunsch-cyclotest.de) und damit meine Tempi gemessen. Er zeigt ja schon im Voraus an, wann mit dem Eisprung zu rechnen ist und in diese Zeit habe ich gemeinsame Unternehmungen oder einen Wochenend-Trip gelegt ohne dass mein Partner über mein Zyklusgeschehen informiert war. Auf diese Weise konnten wir endlich wieder unbefangen Sex haben und in ruhe unseren ersten Wurm zeugen.

    lg
    Antwort
  • TanjaNeufeld
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 27.07.2010 19:06
    Ich verstehe eure Sorgen total. Haben auch 3 Jahre gebraucht bis ich endlich schwanger war. Alle meine Freunde haben schon ihr zweites Kind erwartet und wir haben es nicht einmal geschafft eins hinzukriegen. Hatte zwischendurch auch noch zwei Fehlgeburten. Im Endeffekt stellte sich heraus, dass ich in der Unterfunktion war (Hashimoto). Hab schon öfter gelesen, dass schon eine leichte Unterfunktion dazu führen kann, dass man nicht mehr so Fruchtbar ist. Ich weiß jetzt nicht ob das die Hormoneinstellung war oder die Massage, die ich zum Schluss bei einer Wunderheilerin machen lassen habe. Sie meinte, mein linker Eierstock wäre nach hinten geknickt (keine Ahnung was das heißt). Sie hat mir alles wieder an die richtige Stelle massiert und 2 Monate darauf war ich schwanger. Jetzt bin ich in der 33. SSW und hoffe, dass alles weiterhin so gut läuft.

    Wünsche euch alles Gute, dass es bei euch auch bald klappt.
    Antwort
  • kerlchen10
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 10.08.2010 14:20
    Ich war auch immer sehr hibbelig, bevor ich schwanger wurde. Mein Freund war total relaxt und einmal, als ich ganz traurig war hat er zu mir gesagt, dass ich mich doch mal umschauen soll, wieviele Menschen es gibt und dass die alle gezeugt und geboren wurden, das habe ich mir bei jedem Stadtbummel ins Gedächnis gerufen und mich hat es entspannt. Ist simpel, aber gerade deshalb half es mir.
    Antwort
  • Jen1990
    Superclubber (259 Posts)
    Kommentar vom 18.12.2013 13:35
    Hallo alle zusammen...

    Ich hoffe ich bin bei euch richtig...mein Mann und ich versuchen seid April 2012 nachwuchs zu bekommen...dann im Oktober diesen Jahres->endlich!! Schwanger!! Leider nicht lange...in der 8. Woche war dann Schluss und ich hatte einen natürlichen Abort...jetzt möchte ich natürlich so schnell wie möglich wieder schwanger werden und kann an nichts anderes mehr denken...ich benutze auch ovus...ich müsste heute oder morgen NMT haben...bis jetzt nur ein ziepen im UL und positives ovus beim orakeln (kennst sich jemand mit dem Orakeln aus?)...das zerrt alles ganz schön an den Nerven
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.