My Babyclub.de
nur fruchthöhle sichtbar

Antworten Zur neuesten Antwort

  • filou2004
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 09.09.2010 19:40
    Hallo,

    ich bin jetzt in ssw 7+2 und sollte heute zur ersten vorsorgeuntersuchung. bei meinem ersten termin hat meine fä die ss bestätigt und die fruchhöhle war 6mm groß. ich sollte 2 wochen später wiederkommen. das war heute. bei dem vaginalultraschall konnte meine fä wieder nur die fruchthöhle sehen, diese ist allerdings gewachsen. ich habe eine urin- und blutprobe abgegeben. in 5 tagen wiederholen wir dann die blutprobe und müssen sehen, ob der hcg-wert gesunken ist. die ärztin hat mich mit den worten verabschiedet, dass die wahrscheinlichkeit für eine normale ss bei 30% liegt und wir diese dann abbrechen müssten. ich habe extreme angst davor. welche erfahrungen habt ihr bereits gemacht? ist mein ss-verlauf eventuell doch normal und meine fä macht mir unnötig angst?

    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1000 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2010 09:41
    hm, ich denke damit rechnen muss man immer in so nem frühen stadium dass irgendwas schiefgeht. in den ersten 3 monaten passieren einfach so unglaublich viele komplizierte vorgänge und da kann sich schon mal was falsch teilen oder falsch zusammensetzen oder wie auch immer.

    ich finde aber, wenn eine fruchthöhle gewachsen ist, dann klingt das für mich schon so, als ob da leben drin wäre oder? evtl. ist das us-gerät deiner fä nicht so gut, als dass man anständig was erkennen kann? naja alles spekulation, bin kein fachmann...

    was ich an deiner stelle tun würde ist, evtl. eine 2. meinung einzuholen (kannst du parallel zur blutuntersuchung machen, oder blutuntersuchung vorher abwarten) wenn allerdings der hcg-wert zwischen beiden blutuntersuchungen gesunken wäre, sähe es wirklich nciht gut aus für eine intakte schwangerschaft.

    ich drück dir fest die daumen, dass alles ok ist und versuch dich nicht verrückt machen zu lassen. ich weiss wie das ist, wenn man sich immer fragt ob alles ok ist und gerade die ersten 12 wochen sind sicherlich bei fast jeder schwangeren ein bibbern.

    sollte die schwangerschaft wirklich abgehen, dann ist es dir vielleicht ein kleiner trost, dass mit dem baby was nicht gestimmt hat und dass die natur deshalb ihren lauf der dinge genommen hat. das muss man sich immer vor augen halten, weil je später das stadium desto schlimmer ein nicht lebensfähiges kind, daher ist es im falle eines falles schon besser dass der körper das dann recht früh beendet in der regel.

    aber so weit würde ich mal noch nicht denken, sei optimistisch :)
    und brech vor allen dingen nix ab, bevor es nicht wirklich zu 1000% ausgeschlossen ist, dass das noch was wird (auch hier 2., notfalls 3. meinung einholen!!)

    lg und alles gute,
    xenaka
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2010 10:41
    Hallo

    Es ist schwer zu sagen, ob es sich jetzt um eine intakte SS handelt, deshalb wird die Blutprobe in ein paar Tagen nochmal wiederholt. Deine Ärztin will dich bestimmt nicht verrückt machen, sie möchte wahrscheinlich nur, dass man sich nicht zuviele Hoffnungen mlacht, da halt in dem Stadium oft noch was passieren kann (war bei mir auch so, ich hatte am Anfang viel mit Blutungen zu kämpfen und meine Ärztin wollte halt, dass ich auf dem Boden bleibe). Sie sind ja auch da um uns aufzuklären und "realistisch" zu sein auch wenn das uns oft nicht gefällt :-( Aber noch stehen deine chancen 50 zu 50 und versuche positiv zu bleiben (ich weiss, dass das schwer ist). Meine FÄ hat mir damals gesagt, dass sie nie vor der 8 SSW US machen würde, da man da oft noch nichts sehen kann und das die Patientin noch mehr verunsichert. Solange du keine starken Blutungen hast und Bauchschmerzen würde ich versuchen ruhig zu bleiben und einfach abzuwarten...dass die Fruchthöhle gewachsen ist ist ja auch schon mal positiv.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen und viele Nerven...hoffe, dass ales gut wird
    LG, Patricia
    Antwort
  • filou2004
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 13:52
    mein mann und ich hoffen auch, dass alles gut geht. haben am 08.09.10 geheiratet und bis dahin gewartet, bis wir es unseren eltern sagen. und dann am nächsten tag so eine nachricht. ich kann auch die fä verstehen, die ändern wahscheinlich auch lieber eine schlechte nachricht zu einer guten.
    bei der ersten schwangerschaft, ist es dann bestimmt auch noch schlimmer, wenn man nicht so richtig weiß, was passiert. na mal gucken. jetzt warten wir ersteinmal die zweite blutuntersuchung ab. und mit viel glück kann ich eventuell am freitag beim us auch etwas sehen.

    wir hoffen alles geht gut.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2010 13:09
    Hallo filou...wollte mal fragen ob du schon mehr weisst mittlerweile?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.