My Babyclub.de
Vergeben oder verheiratet?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Lotta89
    Superclubber (431 Posts)
    Eintrag vom 13.10.2010 21:44
    Hallo Mädels,

    mich würde es einfach mal interessieren, wie ihr dazu steht, dass wenn ein baby geboren wird ihr verheiratet oder einfach nur vergeben seid?Und was ihr glaubt, was für das Baby/für euch besser ist?


    Liebe Grüße
    Antwort
  • Lotta89
    Superclubber (431 Posts)
    Kommentar vom 13.10.2010 22:02
    hey, danke für deine antwort. ich kann das gut nachvollziehen mit der heirat, ist schon was schönen wenn man doch eine "ganze" familie ist, so hat ja das kind sonst den namen von der mama. ich selber warte aber noch mit dem heiraten, weil ich erstens nicht schwanger heiraten will hab da irgendwie andere vorstellungen =) und wir auch eine größere hochzeit wollen und das nunmal viel viel geld kostet und wir erst darauf sparen müssen ,hehe...
    Antwort
  • Ki-Ma
    Superclubber (134 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2010 07:46
    Wir sind nicht verheiratet,haben es aber vor.
    Da es unser Wunsch ist ganz klein zu heiraten warten wir, bis ein Baby unterwegs ist, denn dann treten wir niemandem auf den Schlips und haben eine gute " Ausrede" das im allerensten Kreis zu machen :-)
    Ich denke, dass wichtigste ist es, dem Kind ganz viel Liebe und Geborgenheit zu geben!- und das geht mit und ohne Trauschein ...
    Antwort
  • tnl1504
    Juniorclubber (26 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2010 08:22
    für mich persönlich gehörte heirat immer zum leben dazu. ich bin jetzt seit fast 6 jahren verheiratet, leider haben wir bisher noch nicht das glück gehabt ein baby zu bekommen. vor 8 jahren hatte ich eine FG, da waren wir ja noch nicht verheiratet. mein mann war damals noch verheiratet (die scheidung war ein wenig langatmig). hätte ich das baby bekommen, wäre es auch unehelich geboren.
    heute ist ja vieles anders, und das baby kann auch ohne heirat den namen des vaters bekommen. ich finde es zwar schöner wenn ein kind ehelich geboren wird, aber es ist kein muss. ich denke es macht nur diesen ganzen bürokratenkram leichter.
    wie bereits oben schon geschrieben, wichtig ist das sich die eltern verstehen und glücklich miteinander sind. ein trauschein ist dafür keine garantie das man für immer zusammen bleibt.
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2010 12:05
    Ich finde es eigentlich schöner, vor dem Kind zu heiraten. Da kann man die Hochzeit mehr genießen. Hat keine Probleme mit dem Kleid, darf was trinken, kann ungestört feiern und muss sich nicht um den kleinen Krümel kümmern. Vielleicht klingt das egoistisch, aber ich denke, wenn man planen kann, ist es evtl. der schönere Weg. Wenn der/die Kleine unterwegs ist, ist das natürlich was anderes.

    Vielleicht bin ich auch etwas "altbacken". Ich wollte zuerst heiraten und ein Haus bauen und alles Finanzielle im Griff haben und dann Kinder bekommen. Ich weiß nun, dass unser Haus abbezahlt sein wird, wenn die Ansprüche der Kinder größer werden. Zwar ist man nie vor Arbeitslosigkeit etc. gefeit, aber mir war es auch wichtig, dass einer alleine - Mann oder Frau - Haus und Familie alleine finanzieren kann.

    Ich kenne aber auch einige, die nicht heiraten wollen, weil sie nichts vom Heiraten halten. Wenn mein Mann jedoch, sobald ein Kind unterwegs ist, nicht den Mumm hätte zu heiraten, würde ich echt mal ein ernstes Wörtchen mit dem Kerl reden. Ein Kind bindet einen mehr als eine Ehe!
    Antwort
  • Lotta89
    Superclubber (431 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2010 14:00
    Also ich muss sagen mit dem Bürokratenkram hast du Recht, das ist bestimmt um einiges aufwändiger wie wenn man heiratet zumal wir eh vor haben in spätestens 3-4jahren zu heiraten und dann muss ja wieder alles umgeändert werden. Aber irgendwie würde ich mir jetzt blöd vorkommen nur schnell fürs kind zu heiraten zumal ich auch erst 21Jahre bin. und dann wäre es auch nur standesamtlich denn für eine große hochzeit reicht das geld nicht, außerdem will das alles gut geplant sein =).
    Antwort
  • nadineg24
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2010 15:58
    huhu,also wir haben erst geheiratet und wünschen uns jetzt ein Kind.Also aus liebe geheiratet,viele heiraten wegen einem kind.Ich finde man muss heutzutage nicht unbedingt heiraten um eine Familie zu gründen,aber für mich persönlich,denke ich eher altmodisch;-)
    Antwort
  • Schnat
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 11:56
    Bin da auch eher "altmodisch"... Haben vor 3 Jahren richtig groß geheiratet und nun das passende Haus gefunden und das große Auto und finaziell stehen wir auch gut da. Bin allerdings aber auch "schon" 31 und erwarte nun erst mein 1.Kind...
    Denke auch, dass jeder selbst entscheiden sollte, aber ob die Eltern verheiratet sind oder nicht oder ob sie jung sind oder schon etwas älter beim 1.Kind ist alles egal, denn lieben werden alle den Zwerg!

    Bürokratisch allerdings ist es eher mehr Aufwand bei der Geburt, wenn man nicht verheiratet ist, aber auch das bekommt man hin:-)
    Antwort
  • ladynight
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 12:22
    Hallo
    ich bin 27, min Freund 31 und wir planen das erste Kind. Wir sind nicht verheiratet, wollen es aber beide. Ich warte daß er fragt....
    Naja und ich glaube es war richtig, denn wir üben seit Januar und es ist noch nichts da. Das eine Hochzeit geld kostet, glaube oder weiß ich auch.Ich würde gerne noch eine Frage hier mit ins Forum setzen, da ich mir selber da sehr viel gedanken drum mache. Allerdings ist se sehr persönlich. Also mein Freund und ich sind seit 3,5 jahren zusammen, wohnen in einer 70qm großen Whg. ich bin in de Altenpflege tätig und mein Freund in der Landwirtschaft.
    wir verdienen beidejeweils etwa 1250 euro netto. Wir haben 2 Autos und bislang kommen wir gut aus, aber wir müssen halt etwas lnger sparen, wie diejenigen die vielleicht 2000 Euro nach hause bringen. Wie ist das bei euch?
    Antwort
  • Melxy
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 12:35
    Hallo zusammen,
    also ich sehe das auch so, dass man nicht zwingend verheiratet sein muss, wenn ein Baby unterwegs ist! Ich pers. bin da auch "altmodisch" und finde es schöner wenn es so ist, aber ich finde es ist kein Muss!! Mein Freund und ich erwarten nun unser erstes gemeinsames Kind ( er hat schon einen Sohn aus erster Ehe ) und er ist leider noch nicht geschieden! Die Scheidung ist zwar dran, wenn wir Glück haben zu Weihnachten durch, aber eben NOCH nicht... das pers. finde ich viel schlimmer als nicht verheiratet zu sein! Wenn ich nicht gewußt hätte das sie bald durch ist, hätte ich das auch nicht gemacht ( bin gerade in der 7 Woche ).
    Irgendwann wollen wir auch mal heiraten ( noch ist er nicht so ein Fan davon, durch den gescheiterte Versuch ) aber ich weiß das er das Risiko nochmal eingehen will! ;-) Aber jetzt ist erstmal das Baby wichtig!! :-) Und die Scheidung natürlich!! ;-)

    @ ladynicht,
    worauf genau bezieht sich deine Frage wegen des Geldes? Auf die Hochzeit oder ob man mit dem Geld auskommt eine Familie zu ernähren?
    LG
    Antwort
  • sunny21
    Very Important Babyclubber (526 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 12:42
    Halli Hallo,
    also wenn ich auch meine Meinung mal dazu äußern dürfte.

    Für mich war es persönlich immer wichigi schon vor der Geburt mit meinen Mann verheiratet zu sein. Einfach um mich noch mehr verbundener zu ihm zu fühlen. Nun ich bin jetzt verheiratet seit über einen Jahr und jetzt kommen unsere ersten Kinder zu Welt! Das heißt wir haben erst unsere Ehe gemeinsam genossen und haben uns dann an die Fam planung gemacht.

    Aber ich finde dies sollte jeder selber entscheiden ob heirat od nicht! Denn es ist ja heutzutage nicht mehr nötig verheiratet zu sein um Kinde zu kriegen was ich auch vollkommen ok finde kenne viele in meinen Bekanntenkreis die nicht verheiratet sind und trotzallem ein Kind erwarten und sich genauso fühlen wie ich!

    Aber da bin ich halt einfach altmodisch wollte meine Ehe genießen und habe eine wundervolle Hochzeit gehabt mit allen was sich eine Frau wünscht und jetzt würd ein weitere großer Traum von uns in Erfüllung gehen!

    Also wir verdienen sehr gut. Und ich kann mit ruhigen gewissen meine Kinder zur Welt bringen und ihnen und auch mir dann noch schöne Dinge leisten. Aber es kommt nicht auf die Menge des Geldes an sondern wie man damit haushaltet und dann kriegt man auch locker Kind, Fam und alles andere unter einen Hut. Für mich war es aber wichitg vorher einen festen Arbeitsvertrag zu haben wo ich weiß ich kann nach der elternzeit wieder Arbeiten gehen! Aber das ist meine Meinung!

    Man sollte einfach nur füreinander da sein und ob nun ohne trauschein od nicht wichtig ist doch das man sich dafür bereit fühlt und sich miteinander versteht. Und sich auf den anderen verlassen kann in guten wie in schlechten Zieten!!

    Lg sandra und sorry für den langen Text
    Antwort
  • ladynight
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 14:58
    also ich meine das in erster Linie hinsichtlich der familienplanung. Wir haben auch beide einen festen Arbeitsvertrag.
    Antwort
  • sunny21
    Very Important Babyclubber (526 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 15:05
    aber dann ist es doch schon sehr vom Vorteil wenn ihr beide einen festen Arbeitsplatz habt! Ihr müsst euch keine sorgen machen was wäre wenn! Und das Gehalt was ihr bekommt ist doch ein normal durchschnittliches Gehalt für deutsche Verhältnisse!
    Antwort
  • Melxy
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 15:12
    @ladynight,
    ich denke es ist nicht entscheidend ob ihr beide einen festen Vertrag habt ( auch wenn das natürlich schonmal eine sehr gute Grundlage ist!! ;-) ), ich finde es ist wichtig das der Part, der später das Geld nach Hause bringt, genug verdient um die Familie zu ernähren. Also das das Geld ( + Kindergeld, Elterngeld,... ) ausreicht um die Familie gut versorgen zu können. Ich finde es z.B. absolut verantwortungslos zu sagen, ach das passt schon irgendwie lass uns mal ein Baby in die Welt setzen und dann sehen wir weiter! Sowas MUSS im Vorfeld klar geregelt sein, damit hinterher nicht das große Erwachen kommt und man nicht weiß wie man dem Kind neue Klamotten kaufen kann. Das ist zumindest meine Meinung, und wenn man es von der finanziellen Seite sieht, klar dann ist es gut verheiratet zu sein, weil man dann eben am Ende des Monats mehr auf dem Gehaltscheck hat.... Aber das sollte genauso wenig ein Grund zum Heiraten sein, wie ein Baby!! :-)
    LG
    Antwort
  • sunny21
    Very Important Babyclubber (526 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 16:08
    da muss ich dir vollkommen recht geben Melxy! Ich möchte auch gerne mal mit meine Kindern in den Zoo od ins Schwimmbad gehen ohne darüber nach zu denken ob ich es mir leisten kann od nicht!

    Aber es gibt viele, da müssen wir ehrlich sein, die es nicht so sehen sondern einfach auf blauen dunst kinder kriegen ohne sich im Vorfeld darüber gedanken zu machen welche Kosten da auf einen zu kommen!! Sei es später in der Schule Bücher, Kassenfahrten ect.

    Deshalb finde ich es auch wichtig ein geregeltes Einkommen zu haben und die Gewissheit später nach meiner Elternzeit wieder arbeiten gehen zu können!

    Lg
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 17:01
    Hallo,

    ich finde heutzutage die finanzielle und berufliche Seite sehr wichtig, auch wenn das vielleicht etwas Entrüstung auslöst. Aber ich habe doch einen Zwerg, der nicht selbst für sich sorgen kann. Und dem will ich doch alles bieten können. Und ich spreche nicht von luxus, wenn ich in den Zoo will oder zum Schwimmen. Grundlegend wichtige Dinge wie Bildung, Gesundheit und Vorsorge kosten heute weit mehr als früher. Das ist kein Luxus, sondern reine Notwendigkeit für einen guten Start des Kindes. Ggf. sollte man sich das Kinderkriegen noch ein oder zwei Jahre verkneifen, damit man eine bessere Ausgangslage hat. Z.B. würde ich niemals ohne einen festen Vertrag ein Kind bekommen. Ein fester Vertrag ist auch kein Garant - weiß ich aus Erfahrung - aber mit einem befristeten ist man direkt raus. Und gerade in spezialisierten Berufen, in die frau viel Zeit und Geld für die Ausbildung gesteckt hat, ist man mit Kind schneller raus, als z.B. als Friseuse, Altenpflegerin etc. Also Berufe, die fast ausschließlich weiblich besetzt sind und auf Frauen nicht verzichten können.

    Wie viel man verdienen sollte, das kommt auf den Lebensstandard an, den jeder hat. Man sollte sich nur mal fragen: Wieso plant man die Hausfinanzierung eigentlich genauer, als den Unterhalt eines Kindes? Ich weiß z.B. genau, dass mein Haus abbezahlt ist, wenn das Kind in die Schule geht und ich dann wieder mehr Geld für Sport, Aktivitäten Förderung etc. über habe. Daher sparen wir lieber jetzt und schrauben die Rückzahlung noch ein Jahr höher, damit wenn das Kind da ist, wieder mehr Geld verfügbar ist.

    LG

    Antwort
  • Lotta89
    Superclubber (431 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 19:02
    ich mus sagen jeder von euch hat eine sehr gute einstellung, in jedem von euch hab ich mich wiedergesehen, ich habe auch genau diese gedankenwege und überlegungen wie ihr....
    Antwort
  • Melxy
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 16.10.2010 11:12
    Man kann im Leben schon so wenig planen, weil vieles durch äußere Einflüsse ganz anders kommt, als man es sich eigentlich gedacht hat. Da sollte man, finde ich, zumindest auf der sicheren Seite sein, was die finanzielle Absicherung des kleinen Wurms angeht. Wie Sarah-Maus schon geschrieben hat, ist der Knirps auf uns angewiesen und wir sind dafür verantwortlich das es ihm gut geht! Und dazu zählt natürlich nicht ob er eine Marken-Jeans trägt oder einmal die Woche zum Tennis gehen kann, aber auf jedenfall das er satt wird, die Bildung bekommen kann die er möchten und das man für seine Gesundheit sorgen kann. Denn das sehe ich auch so, das ist leider heutzutage schon Luxus geworden!
    Aber so wie es sich anhört, seht ihr das alle so wie ich! :-)

    LG
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2010 21:03
    Huhu,

    nu ja, wir geraten da wohl völlig aus dem Ruder ;-) Wir haben erst das Kind bekommen - jetzt fangen wir grad mit dem Hausbau und dann werden wir erst heiraten ;-)

    Ich wollt immer das ich mit meinen KIND und MANN eine tolle Hochzeit erleben kann, der kleine wird morgen 1 Jahr alt und wir werden damit wohl noch 3 jahre oder so warten, aber noch vor dem zweiten ;-) ich bin ja auch erst 23 ;-)

    lg Simone
    Antwort
  • Lili80
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2010 09:35
    Huhu zusammen,
    also wir sind gerade noch am üben =)
    Wir sind bereits 8 Jahre zusammen und wohnen seit 7 Jahren zusammen. Aber heiraten haben wir erst mal nicht vor. Ich als Scheidungskind bin mir auch nicht sicher ob es nötig ist.
    Ich denke man kann auch ohne Heirat eine glückliche Familie sein.
    Gibt natürlich auch Nachteile wenn man nicht verheiratet ist, Steuerklasse, Rechte für den Vater usw.
    LG Lili
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2010 10:12
    Gerade als Frau finde ich es wichtig, dass du heiratest, wenn du ein Kind bekommst, denn du verzichtest in der Regel auf mehr finanzielle Absicherung. Z.B. hast du bei einer Trennung Vorteile durch den Zuverdienstausgleich. Schließlich bist du ggf. wegen Kind daheim geblieben - und das ist ja auch seins - oder hast einen schlechter bezahlten Halbtagsjob abgenommen. Es ist also fair, wenn du die Hälfte des Zugewinns bekommst. Wenn du natürlich mehr verdienst wie er - auch mit Kind - ist das natürlich andersherum. Außerdem erhälst du von einem Papa, mit dem du verheiratet bist, auch heutzutage immer noch länger Unterhalt als von ein mit dem du nicht verheiratet warst. Und die Rentenansprüche darf man nicht vergessen. Du bekommst wegen Kinderzierhungszeit und Halbtagsjob auch heute immer noch weniger Rente - daher der Ausgleich über die Rentenansprüche des Mannes. Mit Romantik hat das also wenig zu tun. Zum Wohl des Kindes sollte man knallhart kalkulieren. Man weiß nie, wie sich beide Partner entwickeln. Man kann mit dem liebsten Mann der Welt zusammen sein, aber wie viele haben sich bei einer Trennung zum Arschloch entwickelt.
    Antwort
  • Lili80
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2010 14:53
    Ja da hast du schon recht Sarah. Finanziell gesehen für die Frau ist es schon wichtig zu heiraten. Und das nach einer Trennung die Ex-Partner nicht wieder zu erkennen sind und richtig mies sein können ist auch richtig. Aber so eine Scheidung über Gericht und Gestreite kann für Kinder auch ganz schön schlimm sein. So hab ich es zumind. als Kind empfunden. Das meine Eltern sich getrennt hatten war nicht so schlimm. Aber das vor Gericht geziehe und immer weinende und streitende Gesichter sehen war das schlimmste an allem.
    Muss man sich halt ganz genau überlegen. Hat beides seine Vor- und Nachteile =)
    Aber man geht ja immer von dem besten mal aus und dann ist eine Hochzeit nicht nur schön sondern auch finanziell sehr wichtig.
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2010 15:06
    Streit um Kinder ist nie schön. Aber wenn man sich bei der Trennung uneinig ist, dann wird es ohne gesetzliche Regelung, z.B. wenn man nur zusammenlebt, noch schwieriger. Ich liebe meinen Mann nicht mehr oder weniger nur wegen der Hochzeit. Ich denke daher auch, dass wir uns nicht mehr oder weniger streiten würden, gingen wir auseinander (nehmen wir mal an, wir würden uns trennen und wären streitsüchtig) Ein gemeinsames Haus, wie viele hier gerade planen, reicht vollkommen aus, um sich nach der Trennung, auch ohne Ehe, vor Gericht wieder zusehen.

    Ich sage immer: Sicher ist sicher. Bitte keine rosarote Brille. Erst recht nicht, wenn Kinder oder Geld im Spiel ist. Wer nichts hat und für niemanden verantwortlich ist, kann das gerne tun.
    Antwort
  • Littlebee1979
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2010 14:23
    Mein Schatz hat sich schon zweimal die Finger verbrannt und für ihm ist klar, der er es kein drittes Mal tuen wird. Sollten wir wirklich das Glück haben Nachwuchs zu bekommen, dann bleiben wir zusammen aber ohne Trauschein. Das Kind, soviel ist sicher, würde seinen Nachnamen bekommen. Er hat einen wohlklingenden NN und meiner ist einfach nur "Schrott" :-) .
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.