My Babyclub.de
Elternzeit vorbei und keine Freude am Job

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Nele123
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 07.12.2010 11:09
    Hallo an alle Leser,
    wie so viele die hier schreiben, brauche auch ich einen Rat und ein wenig Beistand.
    Erstmal was zu meiner Situation, bin eine Mutter von einem 15 Monate altem Baby.
    Ich gehe seit dem 1.12.10 wieder arbeiten in meinen gelernten Job, aber in einem anderen Betrieb.
    Mein Beruf ist Altenpflegerin und ich habe den Job gerne gemacht, aber seit meiner Schwangerschaft ist das nicht mehr so. Es ist jetzt nicht so das ich mich jetzt davor ekle was ich mache, aber ich komme nicht mehr damit klar das ich solch eine große verantwortung übernehmen soll. Freude verspüre ich auch nicht mehr bei dem was ich tu, es ist nur ein funktionieren. Das sollte aber in dem Beruf nicht der Fall sein, es ist so schlimm das ich gestern fast den ganzen Vormittag geweint hab und Nachts wache ich schweißgebadet auf. hab zwar mein Mann mit dem ich reden kann aber der weiß auch nicht weiter.
    Meine Intressen haben sich auch geändert, würd sehr gern was im Büro machen. Hab sogar den Versuch gestartet mich für eine neue Ausbildung bei meiner Stadt zu bewerben und andere Adressen rausgesucht.
    Ich will jetzt den Job nicht sofart wieder kündigen, weil ich auch an das finazielle denken muß und ich würde da ja dann keine unterstützung bekommen. Ich weiß nicht wie ich aus dem Berufsfeld raus kommen soll und hoffe das mir evtl ein Leser da weiter helfen kann.
    Sicherlich könnt ihr euch auch gut vorstellen das es kein Familienfreundlicher Job ist und ich gehe volle 40 Stunden/Woche. Ich weiß wie es ist wenn die Eltern in einen Schichtsystem arbeiten und will das meinem Kind ersparen. Hab sorag den Versuch gestartet und gefragt ob ich evtl nur 30 Stunden machen könnte, das hätte ich lieber lassen sollen. Nur gut das ich mit meinen Team diesmal mehr glück zu haben scheine.

    So nun hoffe ich, das ich Verbündete finde und welche die evtl eine lösung haben.
    Wenn fragen sind, werd ich sie auch gern beantworten
    glg die nele
    Antwort
  • Bababane
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2014 18:31
    Hallo

    Viele Frauen sind mit Kind soweit belastet, dass es einfach zu viel ist. Du kannst versuchen, nur halbtags zu arbeiten aber lohnt das finanziell oder machst du das nur als Alibi um nicht zu Harz IV zu müssen?

    Wenn du daheim bleibst kannst du jedoch auch ohne Abi mit Fernuni aus Hamburg studieren um mal was anderes zu machen!
    Antwort
  • Elfi31
    Superclubber (499 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2014 20:05
    Liebe Nele geh doch mal zum Arbeitsamt und frage wie die Möglichkeiten sind für eine Umschulung.Oder wie wäre erstmal ein Job in der ambulanten Pflege?oder als ungelernte Kraft erstmal was ganz anderes.evtl in nem Solarium Teilzeit oder oder.halte ein bißchen noch durch und suche dir was was dir spass macht.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.