My Babyclub.de
Männer in der Zeit Wartezeit nach ES

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Eintrag vom 21.12.2010 17:23
    Hallo,

    es würde mich mal interessieren, wie eure Partner mit der Wartezeit nach dem ES umgehen? MIch stört es tierisch, dass es immer heißt, man solle sich nicht so stressen oder versteißen. Oder dass es nächsten Monat sicher klappen würde. Ich hasse diese Sätze, sie treiben mich zur Weißglut. Männer wissen gar nicht, wie schwer es ist, gelassen zu bleiben, wenn man per se auf jeden Piep seines Körpers achten muss, um ja den richtigen Moment abzupassen. Und dann soll man gelassen bleiben?
    Ich muss meinem aber zugestehen, dass er sich wenigstens jeden Morgen nach meiner Temperatur erkundigt. Wenigstens ein bisschen Anteilnahme. Aber wenn ich meine Periode bekomme, dann wird das so übergangen. Obwohl ich mir dann einfach mal ein ganz festes in den Arm nehmen, ein bisschen Hätscheln und so wünschen würde. Manchmal möchte ich dann auch einfach nur heulen dürfen.

    Geht es euch auch so?
    Antwort
  • Reiki
    Superclubber (289 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2010 09:55
    Hallo Sarah,

    wie du schon sagst, die Männer können ja gar nicht wissen, wie Frau sich fühlt. Man lebt ja oft nur noch vom ES bis zum NMT. Allein durch die Hormonschwankungen speziell wenn die Mens kommt fällt man ja gerne mal in ein tiefes Loch, ohje ich erinner mich zu gut. Dann muss man denen einfach mal auf die Sprünge helfen und sich die Umarmung "nehmen" glaub ich :) Viele wissen ja gar nicht wie sie sich zu verhalten haben um es uns Frauen und unseren Stimmungsschwankungen Recht zu machen *g*

    Ich habe es irgendwann so gehalten, dass ich meinen Mann soviel wie möglich im unklaren gelassen hab, wo in meinem Zyklus ich mich grade befinde. Reicht ja, wenn einer gestresst ist und mein Mann sollte sich nicht wie ein Zuchthengst vorkommen, das beschleunigt das SS-werden ja keineswegs :)
    Und logischerweise können sie doch sowieso nicht die richtigen Worte finden, wenn man ehrlich ist, oder? Wenn sie sagen: "Das wird schon" oder "Stress dich nicht" will man das genausowenig hören, wie " mir doch egal". Ja oder?

    Lg und viel Glück!
    Antwort
  • lionalil
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2010 11:40
    Also ich ergreif jetzt mal Partei für die Männer! Damit das nicht so einseitig klingt, als würden sich ALLE Männer überhaupt nicht dafür interessieren, was bei ihren Liebsten grade so angesagt ist.

    Mein Mann ist immer bestens im Bilde und will das auch alles wissen. Und er ist da auch völlig damit einverstanden, wenn ich ihn um den Eisprung rum öfter in die Pflicht nehme, und fühlt sich deshalb nicht gleich wie ein "Zuchthengst". Schließlich will er das Baby ja auch und dann arbeiten wir da eben auch gemeinsam dran und er überlässt den Druck nicht alleine mir.
    Und wenn es mal wieder nicht geklappt hat, dann sind wir ein bisschen zusammen traurig und dann gehts auf in einen neuen Zyklus.
    Ich glaube, inzwischen ist er schon ein Fachmann was Zervix, Eisprung und PMS angeht!

    Ich denke, viele Männer sagen nur deshalb so Platitüden wie "mach dir nicht so viel Druck", weil der Zyklus der Frau für die eine große Unbekannte ist, mit der sie nicht wissen wie umgehen. Sie können zwar Reifen wechseln oder (angeblich) gut logisch denken, aber wo kriegen die schon mal Gelegenheit, zu lernen, wie eine Frau so biologisch funktioniert.
    Also hab ich meinen Mann da mal "aufgeklärt" und jetzt ist das gemeinsame Hibbeln super! Kann ich also nur empfehlen!

    Außerdem lernen Männer von klein auf immer, dass sie ihre Emotionen nicht zeigen sollen, schließlich sind sie "das starke Geschlecht". Sie müssen dann also auf cool tun, so als ob ihnen das alles nix ausmacht und sie ganz geduldig warten können. Aber der ein oder andere ist bestimmt innerlich genauso nervös, zeigt es nur nicht. Das wäre ja sonst "uncool" oder "unmännlich".
    Antwort
  • Reiki
    Superclubber (289 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2010 13:04
    @lionalil
    Schön gesagt. Nee, also ich meine auch wirklich nicht, dass sich die Männer nicht interessieren. Meiner hatte eigentlich schon vor mir den Kinderwunsch und war der erste der zum SG marschiert ist, als ich noch abwarten wollte :)

    Nein, du hast das besser gesagt, nämlich dass sie es nicht richtig ausdrücken können, dass und vor allem wie sie mitfiebern. Gerade die Enttäuschung zu zeigen, fiel meinem Mann schwer und deshalb hab ich für mich entschieden, dass ihm das weitestgehend erspare, reicht ja, dass ich mich total verrückt gemacht hab Monat für Monat. Am Tag wo die Mens kam, konnte mich sowieso nichts mehr aufheitern :) Die Beziehung sollte nicht nur aus herzeln nach Plan und das Hinfiebern auf den ES bestehen, das ist auf Dauer nicht gut. Aber ich habe auch fast 2 Jahre gebraucht zum SS werden, da hatte ich so einige Varianten durch *g*. Und da ist ja halt jeder anders eingestellt.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.