My Babyclub.de
Mittagsschlaf! :-( Ratschläge bitte..

Antworten Zur neuesten Antwort

  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Eintrag vom 12.01.2011 13:36
    Hallo,

    unsere Tochter (13 Monate) hat bisher ihre 2 Schläfchen am Tag nur unterwegs gehalten. Da ich viel mit ihr unterwegs bin, hat sie sich das so angewöhnt.

    Ich will jetzt versuchen, sie dazu zu bringen, einen Mittagsschlaf zu halten. Heute war der 3. Tag und sie brüllt und weint fast 1 Stunde lang. Ich habe schon alles probiert: danebenliegen (dann steht sie nur am Bettrand), rausgehen und regelmäßig wieder rein. (alle 3-5 Minuten)
    Heute und vor 2 Tagen hat sie dann auch geschlafen, gestern war ich nicht standhaft und habe sie rausgeholt (weil sie Rotz und Wasser geheult hat und total verschwitzt war).

    Ich weiss nicht, ob ich es weiter durchziehen soll, denn das Weinen kann ich nur schwer aushalten und ich habe auch Angst, dass sie psychisch einen Schaden davon bekommt..

    Vielleicht hatte ja jemand auch so ein Problem und es gelöst bekommen? Und wie ist das mit dem Weinenlassen?

    Bin kurz davor, alles wieder zu kippen. :-(

    Vielen Dank schonmal! LG
    Antwort
  • milia
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2011 14:29
    Hallo lilli 13:

    Wenn Du Dich nicht gut dabei fühlst dann mach es auch nicht, sie schreien zu lassen. Meine Tochter ist jetzt 3 Jahre alt und wir haben viele verschiedene Phasen des Einschlafens und Schlafens durch. Sie hat ne zeitlang mal ganz alleine geschlafen, da hab ich sie nur ins Bett und sie hat sich alleine hingelegt. Dann wollte sie das wir mit ins Bett gehen, dann brauchte sie nur ne Hand. Ich hab sie auch schon mal schreien lassen, aber da war sie total überdreht und hat nicht ihren Willen bekommen und da wär alles falsch gewesen. Da konnte ich das dann auch gut aushalten.
    Ist sie denn im Auto oder Kiwa dann immer eingeschlafen ? Ist dann halt auch eine lieb gewonnene Angewohnheit für das Kind und die möchte es nicht so gerne ändern.
    Ich bin der Meinung das das nur so eine Verhaltensnorm unserer Gesellschaft ist das Kinder alleine in Ihrem Zimmer einschlafen. Babys von Naturvölkern haben auch keine Probleme mit dem Schlafen, sie sind immer bei Ihrer Mama. Tierkinder haben auch keine Probleme, da ist die Mama auch immer da.
    Ich denke schon das Du sie daran gewöhnen solltest das sie mittags Zuhause schläft aber ich würde sie nicht alleine lassen, sondern ihr helfen.
    Meine Mutter ist Psychologin und ich hab viel mit ihr über Schlafen und Schlafgewohnheiten und die Psyche der Kinder gesprochen und sie ist der Meinung, das Kinder keinen Schaden bekommen vom weinen sonder davon, das sich keiner ihrer Probleme annimmt und sie ernst nimmt und ihnen hilft. Wenn man das Problem gemeinsam löst, auch wenn es anfangs mit Tränen ist, Du aber dabei bist und ihr den Lösungsweg zeigst wird sie davon keinen Schaden bekommen.
    Vielleicht so ne Einschlafmusik anmachen und dunkel oder ein Buch vorlesen, Bobo Siebenschläfer kann ich nur empfehlen, das ist schon für ganz kleine dann noch ein bisschen kuscheln, denke das braucht ein paar Tage bis da ein Rythmus drin ist. Ganz toll ist auch schaukeln zum runterkommen. Wir haben ne Hängematte und da legt sie sich heute noch gerne rein und wenn sie müde ist braucht es keine 2 Minuten uns sie ist eingeschlafen.Finde irdgendwas wo Deine Tochter entspannt und sich darauf einlässt runter zu kommen und zu schlafen.
    Ich hoffe ihr schafft das zusammen eine Weg zum erholsamen Schlaf zu finden.

    lg
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2011 14:49
    Hallo, vielen Dank für deine Antwort. Wir haben eine Einschlaf-CD (Heia von Rolf. Z.), die hören wir immer abends. Oder klassische Musik. Da klappt es auch. Aber tagsüber ist es einfach schwierig.. Sie ist es halt anders gewohnt.. Sie ist bei einem Spaziergang immer eingeschlafen, nachdem sie noch eine Weile rausgeschaut hat. Auch abends schläft sie meistens gut ein.

    Es ist nur so, dass ich es nicht mehr packe, 2x am Tag Stunden mit dem Buggy rauszufahren. Ich möchte gerne wenigstens eine halbe Stunde am Tag mal für mich, um mich ein bisschen auszuruhen. Außerdem finde ich es noch anstrengender, wenn ich krank bin oder einfach unangenehm, wenn es regnet..
    Sie ist sehr aktiv und hat viel Temperament, sie hält mich ziemlich auf Trab. Außerdem muss ich das Meiste alleine schaffen, mein Mann kommt erst spät von der Arbeit. Ich brauche einfach eine kleine Auszeit am Tag.

    So wie es aber jetzt war, ist es kein richtiger Weg.. Das tut mir richtig weh, wenn sie so weint.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2011 14:54
    Hi Katja,
    Wir haben ja über das Thema schon gesprochen.....
    Wollte nur was zum Schaukeln sagen.....vielleicht hilft es ja, wenn du sie auf den Schoß nimmst, und sie etwas schaukelst.....denn im Kiwa wird sie ja auch immer geschaukelt und das ist vermutlich ja auch das, was sie vermisst am Tage.......
    Ich habe im Kinderzimmer so´n Relaxstuhl, der auch leicht schwingt, und da saß ich am Anfang immer viel drin und habe Denise geschaukelt......bis sie eingeschlafen ist, bzw. kurz davor war......und dann konnte ich sie auch gut ins Bett ablegen.....
    Vielleicht könnt ihr euch so langsam an das Schlafen zu Hause rantasten!

    LG Dani
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2011 20:32
    Danke dir! Ich werde es morgen mal mit Wiegen im Arm und Musik probieren, so wie früher, als sie abends noch nicht alleine einschlafen konnte. Vielleicht habe ich sie überfordert..

    Komischerweise schläft sie abends so gut und schnell ein. Dass das sooo ein Problem für sie ist, auch mittags mal im Bett zu schlafen...
    Naja. die Macht der Gewohnheit!
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2011 20:55
    Ein Versuch ist es wert, und so hat sie die Sicherheit durch dich, die sie vielleicht einfach für diese Veränderung braucht.
    Und dann, wenn das gut klappt könnt ihr euch ja langsam an das "normale" Schlafen rantasten!

    Es ist ganz klar die Macht der Gewohnheit, denn sonst wäre ja abends auch das Theater......
    Ich drücke euch ganz doll die Daumen, dass es hinhaut und ihr so beide positiv die Veränderung meistern könnt!!!!!!!!!
    Antwort
  • milia
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 23.02.2011 09:46
    @ Kimismami:

    Ich habe das Buch auch gelesen und halte davon gar nix, denke diese Methode ist total veraltet. In unserer modernen Welt ist ein Kind ein " gutes" Kind wenn es alleine ins Bett geht. Das finde ich gut solange es das auch von sich aus so macht. Aber sonst finde ich Hilfe absolut in Ordnung und die Aufgabe einer Mutter. Naturvölker und Tiermamis haben keine Einschlafprobleme bei Ihren Kindern, warum? Weil die Kinder immer bei Mama sind. Nur in unseren westlichen Erziehungsmethoden verlangen wir den Kindern das ab. Es gibt sicherlich momente wo ein Kind auch mal schreien muss aber doch nicht ein Kleinkind wenn es nicht alleine schlafen will. Ich würde mein Kind nicht weinend alleine lassen auch wenn es nur ein paar Minuten sind.
    Ich weis bescheid um den Erfolg durch diese Methode, aber man gewöhnt dabei dem Kind nur das unnatürliche Verhalten innerhalb von ein paar Tagen an und sicherlich funktioniert das dann auch.
    Meiner Meinung nach ist diese Methode für Eltern die nicht mehr können und nicht mehr weiter wissen oder gern einfach schnell Ihre Kinder im Bett haben wollen.
    Meine Tochter geht auch ohne " Jedes Kind kann schlafen lernen" ins Bett. Vielleicht gings nicht innerhalb von ein paar Tagen aber dafür ohne Tränen mit ganz viel Liebe.

    Ich hoffe Du nimmst mir meine frei Meinungsäusserung nicht übel. Das ist kein persönlicher Angriff. Jeder kann schliesslich seine Kinder erziehen wie er möchte!

    lg milia
    Antwort
  • milia
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 23.02.2011 10:46
    So sehe ich das auch. Vorallem so, das es jedem dabei gut geht!
    Antwort
  • 1Martina2012
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
  • ich_halt
    Powerclubber (71 Posts)
    Kommentar vom 29.09.2015 18:05
    Hallo
    Wenn du sie hinlegst und sie steht wieder auf, leg sie konsequent wieder hin.
    Aber vielleicht ist sie auch einfach nicht müde.
    Mit freundlichen Grüßen
    ich_halt
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.