My Babyclub.de
schläft alleine im elternbett?Wasserbett???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • bibi1982
    Powerclubber (90 Posts)
    Eintrag vom 27.04.2011 14:01
    hallo ihr lieben,

    ich brauche mal eure hilfe bzw. meinung...

    unser kleiner mann ist jetzt 10 monate, er hat anfangs im beistellbett geschlafen und sich nun in unserem bett breitgemacht, naja ist nicht das schlimmste, ist ja schön wenn die kleinen bei einem sind.

    aber zum einen haben wir ein wasserbett und ich habe schon viel unterschiedliches darüber gehört, habt ihr da erfahrungen ob es schadet oder nicht???

    und zum nächsten habe ich jetzt wo er ja doch sehr aktiv ist etwas angst das er mir abends wenn wir noch nicht im bett sind rausklettert ich habe an der bettseite so ein kleines bettgitter angebracht nur da klettert er drüber , wie sind denn eure erfahrungen wenn die kids bei euch schlafen klettert sie raus oder weinen sie erst was denkt ihr bin echt unsicher und würde mich über tips und meinungen sehr freuen.

    liebe grüße

    bibi
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 27.04.2011 14:27
    Meine Tochter ist jetzt auch 10 Monate alt und ich hatte dasselbe "Problem" wie du. Nachdem sie anfangs im Beistellbett geschlafen hatte, lag sie irgendwann nur noch bei uns im Bett. Ich hab mich deswegen total unter Druck gesetzt, weil ich das ändern wollte bzw. dachte ich das zu dem Zeitpunkt. Also haben wir versucht sie in ihr Bett in ihrem Zimmer zu legen, was überhaupt nicht funktionierte. Jetzt 4 Wochen später klappt es reibungslos, weil ich gemerkt habe, dass wir jetzt beide soweit sind. Vorher habe ich sie immer bei mir vermisst und jetzt genieße ich das, dass das Schlafzimmer wieder kinderfreie Zone ist.

    Möchtest du es denn ändern das er bei euch schläft, oder hast du nur die Angst das er aus dem Bett fällt?
    Meine Tochter lag immer in der Mitte. Da ist auch nichts passiert, wenn wir nicht dabei waren, obwohl sie einen sehr unruhigen Schlaf hat und sehr komische Schlafstellungen einnimmt.

    Ein Wasserbett hatten wir allerdings nicht. Dazu kann ich dir leider nichts sagen, aber vielleicht würde es in der Mitte auch besser sein?
    Antwort
  • myri1982
    Superclubber (326 Posts)
    Kommentar vom 27.04.2011 15:12
    mein sohn ist nun knapp anderthalb jahre-er hat von anfang an bei uns im bett geschlafen. als er dann anfing mit krabbeln war halt das problem, dass wenn er allein geschlafen hat und aufgewacht ist ich immer sofort zur stelle sein musste weil er sonst losgekrabbelt ist.
    er ist auch tatsächlich 2 mal ausm bett gefallen, weil ich ihn wirklich nich gehört hab(zum glück haben wir ein ganz niedriges bett-war also nich weiter schlimm) irgendwann kam ich auf die idee das bett einfach mit meiner seite an die wand zu schieben-das hat gut funktioniert und mit 10 monaten ist er dann allein rein und raus geklettert.

    allerdings weiß ich auch nich wie das mit wasserbett ist.wir haben normale matratzen.
    zwischenzeitlich hatten wir ihn auch ausquartiert ins eigene bett, weil je älter sie werden desto mehr platz brauchen sie.aber durch umzug und krankheit is er dann doch wieder bei uns gelandet und im moment könnt ichs mir anderst nich vorstellen.
    zumal wir sein bettchen einfach mit einer abmontierten gitterseite an unseres gestellt haben.und wenn er nachts aufwacht kommt er einfach rübergekrabbelt.bisher die beste lösung!!!

    kann er denn schon allein ausm bett rauskrabbeln?oder würde er auch eher rausfallen?
    Antwort
  • bibi1982
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2011 21:18
    danke für eure tipps.

    ich genieße es schon noch sehr wenn er bei uns schläft und mein mann auch aber natürlich hätte ich auch nichts gegen ein leeres elternbett :-) allerdings da haben wir das riesen geschrei und das muss nicht sein.

    leider kann er noch nicht rückwärts rauskrabbeln und es ist recht hoch also ich denke er würde fallen.

    ich denke ich werde es mal probieren wenn ich ihn ganz in die mitte lege und mit decken einen rand baue.


    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.