My Babyclub.de
An was ich alles denken muss?!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Bellamona
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Eintrag vom 20.06.2011 17:16
    Hallo zusammen,

    langsam ist es auch bei uns so weit.
    Ich plane im August die Pille abzusetzen und dachte das wärs und es kann los gehen.
    Aber so einfach ist es nicht, oder doch?

    Ich habe mir eine neue Frauenärztin rausgesucht, bei der ich erstmal einen Termin
    einholen muss und ich hoffe sie und die Praxis ist mir sympatischer als die jetzige.
    Dann hat mir meine Allgemeinärztin mal gesagt, dass ich noch 2 Impfungen brauche,
    bevor ich überhaupt an Schwangerschaft denken kann.
    Eine Freundin hat mir geraten nach dem Absetzen der Pille mindestens ein halbes Jahr
    zu warten, bis die "Chemie" von der Pille aus meinen Körper gelangt.
    Das soll besser fürs Kind sein! Stimmt das?
    Folsäure muss ich einnehmen, am besten schon einige Zeit vor der Schwangerschaft.
    Und ich solle eine Blutuntersuchung machen lassen. Ist das wirklich alles notwendig?
    Seit wann ist Kinder kriegen so kompliziert?

    Abgesehen davon habe ich ein bissl Angst was alles auf mich zukommt:
    Wie reagiert mein Körper auf das Weglassen der Pille?
    Wie schlecht wird es mir gehen, wenn ich schwanger bin?
    Bin ich dann noch dieselbe? Hab ja Sachen gehört...

    Würde mich über Antworten freuen!
    Antwort
  • SuriMarie
    Powerclubber (83 Posts)
    Kommentar vom 20.06.2011 17:29
    Hallo Bellamona,

    nun mal gaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam, tieeeeeeeeeef Luft holen, so schwierig ist es garnicht mit der Schwangerschaft, zumindest, wenn bei euch alles ok ist. Ich habe vorher überhaupt nix gemacht, weder Impfung noch Folsäure, noch sonst irgend etwas und es hat trotzdem geklappt. Natürlich macht es im Normalfall nicht sofort PENG und du bist schwanger, da ja die Nachwehen der Pille noch vorhanden sind. Ich habe im März od. April die Pille abgesetzt und war dann im Dezember schwanger, aber bissle warten ist ja auch ok. Natürlich ist es kein Fehler Folsäure zu nehmen, doch in meinem Fall hat es sehr gut ohne funktioniert. Die hab ich dann erst angefangen zu nehmen, als ich tatsächlich schwanger war.
    Wie es dir dann geht, das kann dir keiner vorher sagen.....Meine Schwangerschaft z. B. war mustergültig. Mir war so gut wie nie schlecht und ich habe bis zum Ende voll gearbeitet. Bei meiner Schwester war es das krasse Gegenteil, bei ihr war es so schlimm, dass sie vom Tag des positiven Tests bis zur Geburt garnicht gearbeitet hat.................Meiner Ansicht nach gehört zuerst mal ne positive Grundeinstellung her, der Rest ergibt sich von ganz alleine. Einfach mal nur an das Schöne denken!!!!!

    LG von Nicole
    Antwort
  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 21.06.2011 20:32
    Hallo Bellamona,

    mach Dich nicht so verrückt ! Ich habe 12 Jahre die Pille genommen, hab dann ( sogar mitten in der Packung ,also nicht bis sie zu Ende war) die Pille nicht mehr genommen und paar Wochen später war ich schwanger. An die Impfung und Folsäure usw. kannst Du dann denken wenn du dann tatsächlich schwanger bist.
    Also : nicht so viele Gedanken machen.

    Lg und viel Erfolg
    Antwort
  • Sternchi
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 22.06.2011 16:39
    Hallo Bellamona,

    generell würde ich Tweety85 recht geben.
    Ich hab die Pille im Februar (nach 8 Jahren) abgesetzt und wir sind auch noch am üben. Ich habe aber den Eindruck dass sich mein Zyklus erst jetzt wieder regeneriert, was ja bei vielen Frauen mind. 3 Monate braucht. Du wirst somit auch erst schwanger werden wenn dein Körper dazu bereit ist, bzw. er die "Reststoffe" der Pille abgebaut hat.
    Impfungen würde ich auf jeden Fall vorher erledigen, dazu hast du ja auch genug Zeit wenn du die Pille ab August weglassen willst. Jeder reagiert anders auf Impfungen, um kein Risiko einzugehen kannst du dich ja jetzt schon impfen lassen. Es gibt auch keine Frist die du von der Impfung bis zur Schwangerschaft einhalten musst.
    Folsäure ist Empfehlenswert. Das hat mir auch meine Frauenärztin beim Beratungsgespräch empfohlen.
    Ich denke du solltest erst mal ganz in Ruhe in den Termin mit deiner neuen Ärztin gehen, sie wird dir sagen was wichtig ist.
    Eine Blutuntersuchung macht man, soviel ich weiß, erst bei eingetretener Schwangerschaft, das ist in der Erstuntersuchung automatisch drin.
    Super und genaue Infos findest du auch unter www.frauenaerzte-im-netz.de . Da kannst du auch viel zum Hintergrund lesen, warum man Folsäure nehmen sollte und so.
    Auch die Entwicklungen von dir und dem Baby während der Schwangerschaft sind da sehr genau beschrieben. Mir hat das mit meinen Sorgen und Fragen total geholfen. Ich hab viel über meinen Körper gelernt und weiß was auf mich zukommt. Lass dich nicht von anderen verrückt machen!
    Solange kannst du ja mit uns zusammen hibbeln! :-)

    Viele Grüße und viel Erfolg!
    Antwort
  • verraph
    Powerclubber (60 Posts)
    Kommentar vom 22.06.2011 21:58
    hy, also Impfen würde ich mich zuvor und Folio ist auch nicht verkehrt, Doch im allgemeinen wird man erst dann schwanger, wenn der Körper auch bereit dazu ist. Da ist jeder Körper anders. Einiger werden gleich danach schwanger und bei anderen dauert es länger. Doch am aller wichtigsten ist sich nicht unter Druck setzten und dann klappt es schon...

    lg verraph
    Antwort
  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2011 10:32
    Von was für einer Impfung wird hier die ganze Zeit eigentlich gesprochen???
    Folsäure ist allgemein wichtig bei KInderwunsch. Alles andere halte ich für nebensächlich.

    Folsäure und ab gehts. Mehr muss man nicht tun, Das man mehr nehmen muss als man überhaupt braucht kommt erst dann, wenn du nicht schwanger werden kannst aus x Gründen.
    Dann musst du meist genug einnehmen, machen, etc.

    lg
    melly
    Antwort
  • Bellamona
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2011 08:46
    Vielen Dank für eure beruhigenden Worte! :)
    In die Hibbelrunde schau ich mal rein, vielleicht werd ich dann lockerer.
    Ich hab das immer so phasenweise, manchmal freue ich mich schon darauf schwanger zu sein
    und auf das Leben mit Kind und ein ander Mal bin ich ängstlicher und sehe es überhaupt nicht ein,
    warum Frau sich das antun muss! Denn wenn Frau Pech hat wird das gar keine beschwerdenfreie
    Schwangerschaft und was sich alles verändert... wer weiß wie es mir ergehen wird!?
    Da macht man/Frau ganz schön was mit.

    Jetzt muss ich endlich dringend einen Termin beim Frauenarzt vereinbaren.
    Ich schiebe das noch auf, weil ich nicht sicher bin, ob die Praxis so günstig gelegen ist,
    wenn ich da dann öfter hin muss und mit Kugelbauch... das ist nämlich nicht in der Nähe
    von zu Hause. Was denkt ihr darüber? Wie ist das bei euch?
    Antwort
  • Sternchi
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2011 11:43
    Hallo Bellamona,

    ich glaub das geht jeder Frau so die sich für Kinder entscheidet.
    Das mit dem Frauenarzt ist eine schwierige Sache. Ich hab auch eine Weile suchen müssen. Das wichtigste ist, das du dich wohl fühlst.
    Natürlich ist es schön, wenn er/sie auch in der Nähe ist. Ich muss zu meinem aber auch mit dem Auto, weil bei uns im Ort keiner ist.
    Ich hab hier auch schon viel über Hebammen gelesen. Die können auch einen großteil an Untersuchungen machen und begleiten dich durch die Schwangerschaft und die machen auch Hausbesuche. Vielleicht ist das eine passende Ergänzung für dich. Ich hab mir vorgenommen mir gleich eine zu suchen wenn ich schwanger bin. Und da sind auch viele näher bei mir als der Frauenarzt.
    Aber letztendlich kommt es darauf an das du einen Arzt hast bei dem du dich wohl fühlst und zu dem du vertrauen hast. Probier die Ärztin doch aus und wenn sie dir nicht liegt kannst du immernoch weiterschauen.

    Viele Grüße
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.