My Babyclub.de
unfallversicherung für kind

Antworten Zur neuesten Antwort

  • myri1982
    Superclubber (326 Posts)
    Eintrag vom 01.02.2012 08:15
    Hallo liebe mamas

    ich setze mich gerade mit dem thema unfallversicherung für meine kinder auseinander.
    ich hab zwei jungs-der grosse im nov 09, der kleine im nov 11.
    dadurch, dass sie beide im gleichen monat mit 2 jahren unterschied geboren sind und auch beides jungs wird das mit geschenken immer schwieriger.für den kleinen brauch ich ja weder klamotten noch spielsachen wirklich.und auch für den grossen bekommen wir grad die grösseren sachen immer vom cousin (fahrrad,laufrad,ski usw...) nun ist meine idee eben ne unfallversicherung für die kleinen anlegen bzw anlegen lassen.weil diese sinnlose geldausgeben für immer noch mehr spielsachen nervt mich jetzt schon.
    nun ist meine frage:kennt sich jemand aus?was ist ein sinnvoller monatlicher betrag?welche versicherung?und idealerweise wärs ne versicherung wo man den betrag dann zb zum 18.geb auch ausgezahlt bekommt-also keine risikoversicherung.mein früherer allianzberater hat da mal was gesagt wegen so ner versicherung-allerdings komm ich mit seinem nachfolger gar nich klar und vielleicht istn ja hier jemand der sich auskennt?

    liebe grüsse myri
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 01.02.2012 09:01
    @myri
    gutes Thema! Das beschäftigt mich auch. Habe mich auch informiert. Aber mein Maker hat mir ne total teuer (aus meiner Sicht) Versicherung angeboten. Da wird aber auch jeder Pups versichert. So arg ists nun nicht. Suche auch einfach ne Versicherung die da sinnvoll greift, wo die normale Krankenkasse aufhört!
    Hoffe, dass Katy dies mal liest. Sie hat ihre Mäuse bereits verscihert. Hatte sie mal angesprochen. Sie muss die Unterlagen erst mal raussuchen. Katy....bitte such mal..... :-)
    Antwort
  • Lupina89
    Very Important Babyclubber (577 Posts)
    Kommentar vom 28.01.2013 11:26
    hey!
    da kann ich Dani nur recht geben.
    Ich arbeite in der Bank. Es gibt da echt günstige und sehr gute Alternativen
    Auch wäre zu überlegen eine Zusatzkrankenversicherung z. B. für Familienzimmer im krankenhaus oder Kieferortopäde usw. Gibts auch gute und nicht all zu teure ANgebote
    Am besten ihr fragt bei eurer Bank nach. Wir haben Allianz und SDK und Versicherungskammer

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.