My Babyclub.de
Kann ich meine Tochter gesetzlich krankenversichern?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Honigbine
    Juniorclubber (34 Posts)
    Eintrag vom 27.12.2012 14:16
    Hallo,

    kennt sich jemand von euch mit den aktuellen Krankenversicherungsrecht aus? Ich brauche dringend Hilfe.

    Unsere Situation ist folgende: Mein Mann ist Angestellter und gesetzlich krankenversichert. Ich bin ab Januar Beamter und privat krankenversichert. Mein Einkommen ist auch etwas höher als das meines Mannes. Kann ich unsere Tochter trotzdem bei meinem Mann familienversichern? Eigentlich wollte ich meine Tochter mit in die private KV nehmen, aber die haben wegen einer Vorerkrankung die Beiträge so dermaßen angehoben, dass ich echt sauer bin. Weiß jemand, ob das geht, sie gesetzlich zu versichern oder muss ich in den sauren Apfel beißen und sie mit in die private nehmen?

    Laut Auskunft der AOK wird wohl das Einkommen des privat versicherten Elternteils geprüft. Wenn das höher ist, muss das Kind auch privat versichert werden. Ich habe zwar etwas mehr, aber ein recht großer Unterschied ist es nicht. Gibt es da vielleicht irgendwelche Einkommensgrenzen?

    Bitte helft mir. Ich habe nicht mehr viel Zeit.

    Liebe Grüße und vielen Dank.
    Antwort
  • sigggi80
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 18.01.2013 23:14
    wir haben die selbe situation nur dass mein mann in PKV und ich in der GKV bin. wenn ein partner in der PKV ist, ist es leider nicht möglich die zwerge über die familienversicherung zu versichern. du hast die wahl eure tochter bei dir mit privat zu versichern oder wie wir es gemacht haben freiwillig bei der GKV zu versichern. kostet ca 145 euro im monat.
    Antwort
  • Honigbine
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2013 10:54
    Hallo, danke für deine Antwort, sigggi80.

    Wir haben jetzt folgende Lösung gefunden: Meine Tochter konnte doch bei meinem Mann familienversichert werden. Das geht allerdings nur, weil mein Einkommen unter dieser Beitragsbemessungsgrenze von ca. 52.000 € im Jahr liegt. Solange ich da drunter bin, ist die Familienversicherung angeblich kein Problem. Ich lass mich überraschen, ob in Zukunft irgendwelche Änderungen kommen. Jetzt haben wir zumindest erst einmal die Krankenversicherungskarte von der GKV bekommen.

    Liebe Grüße und danke noch mal.
    Antwort
  • Strippe
    Powerclubber (89 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2013 20:09
    Hallo,
    wir hatten das gleiche Problem, aber die KV von meinem Schatz hat gar nicht danach gefragt. Also haben wir die Kleine bei ihm versichert. Ich weiß aber nicht, ob sich noch was ändert wenn wir heiraten.

    LG
    Antwort
  • Aledrit
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 05.01.2014 22:14
    Also das ist Schwachsinn. Mein Mann ist in der PKV und ich in der GKV und bei uns war das gar kein Problem unseren kleinen über mich zu versichern. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob einer in der PKV ist, ist einer in der GKV ist es möglich Familien zu versichern!!!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.