My Babyclub.de
Schwanger während dem Studium

Antworten Zur neuesten Antwort

  • JasMinchen85
    Juniorclubber (47 Posts)
    Eintrag vom 08.10.2014 22:29
    Ich bin auf der Suche nach Mmis die auch noch studieren. Ich habe mein Stidium noch nicht abgeschlossen und das würde bis zum ET auch eher knapp. Wie war oder ist da bei euch? Hat jemand die Bachelorarbeit noch nach der Geburt geschrieben oder sollte ich zusehen dass ich bis dahin alles hinter mir habe? Ich bin auch einfach unsicher wegen Finanzierung. Ich hab vorher nicht schlecht verdient aber bin jetzt logischer Weise in keinem Anstellungsverhältnis, würde mich freuen wenn ihr ein bisschen von euren Erfahrungen erzählt.😉
    Antwort
  • Gummibeerli
    Powerclubber (69 Posts)
    Kommentar vom 09.10.2014 11:44
    Hallo, meine Freundin hat beide Kinder während des Studiums bekommen, hierfür in Tü auch eine süße Wohnung im Haus für Studierende mit Kind und entsprechende finanzielle Hilfe. Toll auch: Kita gleich in der Nähe, mit Verständnis für die studierenden Mamas, und im Rebel-Haus "Stille-Räume" in dem die studierenden Mamis auch mal ungestärt lernen konnten, während Papa, Oma oder Kommilitonen auf den Nachwuchs aufgepasst haben. Man muss aber wirklich gut planen und konsequent seine Pläne einhalten, damit man sein Ziel erreicht und nichts & niemand zu kurz kommt.
    Antwort
  • JasMinchen85
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 16.10.2014 13:10
    Danke ihr zwei für eure Antworten.
    An wen muss ich mich dann wenden um mich zu informieren? Die Familienkasse? Studentenwerk oder Arbeitsagentur? Sorry, ich hab wirklich so gar keine Ahnung...
    Antwort
  • JasMinchen85
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2014 08:34
    Danke schon mal für die Info.
    Also ich bin noch gaaaaaanz früh, grade 9. Woche, aber ich bin einfach gern vorbereitet... Mutter-Kind-Stiftung, da wendet man sich einfach hin? Ja also mein Freund arbeitet momentan noch in der Schweiz, wir wissen jetzt nicht ob es geschickter wäre dort zu bleiben oder gemeinsam hier her zu kommen... Auch wegen familiärer Unterstützung und so. Im Studium bin ich recht weit, ich sollte bis Februar eigentlich scheinfrei sein und dann geht es vor allem um die Bachelorarbeit. Und dann muss ich eben sehen wie das erstmal wird, da ich nicht direkt auf Jobsuche gehen will, ich möchte ja schon auch was vom Baby haben... Alles nicht so optimal vom Zeitpunkt her... :)
    Antwort
  • AniBER
    Powerclubber (87 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2014 09:31
    Hallo JasMinchen85,
    vor 2 Jahren war ich in so ziemlich der gleichen Situation wie du. War im 5. Bachelor Semester und hatte den ET für unseren Krümel im Juni. Wie meine Vorrednerinnen schon geschrieben haben erfordert eine SS sowie Kind + Studium eine Menge Disziplin. Aber: es ist alles möglich! Ich habe damals meine letzten Prüfungen geschrieben und direkt im Anschluss mit meinem Pflichtpraktikum und BA begonnen. Und bin auch tatsächlich einen Tag vor der Geburt (er ist 9 Tage vor ET geboren) mit meiner Thesis fertig geworden! Mein Tip an dich wäre versuche so viel wie möglich vor der Geburt zu erledigen! Was über bleibt, bleibt halt über, aber es wird dir die Zeit mit Baby erleichtern! Und wenn es nur die Tatsache ist nicht dauernd die Bachelorarbeit im Hinterkopf zu haben währenddessen dein Baby deine volle Aufmerksamkeit fordert.
    Viel Erfolg dir!
    Antwort
  • HamburginBaWue
    Superclubber (198 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2014 15:04
    Einige Freundinnen von mir haben bewusst ihre Kinder während des Studiums bekommen, ich bewusst erst danach.
    Stünde ich nochmal vor der Wahl würde ich sie auch während des Studiums bekommen. Klar einfach ist es dann nicht, aber wann ist es schon einfach Kinder zu haben.
    Für mich sind die großen Vorteile:
    - viele Arbeitgeber nehmen dich gerne, da du zum einen Disziplin, Organisationsfähigkeit , Flexibilität und Ehrgeiz gezeigt hast um das Studium abzuschließen.
    Außerdem scheidest du später nicht nochmal wg.einer Kinderpause aus. Ein enormer Vorteil auch für dich. Es ist schon deprimierend zu sehen wie die Kollegen auf der Karriereleiter an einem vorbei ziehen.
    - du hast während des Studiums einen geringeren Lebensstandard, als später. Klar den musst du dann zwar auch reduzieren , das ist bei weitem aber nicht so drastisch.
    Babys verursachen keine hohen Kosten, aber führen zu großen Einnahmeverlusten.
    - gibt es gerade für Studierende relativ viel Unterstützung z.B. durch Stiftungen,Studentenwerk etc. oder auch nur das du leichter einen Krippenplatz bekommst. Bei uns bekamen studierende Eltern bevorzugt Seminarplätze.

    Freu dich auf dein Baby und genieß die SS. Der Rest wird schon!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.