My Babyclub.de
3. Kind - Erfahrungen gesucht

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Hase81
    Very Important Babyclubber (600 Posts)
    Eintrag vom 26.10.2014 12:23
    Hallo zusammen,

    es hat zwar noch etwas Zeit, es interessiert mich aber trotzdem.

    Mein zweiter Sohn ist jetzt gerade 4,5 Monate alt und ich wünsche mir noch ein kleines Mädchen. Mir ist klar, dass beim dritten Versuch auch wieder ein Junge "rausspringen" kann ;-) Trotzdem würde ich es gerne so in 2 oder 3 Jahren nochmal probieren. Allerdings einfach auf einen zukommen lassen ohne Kinderwunschbehandlung. Meine Söhne sind durch ICSI bzw. Kryo entstanden. Entweder es klappt oder halt nicht.

    Momentan muss ich noch überzeugungsarbeit bei meinen Mann leisten. Aktuell (ok, es ist ja alles auch noch sehr frisch) will er kein drittes Kind. Er denkt dann über so Sachen wie in Urlaub fliegen (wir fliegen gerne) mit 3 Kindern, allen 3 Kindern gerecht werden obwohl man nur zu zweit ist, usw. nach
    Jetzt suche ich erfahrene, die bereits 3 Kinder haben und mir ein bisschen berichten wie es mit 3 Kindern so ist.

    Mein Mann ist selbst jetzt das Risiko zu hoch, dass es doch auf einmal so passieren könnte, obwohl wir die ICSI wegen seinen Schwimmern machen mussten. Deswegen habe ich mir jetzt für die kommenden 2 Jahren die Spirale einsetzen lassen. Aber dann wollte ich das Thema nochmal aufgreifen. Kann natürlich auch sein, dass es nicht klappt. Dann soll es halt so sein. Damit kann ich mich aber eher anfreunden.

    Vielleicht mag mir ja jemand was dazu schreiben.
    Vielen Dank im Voraus
    Antwort
  • Mama1013xx
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2014 12:32
    Hallo, ich habe zwar auch "erst" zwei Kinder, aber kann deinen Wunsch nach einem Mädchen verstehen. Wir haben auch zwei Jungs. Mich würden Erfahrungen mit drei Kindern daher auch sehr interessieren, weshalb ich mich gerne anschließen möchte. Vielleicht wäre das Thema im Kinderforum besser.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2014 13:37
    Hallo, ich habe 3 Kinder, allerdings erst seit 2,5 Monaten. ;-) Wir hatten eigentlich schon mit der Familienplanung abgeschlossen, hatten auch schon ein Pärchen. Aber dennoch hat irgendwie noch was gefehlt, schwer zu beschreiben... Oder es ging einfach zu schnell, da meine beiden Großen nur knapp 2 Jahre auseinander sind und alles gleich hintereinander passiert ist, zuletzt die Einschulungen, habe nun eine Zweitklässlerin und einen Erstklässler. :-) Nun fühlen wir uns komplett, genießen gerade alles sehr, da es nun definitiv das Letzte ist. Ich kann also noch nicht viel sagen, wie das Leben mit 3 Kindern ist. ;-) Nur dass ich froh bin, mir diesmal länger Zeit gelassen zu haben, die älteren Geschwister sind schon ein Stück weit selbstständig, es ist nicht mehr so anstrengend wie mit einem Kleinkind und Baby damals.
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1001 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 18:55
    Hallo,

    wir haben 3 Kinder (3 Jungs), im Alter von 4 Jahren, 2,5 Jahren und 8 Monaten.
    Also wenn du jetzt hören willst: "Es ist alles toll" wirst du das zumindest von mir nicht hören :D
    Ich finde es ganz schön anstrengend. Wir sind eigentlich eher von der lockeren Seite, aber ich muss sagen, dass das 3 Kind bei uns wirklich "viele" bedeutete. Wir sind seit der Kleine auf der Welt ist ganz schön am rödeln. Und das wo mein Mann eigenltich 1 Jahr Elternzeit genommen hat und wir beide zuhause sind.

    Gedanken an ein 4. Kind haben wir keinen :D Wenn uns jemand fragt sagen wir immer: Wir sind fertig, aber sowas von :)

    Ne Spaß beiseite, ich denke das anstrengende wird alles besser werden udn wir haben wirklich einen sehr engen Abstand. Aber es wäre jetzt falsch zu sagen es ist alles easy und gar kein Problem. Ich finde es ist wirklich schwer allen 3 gerecht zu werden. Gerade wenn das Baby anstrengende Phasen hat und viel meckert und die Großen dann auch noch ihre Aufmerksamkeit wollen.
    Wir sind abends alle beide wirklich erledigt und froh wenn wir ins Bett fallen. Zeit für uns für Aktivitäten wie Sport oder sonstiges Ausgleichprogramm haben wir momentan leider nicht viel, aber auch das wird hoffentlich besser werden.

    Ich denke ein größerer Altersabstand macht es deutlich entspannter, hat aber dann wahrschelnlich den Nachteil, dass die beiden die eng zusammen sind viel zusammen spielen und das 3. Kind (gerade wenn es dann vielleicht auch noch ein anderes geschlecht hat) eher allein ist.

    Zum Geschlecht will ich nix sagen, sei nur nicht enttäuscht wenns wieder ein Junge ist. Manche Männer machen nur Jungs ;)

    Ich find viele Kinder toll, war selbst Einzelkind und wollte nie eins haben, aber ich würde lügen wenn ich sagen würde dass ich körperlich nicht ganz schön fertig bin :)

    Alles Gute für Euch,
    LG xenaka
    Antwort
  • Mama1013xx
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 20:10
    Das ist mal eine offene, ehrliche Antwort. Wie schön. :-)

    Also dass es bei dem geringen Abstand sehr anstrengend ist, glaube ich auf's Wort.

    Meine Jungs sind 4 und 1,4... Das finde ich schon anstrengend, was aber auch dem geschuldet ist, dass mein Zweiter ein Schreikind war. Im Moment halten sie uns gut auf Trab. Aber irgendwie fände ich es auch blöd in drei Jahren, oder so, nochmal komplett von vorne anfangen.

    Hast du das Gefühl, dass gerade der Mittlere am meisten zurückstecken muss? Man sagt ja häufig, dass es das mittlere Kind am schwersten hat.
    Antwort
  • Hase81
    Very Important Babyclubber (600 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 20:24
    Hallo zusammen,

    @xenaka: Danke für Deine Antwort. Ich habe mir schon gedacht, dass es mit 3 Kindern nicht einfacher wird. Meine 2 sind ja auch nur 15 Monate, daher ist für mich klar das wir frühestens in 2-3 Jahren wieder anfangen würden, wenn wir uns dafür entscheiden.
    Mir würde es nichts ausmachen, dann nochmal von vorne anfangen. Da ich ja jetzt aktuell 2 Wickelkinder habe, ist für mich ne Voraussetzung, dass auf jedenfall beide trocken sind. Es ist schon anstrengend, ständig wickeln zu gehen :-)
    Ich weiß ja eh net, ob es überhaupt klappt. Die Jungs sind ja auch durch ICSI entstanden. Das würde ich auf keinenfall nochmal machen. Die Ärzte haben es damals nicht ausgeschlossen, dass es auf natürlichem Weg klappt.

    @mami: Vielen dank auch für Deine Antwort :-)

    @Mama: schwierige Entscheidung. Was sagt denn Dein Mann dazu?
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2014 21:06
    Als meine beiden noch kleiner waren, habe ich auch gedacht, ich würde nicht noch mal von vorne anfangen wollen. :-) Aber jetzt ist es doch wieder was anderes, auch wenn es eigentlich erst ein paar Jahre her ist, es ist fast wieder so spannend alles wie beim ersten mal, nur dass wir mehr Erfahrung haben, was es doch noch etwas einfacher macht. Und da wir wissen wie schnell die erste Zeit vergeht und es wie gesagt nun wirklich das Letzte ist, genießen wir es halt noch mal ganz anders gerade. Zumindest versuchen wir es, denn teilweise ist es natürlich schon echt anstrengend, keine Frage. Aber wie gesagt nicht zu vergleichen, als die beiden "Großen" damals noch so klein waren, Respekt @xenaka, ein drittes Kind hätte ich zu dem Zeitpunkt wohl nicht überlebt! ;-D Aber dass dein Mann 1 Jahr Elternzeit hat ist natürlich super, da hast du wenigstens das erste Jahr volle Unterstützung.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.