My Babyclub.de
Wie teilt man es der Familie mit?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • emoralein
    Superclubber (122 Posts)
    Eintrag vom 04.11.2014 15:13
    Hallo ihr Lieben. Ich brauche euren Rat.
    Ich bin 17 und in der 8. Woche schwanger. Ein Wunschkind.
    Im Juni ist es soweit. in 2 Wochen werde ich 18.
    Bis zur Geburt werde ich aber noch mein Abitur machen und dann mit meinem Freund wegziehen.
    Das meine Familie schwierig ist wusste ich.

    Aber nun wurde ich von meinem Vater gelöchert ob ich schwanger sei und ich soll keinen Mist machen, ich verbaue mir mein Leben und für so blöd hält er mich aber eigentlich nicht usw. Das Wort Abtreibung fiel auch.
    Meinen Freund mögen sie unbegründet gar nicht. sie waren aber eh immer nur an meinem 1er Schnitt und meinem Studium in Richtung Arzt/ Lehramt ( auf jeden Fall ein Beamter oder jemand mit hohem Verdienst) interessiert. Materiell habe ich immer alles bekommen aber rein psychisch stand ich unter Druck, durfte nichts und habe immer alles falsch gemacht.Nun passe ich mit dem Baby natürlich gar nicht in den so toll von ihnen für mich vorgesehenen Lebensplan. Finanziell haben mein Freund und ich alles geklärt. Wir waren auch bei Beratungen und uns steht sogesagt ichts im Wege, da ich eh bald volljährig bin.
    Wir wollten es ihnen nach der 12. Woche Anfang Dezember mitteilen.

    Nur jetzt bin ich natürlich geschockt und ängstlich und weiss nicht wie ich es angehen soll.
    Sie werden sowieso nur meinen Freund dafür verantwortlich machen und auf uns rumhacken / uns Vorwürfe machen.
    Wenn ich jemanden so über unser Baby reden höre werde ich so wütend! Ich liebe das kleine jetzt schon.

    Wir wissen nicht wie wir es sagen sollen. Hat jemand Erfahrungen oder Ideen?
    Antwort
  • mama0516
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 04.11.2014 16:10
    Hallo emoralein...
    Es ist als würde ich mein leben da lesen...
    Meine Mutter kann mein partner auch nicht leiden und drohte mir "komm mir schwanger nach hause dann kannste was erleben" ich war so alt wie du als ich kit meiner Tochter schwanger war... und den richtigen Moment um es ihnen schonend bei zu bringen gibt es leider nicht.
    Und ich wünschte ich könnte dir sagen es wird alles besser wenn sie es wissen aber das kann ich nicht da ich deine familie nicht kenne.
    Aber gibt es eine person die dennoch hinter dir steht egal was du tust ausser deinem freund? Mit dem deine Eltern sich super verstehen denn dann hättest du wenigstens jemanden der dir beisteht und dich stärkt!!! Denn su hast dich für dein baby entschieden und ich finde es toll das du dennoch dein Abi machst darauf sollten deine Eltern stolz sein und wenn dein wurm da ist gibt es Möglichkeiten dennoch im Berufsleben Fuß zu fassen.
    Ausserdem klar es wird vllt ein Schock für deine Eltern aber das rengt sich wieder ein vllt dauert es bis sie es verdaut haben und haben kein Verständnis für deine Entscheidung aber du musst ihnen klar machen das du erwachsen bist und langsam bereit bist dein eigenes Leben zu führen aber das sie dir gerne mit rat und tat bei Seite stehen können bzw. Was ihr zwei zulassen möchtet. .. und wenn sie dich lieben stehen sie dir bei und wenn nicht sind sie entschuldige bitte genau so dämlich wie meine Mutter denn sie merken nicht was sie verlieren können!
    Nur Mut ;-)
    Antwort
  • Gilian1983
    Very Important Babyclubber (943 Posts)
    Kommentar vom 04.11.2014 18:44
    Hey!!!

    Jeder muss selber wissen wie er sein Leben bestreitet. Ich kenn meinen Mann auch schon seit 15 Jahren. Davon sind wir über 14 zusammen und 7 verheiratet. Im Juli soll unser erstes Kind kommen. Ich Steck grad mitten im Master und der wäre eigentlich stressig genug...

    Die größte Angst meiner Eltern war immer dass wir sie frühzeitig zu Großeltern machen... Es ist dein eigenes Leben und solange du das beste daraus machst wird es auch das Richtige sein...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.