My Babyclub.de
Fühle mich unwohl in meiner Haut

Antworten Zur neuesten Antwort

  • MamaMai2012
    Juniorclubber (30 Posts)
    Eintrag vom 12.05.2015 19:47
    Hallöchen liebe Mamas,

    jetzt wo der Sommer naht, wird mir mal wieder bewusst, wie unwohl ich mich in meiner Haut fühle. Meine Tochter ist nun jetzt schon drei Jahre und mein Bauch hat sich immer noch nicht zurückgebildet. Ich bin eigentlich nicht dick, habe eine normale Figur. Nur der Bauch hängt richtig. Immer wieder kamen mir die Gedanken einer Bauchstraffung, ich habe sie immer verdrängt, weil ich eigentlich gegen Schönheitsoperationen bin und ehrlich gesagt auch etwas Angst davor habe. Aber nun bin ich wieder an dem Punkt, wo ich einfach keinen anderen Ausweg weiß. Ich fühle mich einfach hässlich. Meint ihr, man könnte nach einer solchen Operation Probleme bei einer erneuten Schwangerschaft haben? Wir wünschen uns schon noch ein Kind. Wie findet ihr meine Idee? Hatte jemand von euch schon eine Schönheitsoperation?

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Nimeria
    Superclubber (191 Posts)
    Kommentar vom 12.05.2015 21:20
    Hallo :)
    Ich wieß leider nicht, wie sich solch eine OP auf eine weitere Geburt auswirken würde.... aber wäre es grundsätzlich nicht besser es wenn dann NACH der 2. Geburt zu machen? Sonst hast du ja wieder das Problem. Ich hab zwar auch diesen kleinen "Schwabbelbauch" aber ich find ihn eigentlich nicht so schlimm... der zeigt ja nur, dass wir Mamis sind :)
    Viel Glück!
    Antwort
  • LinchenMama
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 17.05.2015 19:48
    Hallöchen!

    Kann dich absolut verstehen..Ich bin nach der Geburt auch absolut unzufrieden mit mir selbst. Ich kriege mein Gewicht nicht runter und mein Bauch sieht auch scheußlich aus. Ich bin einfach so träge und habe auch keinen Elan viel Sport zu machen. Die Kleine hängt noch viel an mir und viel Zeit für Training bleibt da nicht. Werde mich aber bald dennoch im Fitnessstudio anmelden und erstmal mit ganz viel Sport versuchen, mich wieder in Form zu bringen. Ich bin selber noch nicht soweit, über eine Operation nachzudenken. Habe viel zu viel Bammel, dass da was schief läuft. Habe aber von Bekannten gehört, dass hier bei uns in Hannover ein guter Schönheitschirurg tätig sein soll. Ich schick dir mal die Seite mit, da stehen auch ein paar Infos über die Bauchdeckenstraffung. Ein Video gibt es auch. Vielleicht kann es dir die eine oder andere Frage beantworten: http://meyer-gattermann.de/bereich/bauchdeckenstraffung/

    Wenn du dich tatsächlich entschließt, deine Bauchdecke straffen zu lassen, dann lass dich von einem Facharzt gut beraten und wiege nochmal die Vor- und Nachteile ab. Hör in jedem Fall nicht auf die Meinung anderer! Viele werden auf dich einreden und du wirst viele verschiedene Ansichten dazu hören. Wer allerdings selbst nicht in so einer Situation steckt, kann da gar nicht mitreden...

    Wie es mit einer erneuten Schwangerschaft nach der OP aussieht, kann ich dir aber auch nicht sagen.
    Antwort
  • MamaMai2012
    Juniorclubber (30 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2015 09:18
    Dankeschön für eure Antworten. Werde es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen....
    Antwort
  • KinDsTraum
    Juniorclubber (50 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2015 11:47
    Ich bin grundsätzlich kein Gegner von Schönheitseingriffen, solange es wirklich notwendig ist. Das heißt für mich, dass die Person ohne die Operation einfach todunglücklich ist. Wenn dann entscheide dich wirklich erst nach der 2. Geburt für die Straffung. Vor solchen Eingriffen habe ich auch immer Angst. Ich Angsthase. Vielleicht kannst du ja solche Shape Hosen (nennt man die so?) für den Übergang tragen. Google einfach mal Shapewear dann weißt du was ich meine.
    Antwort
  • isa-bella1981
    Powerclubber (80 Posts)
    Kommentar vom 04.06.2015 16:00
    Ich würde es nur machen, wenn ich genau weiß, dass ich nicht noch ein Kind bekommen möchte. Sonst wäre es umsonst.
    Antwort
  • Lisa321
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 22.07.2015 09:53
    Ich kann dir auch nicht sagen, wie sich das auswirken kann. Allerdings denke ich, dass du das eher nach der zweiten Schwangerschaft machen solltes. Weil wenn du das jetzt machst und noch einmal Schwanger wirst und sich der Bauch wieder ausleiert, dann war die Op umsonst.

    Geh doch mal zum Hautarzt oder allgemein zum Arzt und lass dein Gewebe untersuchen. Die können dir dann sagen wie dein Gewebe ist und dir vielleicht auch Mut machen, dass es noch zurück geht.
    Antwort
  • Dourinks
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2015 08:30
    Ich stimme Nimeria zu. Wenn ihr wisst, dass ihr ein zweites Kind wollt, dann halte durch und leg dich erst nach der zweiten Geburt unters Messer ;)
    Dann bekommst du bestimmt ein ganz neues Lebensgefühlt :)
    Antwort
  • Katinka87
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2015 10:38
    ich denke dass es sinnvoller ist die OP zu machen, wenn alle Wunschbabys da sind und die Familie komplett ist ;) sonst geht wahrscheinlich das Werk des Chirurgen wieder kaputt.

    Antwort
  • holli
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2015 13:34
    Schließe mich Katinka an. :) Eine Straffung ist eine Belastung für den Körper und speziell für die Bauchregion. Die Haut wird durch die Straffung dünner (zumindest ist das mein Kenntnisstand) und wenn du danach noch ein Kind haben möchtest, wird die Haut durch die Schwangerschaft wieder belastet und wieder gedehnt.
    Ich würde es an deiner Stelle, wenn du es wirklich gerne möchtest, nicht machen, bevor ihr eure Familienplanung nicht abgeschlossen habt. Allein aus dem gesundheitlichen Apsekt und zweitrangig aus dem Grund, dass du nach weiteren Schwangerschaften wieder unglücklich sein könntest und somit die erste OP umsonst gewesen wäre. Dann folgt vielleicht doch noch eine zweite OP. Du darfst die Kosten dabei auch nicht vergessen.
    Antwort
  • supimama
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 10.05.2016 16:07
    Ich würde es nicht machen. Sei vorsichtig. Es kann nämlich immer wieder was schief gehen. Gehe kein Risiko ein.
    Antwort
  • Weisheitszahn
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 17.05.2016 00:48
    HI,

    meine schwester hat sich die Bauchdecke straffen lassen, weil sich der Bauch einfach nicht mehr richtig zurück gebildet hat. Allerdings hat sie es dann auch etwas bereut, weil sie eine ganz schlechte Wundheilung hat und das ewig dauerte bis sie keine Schmerzen mehr hatte.

    LG
    Antwort
  • Fridolinachen
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 13.07.2016 10:55
    Hallo Gruess dich,
    hmmm, also ich tue mir mit Schoenheits OP's ja auch immer etwas schwer. Allerdings kenne ich auch einen Fall (Nachbarin von uns) der es seelisch richtig schlecht ging. Seitdem hab ich doch Abstand davon genommen das zu verurteilen. Ich selbst wuerde kein Risiko eingehen, ich denke meine Kinder bauchen mich, ob nun mit oder ohne Bauch ;), aber wie gesagt, es gibt auch andere Frauen die wirklich seelisch und psychisch sehr leiden. Das kann man vielleicht nicht immer nachvollziehen aber man sollte doch versuchen es zu verstehen. Denn eine absolut unglueckliche Mama bringt auch keinem Baby was. Falls duch noch Hilfe brauchst, ich hab meine Nachbarin gefragt und sie sagt sie war damals in Muenchen und kann den Arzt dort absolut empfehlen. Kannst gerne mal schauen: http://www.plast-chirurgie.de/ Alles Gute!
    Antwort
  • L4FLe
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 27.07.2016 12:34
    Liebe Mamis,

    mein Name ist Anne und ich bin Autorin bei einer Produktionsfirma aus Leipzig.

    Für einen Fernsehbeitrag bin ich auf der Suche nach Müttern, die zurück zu ihrer ursprünglichen Figur gefunden haben oder auf dem Weg dahin sind. Frauen, die über ein Mommy-Makeover nachdenken oder dieses bereits hatten. Außerdem würde ich gern Frauen kennen lernen, die es mit anderen Mitteln (wie Sport, Cremes, Ernährung etc) versucht oder geschafft haben.
    In diesem Beitrag möchte ich die verschiedenen Wege, zurück zur ursprünglichen Figur und deren Vor-und Nachteile, aufzeigen.
    In der Gesellschaft wird die Veränderung, die ein Frauenkörper während einer Schwangerschaft und Geburt durchmacht, noch zu sehr verschwiegen. Ebenso die Verarbeitung dieser Erfahrung und der Zwang der Öffentlichkeit nach zwei Monaten wieder topfit zu sein.

    Würde mich freuen ein paar Frauen kennen zu lernen und von euren Erlebnissen zu erfahren.
    Bei Fragen könnt ihr mich jederzeit anrufen (0341 49312017) oder mir eine E-Mail schreiben (anne.grasse@level4films.de)

    Beste Grüße
    Anne
    Antwort
  • Feenstaub
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2016 13:18
    Hi,

    ich kann da wirklich nur zum Ganzkörpertraining raten. Mein Bauch war auch sehr unschön. Obwohl das Gewicht wieder das gleiche war, war der Bauch schlaff und runzelig. Mit Training hat sich das dann gebessert. Die Hat ist da zwar immer noch etwas "lockerer" aber man kann es nicht mehr sehen. Nur noch beim anfassen.

    LG
    Antwort
  • Pasquale
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2016 15:41
    Moin!

    Natürlich kann ich hier jetzt erstmal nur für mich sprechen, aber in meinem Fall ist es auf jeden Fall schon so, dass ich einen solchen Eingriff wohl auch machen würde, wenn ich mich dermaßen unwohl fühlen würde. Ich denke, dass man das mit meiner Zeit vergleichen kann, wo ich ein sehr großes Problem damit hatte, dass ich eine Brille bzw. Kontaktlinsen tragen muss.

    Habe mich dann auch dazu entschlossen über http://www.sehkraft.de/premium-linsen.html meine Fehlsichtigkeit korrigieren zu lassen und habe seither wieder ein total neues Selbstbewusstsein gefunden, was ich von mir gar nicht mehr kannte.

    Von meiner Seite würde ich dir also den Tipp geben: Wenn du dich wirklich so unwohl fühlst, mach es ruhig.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.