My Babyclub.de
Arbeiten in der ss

Antworten Zur neuesten Antwort

  • PhoebeW
    Juniorclubber (32 Posts)
    Eintrag vom 30.05.2015 21:10
    Hi,
    ich wüsste mal gerne wer von euch wie lange gearbeitet hat in der ssw? Ich fange jetzt als kellnerin an und frage mich wie sich das anfühlt mit nem baby im bauch...meine chefin hat mich eingestellt trotz kinderwunsch obwohl ich gesagt habe dass ich grade versuche ss zu werden...war oke für sie...
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2015 21:25
    Hallo Phoebe

    Also ich habe bei beiden bis zum Mutterschutz gearbeitet, hatte soweit keine Probleme die mir ein Berufsverbot oder ähnliches beschert hätten. Ich bin Friseurmeisterin und stand also auch noch mit Riesenkugel hinterm Kunden.
    Antwort
  • _Viluu_
    Superclubber (326 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2015 21:27
    Ich bin Floristin, und stehe auch den ganzen Tag, an manchen Tagen wie muttertag und sowas ist es echt anstrengend, oder wenn man die ganzen Vasen in sie Kühlung tragen muss,bin jetzt in der 24 ssw !!! Und an manchen Tagen wünschte ich, ich wäre schon im Mutterschutz
    Antwort
  • _Viluu_
    Superclubber (326 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2015 21:29
    Ach bei meiner ersten ss, hab ich auch bis zum Schluss gearbeitet, da hatte ich aber auch keinerlei Probleme oder so!
    Antwort
  • PhoebeW
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2015 22:08
    Also ich möchte auch gerne arbeiten bis zum mutterschutz...ich hab nur angst, dass ich ne ungemütliche ss haben könnte weil ich sowieso empfindlich bin,mir tut schnell was weh usw. Ich möchte mich nicht durch die schichten quälen und mein baby mit stress überschütten...ich hoffe dass das nicht so passiert...
    Antwort
  • Leta
    Superclubber (186 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2015 11:50
    Letztlich wird dir das wahrscheinlich keiner beantworten können und du musst einfach schauen, wie es dir geht, wenn es soweit ist. Ich habe vor dem Mutterschtuz noch meinen Resturlaub genommen, aber bis dahin gearbeitet. Ich hatte im Winter aber 2 x eine Erkältung und hab mich da krank schreiben lassen, weil da einfach die Kraft dann gefehlt hat.

    Hör einfach auf dich. Und wenn es mal nur einen Tag net geht, dann geht es eben nur einen Tag net. Dein Körper wird dir sagen, was er an Ruhe braucht und was er schafft.
    Antwort
  • Zuckerhuetchen
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 07:34
    Also ich frage mich,warum ihr euch so quält?Wenn es euch bei eurer Arbeit nicht gut geht,ich denke da besonders an Viluu mit dem langen Stehen und den Tragen von Vasen,dann lasst euch von der FA eine Krankschreibung oder gleich ein Beschäftigungsverbot ausstellen.Nicht umsonst gibt es die gesetztlichen Arbeitsregeln für (werdende) Mütter und euer Arbeitgeber hat sich nunmal daran zu halten und euch entweder eine Arbeit anzubieten,wo ihr MAXIMAL 4 Stunden stehen müsst oder ihr eben ein Beschäftigungsverbot erhaltet.Es dankt euch nachher keiner,wenn plötzlich etwas mit dem Kind ist und ihr euch noch so angestrengt habt.Schont euch mehr!!!!!
    Antwort
  • Zuckerhuetchen
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 07:35
    Außerdem bekommt man bei einem Beschäftigungsverbot das volle Gehalt weiter ausgezahlt.Ich bin selber im Beschäftigungsverbot.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 12:56
    Ach, von quälen hat doch niemand was gesagt, schwanger zu sein bedeutet doch nicht pauschal das man nicht mehr arbeiten kann, das ist doch Quatsch. Klar kann es auch mal einen Tag anstrengend sein, aber das kommt doch auch ohne das man schwanger ist durchaus vor, da würde doch auch niemand sofort zum Arzt rennen.

    Klar bekommt man eine Krankschreibung bzw ein Beschäftigungsverbot wenn es nötig ist.... Und das ist auch richtig und wichtig! Aber lange nicht bei jedem notwendig.

    Ich liebe meinen Beruf und habe gerne bis zum Schluss gearbeitet, mir wäre zu Hause todlangweilig geworden, ich fand schon 6 Wochen Mutterschutz vor der Geburt viel zu lang, aber mir ging es auch prima!
    Dafür fand ich aber auch 8 Wochen nach der Geburt VIEL zu kurz , wenn ich gemusst hätte, ich hätte definitiv noch nicht wieder arbeiten können...

    Antwort
  • verena85
    Superclubber (283 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 14:41
    Also ich würde auch sagen das dir das pauschal niemand beantworten kann...
    Also ich hatte z.B mit meiner Arbeit am Schreibtisch mehr Probleme als beim renovieren in der 35 SSW...

    @Zuckerhütchen: Versteh mich nicht falsch aber bei solchen Aussagen geht mir immer der Puls hoch...das ist der Grund warum AG nicht gerne Frauen in dem "gewissen" Alter einstellen...
    Klar wenn es einem schlecht geht kann man nicht arbeiten..egal ob schwanger oder nicht..aber pauschal sagen ich bin schwanger als brauch ich ein Beschäftigungsverbot ?!? Geht gar nicht.....
    Zumal ja auch die Frage ist ob Phoebe überhaupt Geld kriegt wenn sie nicht arbeitet ( Keller werden ja oft auf Stundenbasis und nicht pauschal bezahlt)

    Aber zurück zum Thema: Meine Tante hat ein Restaurant und ihre Kellnerin ist auch schwanger. Sie hat bis zum Schluss gearbeitet. Wenn auch teilweise nicht die vollen 8 Stunden oder sich auch mal öfter hingesetzt hat....
    Antwort
  • PhoebeW
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 17:06
    Ich frage aus dem grund: ich habe seit 3 jahren übergewicht mittlerweile 89 bei 160 cm. der orthopäde hat vor zwei jahren gesagt dass ich durch mein übergewicht kniescgmerzen habe , ne schlechte haltung dadurch und somit auch rücken ...einlagen für schuhe bringen auch nix es ist einfach zuviel gewicht..hab durch diäten zugenommen jojo effekt...kann nicht mal mehr 10 meter joggen...nun hab ich angst,dass sich durch ne ssw ( wasser, hormonumstellung, allgemeines gewicht durch babybauch usw) das verschlechtert, so dass ich gar nicht mehr schmerzfrei gehen oder stehen kann...ich hab jetzt schon knieschmerzen beim treppen AB steigen und das ist schon krass...ich überlege halt wenn ich eh schon vorbelastet bin und schon im 4. Monat nicht mehr arbeiten kann dann muss man mich bis zum muschu krank schreiben und das gibt weniger geld...aber muss ich halt mit leben...bv krieg ich sicher nicht vor allem wenn ich das schon davor hatte...
    Ich hoffe und bete , dass das nicht so kommt und ich bis muschu oder entbindung arbeiten kann damit ich nicht arg zunehme mit der bewegung...
    Antwort
  • Die_Gine
    Very Important Babyclubber (674 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 19:19
    Ich denke, das musst du auf dich zukommen lassen. Ich habe vor dem Mutterschutz noch zwei Wochen Urlaub gehabt, aber ansonsten ganz normal 40 Stunden gearbeitet. Allerdings habe ich eine sitzende Tätigkeit.
    Ich war in den letzten drei Jahren nur 1 Tag krank wegen Migräne, ansonsten gar nicht. In der Schwangerschaft hat es mich dann allerdings zweimal "erwischt", einmal hatte ich am Anfang leichte Blutungen und ienmal in der Mitte der Schwangerschaft eine fette Erkältung. Da war ich dann jeweils 2 1/2 Wochen krank geschrieben. Insofern würde ich dir raten, auf deinen Körper und deinen Arzt zu hören, dich nicht selbst zu überfordern, aber auch nicht zu schnell aufgeben. Nur weil man svhwanger ist, bedeutet das nicht, dass man gleich krank ist. Alles Gute!
    Antwort
  • PhoebeW
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 20:15
    Ich weis dass ssw keine krankheit ist aber die beschwerden können eben auch so schlimm werden, dass man sich krank fühlt...manche frauen haben ne tolle ssw...andere solche wo sie nur probleme haben...
    Und ja ich kriege ein festgehalt und nicht nur auf stunden aber meine chefin weis dass ich ssw werden will und sie hat auch gesagt man weis nie was passiert ob ich schon nach 3 monaten nicht mehr kann oder bis zum schluss durch halte...das alles wissens hat sie mich eingestellt...
    Ich versteh aber nicht das prob wieso sich die einen drüber aufregen wenn eine frau sagt sie kann nicht mehr und dann krank ist...niemand zwingr leute sich krank zu nehmen wenn sie nicht mehr können..wenn sie aber so ehrgeizig sind und es unbedingt wollen dann ist das ihre sache...aber jmd dem es nicht gut geht ins gesicht zu kotzen und zu sagen " stell dich nicht so an " bla bla find ich rotzfrech...jeder hat das recht über die gesundheit des kindes und die eigene zu entscheiden...zumal die leute sowieso n verdienstausfall kriegen und damit genug bestraft sind weil sie ssw sind und noch dazu probleme damit haben...
    Manche tun echt so als würde man daheim
    Sitzen party machen und dann auch noch extra geld kriegen...man zahlt während seinem gesamten berufsleben in die krankenversicherung ein..da ist alles schön und gut aber sobald man selbst nicht mehr kann ( auch noch mit zwei herzen die schlagen) dann ist das geschrei gross...jeder wird plötzlich profi im analysieren und unterstellen...
    Frauen die ein bv kriegen kriegen das meist weils nötig ist und als FRAu sollte man sich für jede ssw freuen, die ein bv kriegen und nicht noch bestraft werden ...
    Als würden die jenigen, die meckern das aus eigener tasche zahlen...wenn in deutschland iwelche manager zich tausend im monat verdienen weil sie bisschen auf ihrem bürostuhl drehen oder wenn in dl leute streiken weil sie nicht genug geld in den rachen kriegen...oder wenn in dl gebaut wird ohne dass jmd was damit anfangen kann DANN ist das alles in ordnung?? Da macht keiner das maul auf und nimmt es so hin...frauen werden sowieso schon bestraft im berufsleben weil es frauen sind und das POTENTIAL haben zu gebären...männer verdienen viel mehr obwohl beide den gleichen job machen...es gibt so viele dinge, die man sich gefallen lassen muss...und dann ist es plötzlich ein ganz grosses problem, wenn ne schwangere sich krank schreiben lâsst oder gar ein bv kriegt....viele verdienen sowieso nur n paar euro 1200 rum und davon kriegt man dann eh nicht mehr viel... Man man man da könnt ich KOTZEN bei sowas...anstatt dass die frauen zusamnen halten geben sie der männerwelt noch mehr grund frauen mit kinderwunsch nicht einzustellen!! Bin ich froh, dass es besondere rechte für ssw gibt...will mir nicht ausmalen, wie es ohne wäre...wenn man schon TROTZ der rechte solche steine in den weg gelegt kriegt....
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 20:30
    Nun kommt mal wieder runter, niemand hat hier gesagt dass man sich, "nur" weil man schwanger ist, einen Krankenschein von vornherein ausmalt oder ein BV. Aber es stimmt, für diese besondere Zeit gelten andere Gesetze und das ist auch gut so! Wenn man es wirklich braucht, sollte man nicht auf ein BV verzichten und wenn es einem gut geht und man es schafft bis zum Mutterschutz zu arbeiten, ist das auch gut! Man kann nie vorher wissen wie es einem in der SS gehen wird, selbst wenn man nur am Schreibtisch sitzt kann es sein, dass es einem aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist bis zum Schluss zu arbeiten. Genauso wie eine Kellnerin bis zum Schluss arbeiten kann, wenn es ihr und dem Baby gut geht!
    Antwort
  • Leta
    Superclubber (186 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 21:09
    @ PhoebeW: SSW = Schwangerschaftswoche und SS = Schwangerschaft ;-)

    Wenn du jetzt schon gesundheitliche Probleme hast, dann solltest du ggfs. darüber nachdenken an diesen parallel zu arbeiten, da Übergewicht auch die Chance auf eine SS senkt. Zudem ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung gerade in der SS für das Baby sehr wichtig.

    Hier hat keiner gesagt, dass man sich kein BV holen soll, wenn es einem nicht gut geht. Aber wenn ich mir da Gedanken drum mach, bevor ich schwanger bin, könnte man meinen, dass man es auf ein solches anlegt. Meine FA hat mich jedes Mal gefragt, ob ich noch arbeiten kann und ob es mir gut damit geht. Finde ich auch richtig. Sie hat mir aber auch von Schwangeren erzählt, die wegen einer leichten Erkältung ein BV haben wollten und das finde ich persönlich falsch. Was diese Frauen evtl. bedenken sollten, ist, dass es auch eine Zeit nach der SS und der Elternzeit gibt und sie dann evtl. wieder bei ihrem alten Arbeitgeber beschäftigt werden möchten.

    Wenn du so offen mit deiner neuen Chefin gesprochen hast, dann ist das gut und wird es bestimmt auch lange bleiben, weil diese in der SS Rücksicht auf dich nehmen wird. Nur solltest du deinem Kind zu liebe schon vorher was für deine Gesundheit tun. Weil wenn du es jetzt alleine schon net schaffst, wie willst du es dann mit Kind schaffen. Und bevor du das jetzt wieder falsch verstehst: Ich bin chronisch krank und habe durch jahrelanges Cortison nehmen ziemlich Übergewicht bekommen. Ich hab in einem Jahr gesund 20 kg abgenommen, das ein Jahr gehalten und erst dann an meinen Kinderwunsch gedacht.

    Dennoch viel Erfolg beim Herzeln
    Antwort
  • Zuckerhuetchen
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 21:54
    @Verena85: Ich habe nicht gemeint,dass man sich pauschal bei Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot holen soll,allerdings habe ich es so herausgelesen,dass es für die beiden ganz schön anstrengend ist und sie sich sehr den Mutterschutz herbeisehnen.Je nachdem,wie gut es einem dabei geht,aber wie schon gesagt,muss der Arbeitgeber den gesetzlichen Schutz einhalten,sonst brauchen wir hier keine Gesetze.
    Antwort
  • Zuckerhuetchen
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2015 21:56
    @Phoebe: Bin ganz deiner Meinung!!!
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 07:51
    Also Phoebe, niemand hat gesagt 'stell dich nicht so an' oder dir unterstellt ,'du sitzt dann Party machend zu Hause,,' aber so langsam hört es sich für mich schon so an als wenn du darauf spekuliert bald möglichst schwanger in ein BV zu gehen...

    Warte doch ab, viele Frauen mit Übergewicht die es vorher nie geschafft haben die Ernährung wirklich umzustellen schaffen das in der Schwangerschaft auf einmal problemlos, einfach aus Verantwortungsgefühl dem Baby gegenüber. Genauso wie viele Raucher ganz selbstverständlich die Glimmstängel links liegen lassen können...

    Wenn Übergewicht dein gesundheitliches Problem, also deine Vorbelastung ist, dann versuche das Problem doch schonmal in Angriff zu nehmen und sozusagen fit für SS und Geburt zu werden und vor allem für dein Kind, vielleicht ist ja genau das die Motivation die bislang gefehlt hat!

    Du kannst doch noch gar nicht wissen was kommt, ich habe auch z.B. eine chronische Sehnenscheiden Entzündung die in beiden SS viel weniger Beschwerden gemacht hat als sonst, es muss sich ja nicht alles verschlimmern. Geh doch erstmal vom besten aller Fälle aus, alles andere ergibt sich dann schon.
    Antwort
  • verena85
    Superclubber (283 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 09:04
    Also wie gesagt wenn jemand nicht arbeiten kann , aus welchen Gründen auch immer, ist eine BV oder krank Schreibung absolut richtig.
    Ich hatte z.B auch Blutungen in der 8 Woche , arbeite in einer Spedition und es war mitten im Weihnachtsgeschäft. War jeden Tag 12-14 Stunden auf der arbeit..da hat meine FA mich auch 6 Wochen krank geschrieben, bis das Weihnachstgeschäft vorbei war..das Risiko wäre zu groß gewesen.
    ABER eine Bekannte von mir hat z.B einfach mal so einen Krankenschein genommen..weil sie schwanger ist...und bei sowas krieg ich halt einen Hals...

    Zum Thema Übergewicht: Also ich habe auch kein Idealgewicht. Habe aber bis jetzt ( 38 SSW) nur 7 Kilo zugenommen. Habe mich einfach gesünder ernährt als vorher..und ich hab geraucht..und sobals ich von der SS wusste nie wieder eine Zigarette angefasst ( 4 Woche)..

    Aber ich gebe allen recht..wenn du jetzt schon Probleme hast dann pack sie jetzt an. Mach regelmäßiger Sport ( falls es an fehlender Bewegung liegt) und stelle deine Ernährung um. Denn wie auch schon gesagt wurde kann schlechte Ernährung einer möglichen SS schaden
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 10:16
    Also ich habe ein Beschäftigungsverbot wegen meines Jobs. Ich bin darüber nicht glücklich. Weiß aber dassves mein Baby schützt. Aber es ist langweilig Zuhause. Arbeite nebenbei in der Eventgastro und finde das nicht problematisch. Ich muss mich zwar nach 4-5 Std mal setzten aber dann geht es wieder weiter.

    Wenn was nicht geht geht es nicht. Aber wenn eine Schwangerschaft gut läuft kann man alles machen. Ich geh auch noch regulär zum Sport - ist mir auch wichtig weil ich eh etwas zu viel wiege :-(

    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 10:16
    Also ich habe ein Beschäftigungsverbot wegen meines Jobs. Ich bin darüber nicht glücklich. Weiß aber dassves mein Baby schützt. Aber es ist langweilig Zuhause. Arbeite nebenbei in der Eventgastro und finde das nicht problematisch. Ich muss mich zwar nach 4-5 Std mal setzten aber dann geht es wieder weiter.

    Wenn was nicht geht geht es nicht. Aber wenn eine Schwangerschaft gut läuft kann man alles machen. Ich geh auch noch regulär zum Sport - ist mir auch wichtig weil ich eh etwas zu viel wiege :-(

    Antwort
  • BabyBOum
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 16:06
    Ich habe auch ziemlich lange während der Schwangerschaft gearbeitet. Aber auch nur bis zur 20. SS. Dazu muss ich sagen, dass ich auch körperlich nicht die fitteste bin und schon immer mit niedrigem Blutdruck zu kämpfen hatte. Wer sich aber fit fühlt, den verurteile ich nicht, wenn er noch mit einem großen Bauch arbeiten geht. Vorausgesetzt der Job stellt keine Gefahr für das Baby dar.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 16:29
    Na das wäre ja auch noch schöner... Wenn man dafür verurteilt wird das man schwanger arbeitet *kopfschüttel*

    Antwort
  • PhoebeW
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 21:41
    @eva ich spekulier über ein bv? Pass lieber auf was du sagst fräulein..ich hatte noch n gsnzes jahr anspruch auf alg1 und bekam 1100 im monat! Im mom verdiene ich 1200! Ich hätte einfach ss werden können und schön alg1 beziehen aber für 100 euro mejr geh ich 40 stunden arbeiten! Ich hätte kein bv gebraucht um daheim zu sitzen mit ner kugel...Langsam glaub ich dass du neidisch bist auf frauen die n bv kriegen...frag erstmal nach bevor du dein " kluges" köpfchen anstrengst...
    Antwort
  • Die_Gine
    Very Important Babyclubber (674 Posts)
    Kommentar vom 03.06.2015 21:59
    @Phoebe: den Tonfall in deinem letzten Beitrag finde ich ziemlich daneben. Vielleicht solltest du dir vor deinem nächsten Post mal die Nettiquette durchlesen.
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.