My Babyclub.de
Geburtshaus/ Hebammenpraxis ?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sinibibi
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Eintrag vom 09.12.2015 10:22
    Hallo ihr lieben,

    bei mir ist es bald so weit.. Ende März/ Anfang April ist die Geburt angepeeilt. . mittlerweile habe ich schon mitbekommen, dass es jetzt etwas knapp werden könnte eine Hebamme zu finden, die die Geburt betreeuen wird. Ich habe mir nur so lange Gedanken gemacht, ob ich in ein Geburtshaus/ Zuhause oder im Krankenkhaus mein Kind gebären soll.
    Hat denn jemand hier Erfahrung mit der Betreeung durch Hebammen?
    Wer trägt denn dabei eigentlichen die Kosten? Werden die von der Krankenkasse übernommen?

    Danke euch!
    Sini

    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2015 10:42
    Die Kosten für eine Geburtshaus oder Krankenhaus Geburt trägt die Kasse, die Kosten für die Vorsorge bei einer Hebi, für Gburtsvorbereitung und Nachfolge auch.
    Das viel größere Problem ist es eine passende Hebamme zu finden, da sollte man sich früh informieren und auch kümmern, Hebammen werden immer weniger, da es sich für die Hebammen auf Grund astronomischer Versicherungskosten kaum noch lohnt zu "arbeiten".
    Für eine Hausgebrauch ist es kaum noch möglich überhaupt eine Hebamme zu finden die dieses Risiko noch eingeht, da die letzte überbliebene Versicherung für Hebammen, keine Haftpflichtversicherung für Hausgeburten gibt.
    Antwort
  • _E_V_A_
    Moderator
    Very Important Babyclubber (1211 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2015 10:44
    Ich hasse die Autokorrektur
    Nachfolge =Nachsorge
    Hausgebrauch =Hausgeburt
    Antwort
  • Trumana
    Very Important Babyclubber (828 Posts)
    Kommentar vom 10.12.2015 08:44
    Hey Sinibibi,

    mein Sohn ist im Geburtshaus zur Welt gekommen, da musste ich allerdings eine Pauschale von 400 Euro für die Rufbereitschaft (3 Wochen vor bis 2 Wochen nach ET) bezahlen, aber manche Krankenkassen übernehmen da auch einen Teilbetrag. Meistens bieten die Hebammen des Geburtshauses auch Hausgeburten an.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.