My Babyclub.de
Hilfe....

Antworten Zur neuesten Antwort

  • niseey
    Juniorclubber (35 Posts)
    Eintrag vom 15.12.2015 21:28
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor. Mein Name ist Denise, ich bin 21 Jahre alt und bin seit April 2015 glücklich mit meinem Freund in einer Beziehung. Seit Mtte November wohnen wir zusammen und das war absolut gewollt. Kennengelernt haben wir uns am 13. September 2014 auf einem Farbfestival.
    Ich muss jetzt einfach mal was loswerden und hoffe ich bin hier richtig.
    Ich fange einfach mal an....
    Mein Freund hat eine Beste Freundin, mit der er wirklich sehr vertraut ist. Deren Freundschaft ist unzertrennlich und ich finde das, wirklich, sehr schön. Ich vertraue beiden zu 100% und weiß, dass da einfach nichts läuft und bis vor kurzem habe ich nichtmals einen Gedanken daran verschwendet, dass die beiden überhaupt was miteinander haben könnten. Bekannt ist, dass zwischen den beiden letztes Jahr zwischen ende August und Anfang September etwas lief. Die beiden waren ca. eine Woche in einer Beziehung und haben auch miteinander geschlafen, bis jetzt, hat mir das wirklich nichts ausgemacht, weil da einfach nichts mehr ist und darauf schwöre ich. Sie hat einen Freund und die beiden sind überglücklich.
    Nun ist es so, dass seine Beste Freundin im Juni diesen Jahres eine kleine Tochter entbunden hat, der vermeintliche Vater ( Ex-Freund von ihr ) kümmert sich null um seine Tochter und interessiert sich dafür rein gar nicht. Vor Gericht wurde ein Vaterschaftstest gemacht, das Ergebnis kam bis heute nicht an, bis die Beste Freundin von meinem Freund beim Gericht letzte Woche angerufen hat. Der Test ist negativ und ihr Ex ist nicht der Vater.
    Sie schrieb direkt meinen Freund an und das ganze gab ein hin und her. Jetzt ist es so, dass in dem Zeitraum wo die beiden was miteinander hatten, die kleine "entstanden" ist und sie der festen Überzeugung ist, dass mein Freund der Vater der kleinen sein muss. Diese Woche wird der Vaterschaftstest gemacht und ich habe wirklich daran zu knabbern.
    Mein Kinderwunsch ist so ausgeprägt und ich möchte so gerne eine kleine Familie mit ihm, ist der test nun positiv, wird sich so vieles verändern und das verhältnis zwischen denen wird doch immer vertrauer.
    Meine Gefühle fahren momentan einfach so achterbahn und ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich nehme seit ein paar Monaten die Pille nicht mehr.
    Kann das jemand verstehen?
    Würdet ihr euch freuen?
    Ich möchte mich definitiv nicht trennen, ich liebe meinen Freund und das wird nichts an meiner Liebe zu ihm ändern, aber es ist trotz dem einfach so unfassbar schwer für mich....
    Übertreibe ich vielleicht einfach?
    Wie würdet ihr reagieren?

    Würde mich über antworten freuen, wenn ihr noch mehr infos wissen wollt, fragt mich einfach.

    Liebste Grüße & Danke!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.