My Babyclub.de
Gefahr wiederholter Probleme bei der Geburt???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Vanessa-Maria
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 22.12.2015 18:18
    Hallo,
    ich habe folgendes Anliegen: Mein Mann und ich wünschen uns ein viertes Kind. Bei Entbindung Nr. 3 kam es dazu, dass sich die Plazenta nicht vollständig ablöst und ich unter großem Blutverlust notoperiert werden musste. Nun habe ich Angst, dass das wieder passieren könnte. Im Internet findet man die widersprüchlichsten Meinungen. Die Einen sagen, dass ein erhöhtes Risiko besteht, andere sagen, die Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung wäre verschwindend gering erhöht. Die andere Frage wäre ja nun auch: Bedeutet dies, dass es in jedem Fall besser wäre, das Risiko nicht einzugehen, damit mein Mann im Endeffekt nicht mit 4 Kindern alleine da steht? Kann mir irgend jemand dazu etwas sagen? Vielen Dank im Voraus.
    Antwort
  • sabinaalysha
    Superclubber (458 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2015 18:25
    Erkundige dich am besten bei deinem fa kenne mich da gar nicht aus weil ich sowas noch gar nicht hatte..
    Antwort
  • bubamara
    Very Important Babyclubber (832 Posts)
    Kommentar vom 22.12.2015 18:56
    Leider kenne ich mich damit auch nicht aus, aber wie ist das bei einem geplanten Kaiserschnitt? Wäre das eine Option?
    Antwort
  • Vanessa-Maria
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 28.12.2015 22:44
    Vielen Dank für eure Antworten. Ja, über einen geplanten Kaiserschnitt habe ich auch schon nachgedacht. Ich werde morgen mal zu meiner FÄ gehen :)
    Antwort
  • taly78
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 29.12.2015 14:45
    Hallo, bei mir war es beim ersten Kind auch so das die Plazenta nicht komplett abging und operiert wurde. Hatte total schiss das mir das beim zweiten auch so geht aber Gott sei dank war dem nicht so..
    Liebe Grüße
    Antwort
  • taly78
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 29.12.2015 15:07
    Ich denke, man kann nie wissen ob es nochmal so kommt. Aber auf jeden Fall wird man (wegen der Vorgeschichte) extrem darauf achten ob alles abgeht und wie hoch der Blutverlust ist. Ich hatte ne super Hebamme und Ärztin die haben beide soviel Ruhe nach der Geburt ausgestrahlt und ganz vorsichtig nachgeholfen dass die Nachgeburt auch ja komplett rauskommt. Hatte total mit gerechnet dass es so wie beim ersten Mal wird und war so erleichtert und glücklich als sie sagten alles in Ordnung..😊
    Antwort
  • Vanessa-Maria
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 29.12.2015 16:19
    Vielen Dank :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.