My Babyclub.de
Enttäuscht vom Rest der Welt

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Taio
    Juniorclubber (35 Posts)
    Eintrag vom 24.02.2016 18:07
    Hallo ihr Lieben!
    Unser Zwerg ist nun schon fast 2 Wochen alt und mein Mann und ich sind sehr glücklich ihn zu haben. Mir ging es schon bald nach der Geburt prima und mein Mann nimmt mir sehr viel ab und kümmert sich toll um den Kleinen. Ich müsste eigentlich sehr glücklich sein, aber irgendwie bin ich von vielen Menschen aus unserem Umfeld so enttäuscht und musste mich über so vieles ärgern, dass ich eher dazu neige traurig zu sein. Gut kann auch trotzdem mit der Hormonumschwung sein und das triste Wetter. Aber zurzeit belastet mich einfach so viel. Ich habe nach langem hin und her mit meiner Großmutter gebrochen, was alles sehr aufwühlend war. Ich habe zu einigen Freunden seit der SSW ein seltsames Verhältnis. Überhaupt habe ich das Gefühl, außer meiner Mutter und meiner Schwester freut sich keiner so richtig mit uns. Es kommen auch nur Besucher die ich als enorm anstrengend und negativ empfinde, wie mein Vater oder meine Schwiegermutter. Meine besten Freunde haben sich noch nicht blicken lassen und tun gar nicht so als ob. Die Arbeitskolleginnen meines Mannes, die erst Feuer und Flamme für mich und meine SSW waren haben heute, als wir sie mit dem kleinen besucht haben auch nicht mehr so freudig gewirkt. Mein Mann bekam gleich Ärger von seinem Chef, weil er in seinem Urlaub nicht auf einer Schulung war, was er auch nicht muss gesetzlich. Da hab ich mich dann auch so furchtbar reingesteigert. Ich hab irgendwie dass Gefühl dass mir jeder ans Bein pinkeln will und mir meine Freude über meinen kleinen Schatz kaputt machen will. Klar ist es total doof, sein Glück von anderen abhängig zu machen. Aber ich hab mir einfach was anderes erwartet.... :-(
    Wenn man selbst vor stolz platzt und keinen interessiert es.
    Kennt jemand dieses Gefühl?
    Antwort
  • Spatzenmama
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 14.04.2016 15:25
    Taio, das klingt gar nicht schön. Mein Kind ist noch nicht auf der Welt, aber trotzdem merke ich, wie sich manche Leute zunehmend abwenden. Das hat vielleicht einfach damit zu tun, dass man selbst in einem anderen Lebensabschnitt ist. Für einen selbst ändert sich mit Baby alles. Das restliche Umfeld lebt eben weiter sein Leben. Da gibt es dann nicht mehr so viele Gemeinsamkeiten. Nimm dir das nicht so zu Herzen und freue dich über deinen kleinen Schatz. Vielleicht kannst du ja zu einem Babykurs oder einem Mütter-Café oder so gehen, da lernst du andere Frauen kennen, die sich im gleichen Lebensabschnitt befinden wie du.

    Antwort
  • Nadjadeluxe
    Very Important Babyclubber (2203 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2016 16:02
    Heute!
    Meine Maus ist nun 19 Tage alt und ich weiß was du meinst.
    Bei uns freuen sich zwar genug mit uns und selbst wenn nicht macht es mir nix aus weil ich tatsächlich nur glücklich mit Freund und Baby bin..

    Aber zum Beispiel was Freunde angeht. Da hört man auch von manchen nix mehr. Versteh ich aber irgendwie. Plötzlich bin ich wirklich in ner anderen Welt. Bin jetzt nicht mehr spontan für nen London-Trip zu haben oder mal kurz für n Date bereit. Und grad für die Single-Freunde Is es eben einfach schwierig.. Und Freundinnen mit etwas älteren Kindern müssen eben Familie und Arbeit unter einen Hut kriegen während ich halt noch daheim bin.
    Und dazu gewöhnen wir uns doch erst zu Hause ein.
    Ich denk das reguliert sich auch wieder..

    Weiß ja nicht mit welcher Erwartung du auf Freunde und Co zugehst?!
    Was sollte denn anders sein?


    Freu dich einfach über die Leute die Anteil nehmen und sich mit euch freuen als dich über die anderen zu ärgern. Kostet nur Zeit und Energie. Die brauchst doch für deinen Sonnenschein
    Antwort
  • AmChes
    Very Important Babyclubber (643 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2016 16:28
    Hallo und erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Baby. ^^

    Es ist schade, wenn du den Eindruck hast, dass dein Umfeld sich nicht so recht mit dir freut. Hast du denn mal mit deinen Freunden gesprochen? Ich hatte auch Freunde, die erst nach ein paar Wochen oder Monaten mal Baby schauen kamen, und oft hing das damit zusammen, dass sie in der ersten Zeit, wenn ohnehin alles neu ist und viel Besuch kommt, einfach nicht stören wollten. Und man darf halt auch nicht vergessen, dass sie ja auch ein eigenes Leben haben und eigene Termine... und wenn sie selbst keine Kinder haben, dann laufen da manchmal auch die Vorstellungen und Interessen auseinander.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.