Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Pille nach einer Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 01.07.2006

Hallo liebes Team,

ich hatte gestern (30.6.) eine Ausschabung in der 7. SSW, da sich nur eine Fruchthülle gebildet hat, kein Dottersack und keine emryonalen Anteile zu sehen waren, außerdem war der HCG-Wert gesunken. Mir geht es auch soweit wieder ganz gut und ich möchte natürlich so schnell wie möglich einen neuen Versuch wagen schwanger zu werden. Aber man sollte ja ca. 2 Monate warten, bzw. bis man wieder eine reguläre Monatsblutung hatte. Nun meine Frage, mein Frauenarzt hat mir geraten, am 1. Tag nach der AS für einen Zyklus lang die Anti-Baby-Pille zu nehmen, damit sich die Gebärmutter wieder besser regenerieren kann nach dem Eingriff und danach auch wahrscheinlicher eine normale Regelblutung einsetzt. Sehen Sie das ähnlich oder bringt das meinen Körper nur noch mehr durcheinander ... absetzen der Pille vor ca. 6 Mon. --> schwanger--> missed abortion--> pille für 1 Mon.-->absetzen der Pille.--> ???
Hebammenantwort noch nicht online

25
Hilfe aus der Community zu "Pille nach einer Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: