my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwunsch

Ovulationstest zeigt dauernd positiv - was ist da los?

Frage vom 17.07.2015

Hallo
Mein Problem ist folgendes:
Ich habe am 18. April die Pille abgesetzt(ich habe sie 2 1/2 Jahre durchgenommen). Meine erste Periode hatte ich dann vom 2-5 Juni und auch nur sehr schwach. Am 12. Juni habe ich mit ovulationstests angefangen einfach um zu wissen wann ich fruchtbar bin weil ich meinen eisprung nie merke. Getestet habe ich bis 16. Juni. Vom 18-20 hatte ich dann schmerzen im unterleib.
Jetzt hab ich auf meine Periode gewartet. Aber sie kam nicht. Am 9. Juli habe ich aus Neugier mal einen ovulationstest gemacht und der war positiv. Genau genommen sind sie seit dem 9. Juli bis heute(17. Juli) positiv. Ich nehme seit dem 6. Juli mönchspfeffer.
Was ist da nun los? Einen Schwangerschaftsteht habe ich schon gemacht. Der negativ war.

Antwort vom 20.07.2015

Hallo, Ovulationstests können zwar auf den ersten Blick verlockend erscheinen, da sie ein scheinbar sicheres Ergebnis anzeigen, jedoch sind sie insgesamt zu unzuverlässig und fehleranfällig, um sich ohne zusätzliche Zyklusbeobachtung auf sie zu verlassen. Das liegt an den unterschiedlichen Sensibilitäten, unterschiedlichen Normalwerten des LH bei Frauen und dass dieses Hormon schubweise ausgeschüttet wird und somit ein Teststreifen zu verschiedenen Tageszeiten unterschiedliche Ergebnisse anzeigen kann.
Da chemisch betrachtet das HCG dem LH sehr ähnlich ist, kann auch ein positives Ergebnis beim Ovulationstest angezeigt werden, wenn Sie schwanger sind. Die Ergebnisse sind aber viel zu unzuverlässig um damit eine Schwangerschaft zu bestätigen, sodass die Aussage des Tests Ihnen gar nichts bringt, ausser noch mehr Verunsicherung.
Da also die Anwendung der Ovulationstests mit so viel möglichen Fehlerquellen behaftet ist, sagt Ihnen Ihr Ergebnis im Endeffekt gar nichts aus.
Um Ihre fruchtbare Zeit zu bestimmen, können Sie ein sichereres Ergebnis durch die NFP erzielen, indem Sie Ihren Zervixschleim beobachten und eine Zykluskurve führen. https://www.babyclub.de/magazin/Kinderwunsch/nfp-familienplanung.html
Es kann eine Weile dauern, bis sich der Zyklus nach Absetzen der Pille wieder einspielt. Da braucht man manchmal etwas Geduld. Ein Ausbleiben der Periode hat in diesem Fall erstmal keine Bedeutung. Den Schwangerschaftstest können Sie sicherheitshalber nach einer Woche nochmal wiederholen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Olivia Heiss, Hebamme

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.