menü
Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

Ist eine intakte Schwangerschaft möglich?

Anonym

Frage vom 05.12.2016

Arzt wenig Hoffnung auf intakte Schwangerschaft.
Also ich Fang mal am Anfang an. Es ist meine 3. Schwangerschaft und ein Wunsch. Haben bereits 2 Töchter.
Meine letzte Periode war vom 19 - 24.10 und mein Zyklus beträgt zwischen 35 - 37 tagen. So am 18.11 habe ich getestet da war test negativ. Da aber Periode ausblieb habe ich nochmal am 22. Uns 23.11 morgens getestet beides positiv. War auch gleich am 23.11 beim arzt. Weiß etwas früh bin aber Dauernachtwache und wollte Arbeitgeber Bescheid geben. Am 23.11 mittags beim Arzt urintest negativ. Bluttest Ergebnisse nächsten tag positiv. Ultraschall gemacht. Fruchthöhle erkennbar etwa 3 mm aber Arzt sich nicht sicher. War am 2.10 dann nochmal hin. Nochmal Ultraschall 4 mm also zu wenig gewachsen laut arzt. Laut Arzt sollte ich 8 ssw sein aber bei meinem Zyklus bin ich der Meinung jetzt 6 ssw zu sein. Arzt sagte direkt es gäbe nicht viel Hoffnung und er würde ausschaben. Hat nochmal Blut entnommen. Warte noch auf Ergebnisse.
Das selbe Problem war in meiner 2. Schwangerschaft auch. 2 test negativ 3 test positiv 2 wichen später Arzt da sollte ich auch laut Rechnung 8 ssw sein und wurde zurück datiert auf 6 ssw.

Ist es möglich das die Schwangerschaft doch intakt ist? Ich fühle mich absolut schwanger und nach 2 Schwangerschaften weiß ich wie es ist. Ich hab Übelkeit meine Brustkrebs schmerzt mutterbänder schmerzen usw. Ich kann mir nicht vorstellen das mein Körper mich so in die irre führt.

LG

Antwort vom 05.12.2016

Hallo,
so eine Anhäufung von unangemesenen Aussagen von einem Arzt habe ich selten gelesen:
Man bestimmt das Schwangerschaftsalter nicht streng nach der letzten Menstruation. Falls doch, muss der verlängerte Zyklus berücksichtigt werden.
Dieser und der relativ spät positiv anzeigene Schwangerschaftstest deuten darauf hin, dass die Befruchtung erst später stattgefunden hat, als es die letzte Menstruation vermuten lassen. Dass im US nur wenig zu sehen ist, bestätigt eine Schwangerschaft im Frühstadium und normalerweise wird dann halt gewartet, bis sich das Schwangerschaftsalter exakt bestimmen lässt.
Keinesfalls ist eine Ausschabung angezeigt, weil 1. noch gar nichts ausgesagt werden kann und 2. was soll denn da ausgeschabt werden? Für eine 4mm-Fruchtblase ist ein rascher instrumenteller Eingriff weder notwendig noch angemessen.
Bis jetzt lässt sich Folgendes sagen: Es liegt eine Schwangerschaft vor und sie hat sich in der Gebärmutter angesiedelt. Mehr ist derzeit nicht feststellbar und das reicht auch für mindestens die nächsten zwei Wochen.
Weder ganz frühe noch häufige Kontrollen bringen irgendein Plus an Erkenntnis oder Sicherheit. Für Sie feststellbar ist das Ausbleiben der Menstruation und begleitende Schwangerschaftsanzeichen. Angenommen es würde eine Blutung einsetzen, dann gäbe es berechtigte Zweifel an einer intakten Schwangerschaft, jedoch wäre eine Ausschabung nicht unbedingt nötig. Hierzu könnten Sie folgenden Artikel lesen, falls eine Blutung eintreten sollte:
http://www.zeit.de/2012/24/M-Fehlgeburten
Wenn Ihr Gefühl schwanger zu sein so bleibt und nichts auf eine Fehlgeburt hindeutet, können Sie einfach davon ausgehen, schwanger zu sein und "guter Hoffnung" bleiben. Die Chance ist recht hoch, dass es sich um eine ganz normale Schwangerschaft handelt, die nur noch viel jünger ist als Ihr Arzt es vermutet.
Mit einem erneuten US (vielleicht bei einem anderen Arzt?) sollten Sie Abwarten, damit der Embryo auch Zeit hat sich zu entwickeln.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.