my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

Kann sich der Embryo auch langsamer entwickeln?

Anonym

Frage vom 09.06.2018

Hallo, bin total traurig. Bin schwanger aber meine fa hat nun eine Überweisung für eine Ausschabung ausgestellt .
Mein erster Tag der letzen Periode war am 6.4.18 .
Den Eisprung muss ich laut ovutest am 22.4.18 gehabt haben. Am zweiten Tage ausbleibender Periode (6.5.18) habe ich einen positiven Schwangerschaftstests gehabt.
Am Freitag 11.05. wäre ich zu meiner bluttest beim da. Eigentlich wäre da schon die 5. ssw gewesen aber lau Blutwerte sagte sie fä passt zu ssw3

Gut 3 Wochen später war ich zum ersten Ultraschall beim fa. wäre rein rechnerisch 9. ssw. Laut der Ultraschall aber Größe vom Embryo nur 4mm. Alles aber laut Ultraschall an seinem Platz aber entspricht eher 6. ssw. Der hcg wert entspricht auch 6. ssw und nicht 9. ssw. Verdacht auf Missed abortion!
Zwei Tage späte Sollte ich nochmal zum bluttest kommen um den hcg wert bestimmen zu lassen dieser war leider nur um knapp 1000 gestiegen also von 20450 auf 21082. jetzt soll ich auf Rat der fa eine Ausschabung machen
Kann es vorkommen das es sich so langsam entwickelt?

Antwort vom 12.06.2018

Hallo, eine Fehlgeburt steht sicher bevor, wenn der HCG-Wert deutlich abfällt, was bei Ihnen nicht der Fall ist. Vom absoluten Wert lässt sich nicht auf das Alter der Schwangerschaft schließen. Wenn ich es richtig verstehe, ist die Schwangerschaft kontinuierlich jünger gewesen, als es rechnerisch zu vermuten wäre, aber sie hat sich in der Zwischenzeit weiter entwickelt. Auch wenn es Ihren Angaben zu letzter Menstruation, Ovutest und Zeitpunkt der ausbleibenden Menstruation nach unwahrscheinlich ist, sieht es eher so aus, als wäre die Schwangerschaft später entstanden.
So lange Sie sich nicht sicher sind, können Sie auch abwarten wie die weitere Entwicklung ist und ob "von alleine" eine Fehlgeburt eintritt. Ein zwingender Grund für eine Ausschabung liegt nicht vor. Sie schreiben nichts darüber, ob ein Herzschlag erkennbar war (müsste aber erst bei einer Größe des Embryos von ca. 1cm erkennbar sein). Bei anhaltendem Wachstum oder sichtbarem Herzschlag sollte eher in ein bis zwei Wochen noch mal geschaut werden.
Bei sicher diagnostizierter Fehlgeburt, können Sie entweder eine Ausschabung vornehmen lassen oder eine natürliche Fehlgeburt abwarten. Auch die medikamentöse Unterstützung ist möglich. Da keine der Methoden besser oder sicherer ist, müssten Sie für sich selbst entscheiden, welcher Weg für Sie der richtige ist. Bis jetzt gibt es aber nur den "Verdacht" auf eine missed Abortion mit der Unsicherheit, ob die Schwangerschaft nicht vielleicht jünger sein könnte, als zu vermuten wäre. Solange Zweifel bestehen, besteht auch keine Notwendigkeit in den natürlichen Verlauf einzugreifen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

1

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.