my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
✿Hibbeln auf ein 2019 Baby! :)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • B9Feriitin
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 11:19
    Mein Gyn hat nichts gesagt, aber er war auch etwas verstimmt, weil ich ihm gesagt habe, dass ich die Spirale schlecht finde und es schade finde das ich nciht auf diese vielen auch häufigen Nebenwirkungen nicht hingewiesen worden bin.
    aber das ist ja leider oft so, dass dann Ärzte wenn es Probleme gibt merkwürdig reagieren.
    Egal, ich weis, dass wenn es mit einer schwangerschaft klappt, es keinen unterschied macht ob man die spirale seit einem Monat oder seit einem Jahr nicht mehr hat, das Synzytium ist ja nicht Abhängig von der schleimhaut
    Antwort
  • Vovo
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 13:57
    So jetzt musste ich erstmal googlen was Synzytium ist 😅

    Bin jetzt schon so hibbelig, dass ich am überlegen bin das wir doch gleich anfangen. Auch wenn ich eigl kein Dezemberkind wollte... Bin gerade so hin und hergerissen zwischen Planen oder einfach mal loslassen und darauf zu vertrauen das es schon passt so wies wird.

    Wie seht ihr das? Sind ja viele dabei die erst im Mai starten wollen. Wie viel Planung ist hier bei nem Baby sinnvoll, bzw. möglich?
    Antwort
  • B9Feriitin
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 14:26
    wir haben uns gedacht, dass wir einfach schauen was passiert...letztendlich kann ich auhc im Mai anfangen und trotzdem erst im März schwanger werden, oder andersrum jetzt anfangen und im Juni schwanger sein.

    Unser Gedanke war: warum warten? wer kanns chon wissen wie lange es dauert.

    und uns ist es auch egal in welchem Monat unser kind geboren wird, da machen wir uns lieber gedanken um Gesundheit und Alltag
    Antwort
  • JulieHase
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 14:36
    Hallo zusammen,

    wir warten eigentlich nur bis zum 9.mai, weil ich noch zwei Pillenblister habe 🙈 und wir hoffen , dass uns bis dahin noch ein kleines Häuschen über den Weg läuft. Sind schon seit 5 Jahren verzweifelt am suchen und Grundstücke gibt es auch nicht bei uns. Wir wollten eigentlich immer erst heiraten, hausbau dann baby, so richtig klassisch. Die Hochzeit hat geklappt aber das Haus nicht und ich will auch nicht mehr länger warten. Und ich kann es kaum abwarten 🎉😄
    Antwort
  • Hoschi121
    Superclubber (167 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 16:20
    Huhu :-)
    Ich würde auch am liebsten sofort anfangen... denn wer weiß denn schon, was morgen oder über nächsten Monat ist :(. Aber dann kommt die Vernunft wieder. Erst im September bekomme ich meinen unbefristeten Vertrag... Ich werde auf jeden Fall entfristet, aber erst wenn es soweit ist, wollen wir schwanger werden. :( ist bissl verfahren.
    Antwort
  • Sonnenkind114
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 16:47
    Hallo ihr Lieben :) und auch 💛-lich Willkommen an alle Neulinge

    Also das mit dem Dezemberbaby ist irgendwie so eine Sache..
    Als Kind fand ich es ziemlich doof zwischen Heiligabend und Silvester Geburtstag zu haben. Das ging irgendwie oft ein bisschen unter und wenn man ein Kind ist, stört das einen schon. Hätte ich allerdings jetzt schon die Möglichkeit es zu probieren, würde ich es ganz bestimmt auch machen. Und wie ihr schon gesagt habt, wer weiß wie viele ÜZen man dann braucht bis es wirklich klappt..

    Also Nele, den Kerl hat ja auch Nerven 🙈 Nicht dass meiner "besser" wäre in dem Punkt.. Aber ich verlass mich jetzt drauf dass es so ist wie er sagt und wenn er dann nochmal ne Rückzieher macht.. Obwohl er sich mit dem Bewerben auch ziemlich gut Zeit lässt, der Herr 😤 keine Ahnung, aber sollte er dann nochmal anfangen rumzuspinnen, dann adoptier ich glaub 17 Tierheim Katzen oder so 😄
    Antwort
  • Bianca_Maus92
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 17:23
    Also bei uns ist es so, dass wir erst gegen Mai erfahren ob er unbefristet in seine Firma übernommen wird. Habe ich weiter oben ja schon mal erwähnt. Aber auch weil wir im Januar so viele Geburtstage haben (innerhalb 5 Tage, 4 Geburtstage) und das möchte ih meinem Kind nicht antun. Es soll alleine seinen Geburtstag genießen können.
    Ich bin auch schon total hibbelig und hoffe, dass er sich wieder fängt wenn er seine Übernahme in der Tasche hat. Steht ja dann nichts mehr im Wege.

    Wie würdet ihr es eigentlich angehen. Ich weiß ist noch ne Weile hin, aber ich mache mir Gedanken über den richtigen Zeitpunkt es dem AG zu sagen. Direkt wenn mans weiß, wegen dem Kündigungsschutz oder erst nach 12 Wochen, wenn das Risiko gering ist, es zu verlieren? Wie würdet oder habt ihr es gealten?
    Antwort
  • NeCi
    Powerclubber (82 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 17:44
    @Bianca_Maus92 also bei mir in der Firma gehe ich selbst sehr offen mit dem Thema um, die Kollegen kenne ja meine Situtation und denken sich dass es jeden Moment soweit ist.
    Aber sollte ich dann wirklich schwanger werden, dann werde ich auf jeden Fall die ersten 12 Wochen abwarten. Man weiß halt leider nie was passiert.

    Heute habe ich auch meine Blutwerte mitgeteilt bekommen und die Schilddrüsenwerte sind bei Kinderwunsch zu hoch. Meiner liegt bei 2,68.
    Muss jetzt morgen nochmal zum Arzt und sie verschreibt mir Tabletten, um den in den normalen Bereich zwischen 1-2 zu kriegen. -.- das beschäftigt mich jetzt schon die ganze Zeit.

    Habt ihr Erfahrung damit? Wie sind Eure Werte? Habt ihr die mal genau untersuchen lassen?
    Ach und ich nehme ja FolioForte mit Jod ein. Hat das Jod irgendwelche negativen Einflüsse darauf? Sollte ich lieber die ohne Jod nehmen? hahha srryyy.. für al die Fragen, da bin ich wirklich gerade verzweifelt. -.-
    Gott sei dank haben wir noch bis Mai etwas Zeit und ich hoffe dass ich die Werte irgendwie in den Griff kriege!
    Antwort
  • Vovo
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 18:21
    @Bianca_Maus92: hab ich heute auch schon darüber nachgedacht... ich glaube ich werds schon sehr früh mitteilen, da ich in der ambulanten Familienhilfe arbeite. Am liebsten wärs mir wenn ich eine BV bekomme, weil ich mir das im Moment gar nicht vorstelle kann bis zum Schluss zu arbeiten. Lange Tage (manchmal 13 Stunden), viel Autofahren (ca 400-500 km pro Woche), die emotionale Belastung,.....
    Vill bin ich da auch etwas überempfindlich, aber ich würde mich in der Schwangerschaft lieber auf mich und mein Baby konzentrieren können....

    @NeCi: das mit dem Jod kann dir doch bestimmt der Arzt beantworten. Hast du den schon gefragt?
    Antwort
  • Bianca_Maus92
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 20:55
    @NeCi ich habe eine Unterfunktion. Bin aber regelmäßig kontrollieren und seid Jahren eingestellt. Nehme L-Thyroxin 75. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nie nsch dem genauen Wert gefragt habe. Ich muss aber eh demnächst wieder kontrollieren lassen. Bei der Gelegenheit spreche ich gleich mal den Kinderwunsch an.

    Ich werde wohl auch die 12 Wochen abwarten. Klar werden die Kollegen unter Umständen etwas mitbekommen. Allein wenn einem dauernd übel ist odrr schwindlig. Aber geheim werd ich es wohl doch halten.
    Habe mich immer noch nicht entschieden von welcher Firma ich die Folsäure bestellen werde. Muss mich am Wochenende mal in ruhe damit beschäftigen. Hab Männerfreie-Zeit ;P
    Antwort
  • Hoschi121
    Superclubber (167 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 21:09
    Ich würde es sofort sagen. Ich bin Erzieherin in der Krippe und die Infektionsgefahr ist mir zu hoch. Des weiteren bin ich nicht gegen Cytomegalie immun.
    Ich würde mir viel mehr Vorwürfe machen, weiter zu arbeiten und es passiert was, als wenn es im BV abgehen würde (Toi Toi Toi!! Hoffentlich muss ich keinen dieser Fälle erleben).
    Antwort
  • B9Feriitin
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 21:26
    Also ich werde es auch sofort meinem Arbeitgeber sagen, aber das liegt daran, dass ich sofort ind BV gehe.
    Wenn das nicht wäre würde ich denke ich bis zu dem Zeitpunkt warten wo ich weis, dass alles ok ist.
    Hatte eine Kollegin, die in der 15. Woche noch abgetrieben hat....aber auch mit gutem Gewissen, wenn es die Geburt überlebt hätte wäre es schwerst behindert gewesen und viele schmerzhafte OPs wären nötig gewesen.

    Ich würde einfach nicht wollen, dass mich dann jeder mitleidig ansieht wenn dann doch was nicht ok ist
    Antwort
  • JulieHase
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 21:40
    Weil ihr gerade alle von einem BV sprecht... ich arbeite in einer Grossformatdruckerei mit vielen Dämpfen, Lösemittelgasen usw. viele davon sind Krebseregend und Fruchschädigend. Wir arbeiten beide da, also „Halleluja wenn wir ein Baby hinbekommen“. 😉 Hat da von euch zufällig jemand Erfahrungen wie das da mit einem BV aussieht?
    Antwort
  • Hoschi121
    Superclubber (167 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 21:51
    @JulieHase können die dich irgendwie anders einsetzen, wo du den Dämpfen usw. nicht direkt ausgesetzt bist?
    Antwort
  • Empp
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 23:09
    Ich schließe mich euch einfsch mal an :) wir versuchens schon seit 3 Zyklen aber dank der super hormonspirale, die ich bis vor 6 Monaten trug, vermag es noch nicht zu klappen :( da mein Körper vermutlich noch sehr durcheinander ist und wir während der hormonspirale schon einen frühen Abgang hatten, rechne ich mittlerweile auch mit einem 2019 Baby.. Allen viel Glück
    :)
    Antwort
  • Empp
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 07.03.2018 23:09
    Ich schließe mich euch einfsch mal an :) wir versuchens schon seit 3 Zyklen aber dank der super hormonspirale, die ich bis vor 6 Monaten trug, vermag es noch nicht zu klappen :( da mein Körper vermutlich noch sehr durcheinander ist und wir während der hormonspirale schon einen frühen Abgang hatten, rechne ich mittlerweile auch mit einem 2019 Baby.. Allen viel Glück
    :)
    Antwort
  • JulieHase
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 07:01
    @Hoschi121 So gesehen nicht. Das ist eine große offene Halle mit Gallery. Ich arbeite zwar in der Auftragsannahme aber unser kleines Büro ist nur durch eine sehr dünne Trockenbauwand zur Produktion getrennt und da wir sehr eng mit den Kollegen zusammenarbeiten müssen, würde ich alle 30 min in der Produktion stehen und die Tür ist auch so gut wie nimmer offen. Also aus dem Weg gehen kann man den Dämpfen hier eigentlich nicht. Und das macht mir schon sorgen.
    Antwort
  • Hoschi121
    Superclubber (167 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 07:26
    @Julie Also wenn eine Gefahrenlage besteht, die durch einen internen Arbeitsplatzwechsel nicht umgangen werden kann, muss dein Betriebsarzt normalerweise handeln. Normalerweise... es gibt leider viele Fälle, wo man regelrecht darum kämpfen muss.
    Antwort
  • B9Feriitin
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 09:47
    @JulieHase

    Wenn es spruchreif ist kannst du ja mal schauen was dein Arbeitgeber dazu sagt.
    Ansonsten gibt es ja noch die Option dich von deinem Gyn krankschreiben zu lassen, wenn du ihm das so schilderst findet jeder Arzt der halbwegs für seine Patienten einsteht eine Möglichkeit;)
    Antwort
  • B9Feriitin
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 09:50
    @Empp

    darf ich fragen was du für Probleme mit der bzw- nach der Hormonspirale hast?
    Ich hatte auch eine und ich vefluche mich immernoch dafür, dass ich dieses Ding habe einsetzten lassen.
    Antwort
  • JulieHase
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 13:34
    Vielen Dank für eure Tipps. Ich habe im Mai, also ein paar Tage vor absetzen der Pille noch eine FA Termin. Ich frag da einfach mal nach, denn einen Betriebsarzt haben wir nicht, dafür ist unser Betrieb zu klein.
    Antwort
  • Empp
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 14:58
    @B9Feriitin ich hatte alles was man haben kann... Pausenlos Entzündungen, schmerzen, grundlose heul Krämpfe, war überfordert mit allem, migräne, stimmungsschwankungen, konzentrationsstörungen... I Ch war nimmer ich selbst.. Meine ganze Familie ist glücklich, dass sie raus ist, weil ich langsam wieder die person werde, die ich war..
    Antwort
  • Empp
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 14:58
    @B9Feriitin ich hatte alles was man haben kann... Pausenlos Entzündungen, schmerzen, grundlose heul Krämpfe, war überfordert mit allem, migräne, stimmungsschwankungen, konzentrationsstörungen... I Ch war nimmer ich selbst.. Meine ganze Familie ist glücklich, dass sie raus ist, weil ich langsam wieder die person werde, die ich war..
    Antwort
  • Sonnenkind114
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 20:25
    Ich werde vermutlich auch direkt ins BV gehen, arbeite auch in der Krippe und will mir die Belastungen der Arbeit während der ss auch nicht antun. Muss ich wahrscheinlich auch nicht, außer ich habe jetzt den Immunschutz. Hoschi in welchem Bundesland arbeitest du denn? KürZeichen erzählten mir Freundinnen aus Bayern (auch Erzieherinnen), dass sie ihre ss erst nach der 12. Woche bekannt geben, da war ich doch sehr verwundert. Die Leitung unserer Einrichtung ist der Meinung, dass man es sofort bekannt geben muss.
    Antwort
  • eisblume89
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 08.03.2018 20:32
    Hier ist noch ne Leidensgenossin mit ner latenten Schilddrüsenunterfunktion. Nehme schon seit einigen Jahres L-Thyroxin 50, hatte aber bei der letzten Blutabnahme eonen Weet vom 2,5, was für ne SS auch zu hoch ist. Darum beobachte ich das und lasse bald wieder mein Blut untersuchen, hoffe dass es sich bessert...ansonsten werd ich die Dosis erhöhen.
    Man wird auch schwieriger schwanger mit einem zu hohen Wert.
    LG eisblume 😊
    Antwort
Seite 5 von 218
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.