My Babyclub.de
💖Spontaner Abort- Hibbeln auf ein neues Glück💖

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Eintrag vom 29.08.2018 17:40
    Hallo Amelia,

    es tut mir sehr Leid, dass du, genau wie ich, einen frühen Abort hattest. Ich heiße Vanessa, bin 27 und wurde nach fast einem Jahr endlich schwanger, jedoch hat das Glück bei mir ebenfalls nur bis Ende der 5. Woche gehalten, ich kann also sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst.

    Auch wenn man immer liest, es sei „normal“, suche ich permanent gedanklich nach Gründen, warum es passiert sein könnte, ob ich irgendetwas hätte anders machen können.

    Ich bin jetzt im 1. Zyklus seit es passiert ist und müsste heute oder morgen meinen Eisprung haben. Wir haben uns entschlossen, diesen Zyklus auch direkt wieder zu nutzen und nicht auf meine erste Mens zu warten. Ich hoffe sehr, dass es dieses Mal schneller klappt und auch bleibt. Wie lange ist es bei dir her, bzw. wie weit bist du jetzt im Zyklus? Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es schnell wieder klappt. 🤗🍀

    Liebe Grüße
    Vany
    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2018 18:50
    Ich denke auch, dass das der richtige Weg ist. Falls der Körper noch nicht wieder bereit dafür ist, wird es ja eh nicht klappen. 😊

    Kann natürlich sein, dass es am Antibiotikum gelegen hat, dann hätte man zumindest eine logische Erklärung und wüsste, dass es nichts organisches ist oder so. Aber wie du schon sagst, man wird es nicht herausfinden und es wird einen Grund gegeben haben.

    Bei mir ist es jetzt zwei Wochen her und ich habe meinen Eisprung scheinbar wieder sehr pünktlich. Vorher war mein Zyklus auch immer sehr regelmäßig mit 28 Tagen und etwa an ZT 14/15 habe ich meinen Eisprung ziemlich deutlich gespürt. Manchmal mache ich zusätzlich Ovus, aber eigentlich nur, um es mir dann noch einmal zu bestätigen. Meistens nutzen wir die 2. und 3. Woche meines Zyklus aber auch sehr gut, sodass ich mir immer sage, man kann den richtigen Zeitpunkt eigentlich nur schwer verfehlen.. 😁 Wie machst du das?
    Antwort
  • 1989SandraW
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2018 18:56
    Hallo Ihr zwei,

    mir erging es genauso wie euch beiden.
    Im Dezember haben wir die Pille abgesetzt und Anfang April durfte ich direkt postiv testen. Das Glück hielt allerdings nur ein paar Tage und das Würmchen ist in der 5. SSW spontan gegangen. Ich habe auch sehr viel gegrübelt und überlegt aber da gibt es scheinbar keine Begründung für :(

    Leider kommt mein Zyklus auf Grund erhöhten Testosteron nichtmehr so richtig in Gang. Daher habe ich nun den ersten Montat Clomifen zur Unterstützung eingenommen und bin nun ES+4. ich hoffe so sehr, dass es wieder geklappt hat aber irgendwie hab ich kein gutes Gefühl :(

    Viele Grüße
    Antwort
  • 1989SandraW
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2018 19:35
    PurpleAmelia ich kann so mit dir fühlen :(

    Bei uns war die Schwangerschaft geplant. Als ich den postiven sst in den Händen hielt kam das absolute Gefühlschaos in mir auf „war es die richtige Entscheidung“ „schaffen wir das“ „hätten wir noch warten sollen“ all die Fragen die zuvor kein Thema waren kamen plötzlich auf.
    Am nächsten Tag pures Glücksgefühl! Wir bekommen ein Baby!
    Vier Tage später höllische Unterleibsschmerzen - Angst kommt auf.. das war dann wohl :(
    Die Gyn meinte die Schleimhaut ist stark aufgebaut das Beta-hcg ist ebenfalls angestiegen.. sie meinte entweder wird es ein spontanabgang oder es beißt sich doch noch richtig fest.. eine Woche hatte es gedauert und dann hatte ich die stärkste Blutung die ich je hatte. Das wars dann endgültig. Das Glück war so kurz bei uns und wenige Tage später ist man schon wieder am Boden zerstört :(

    Ich werde nicht vor nächsten we Sonntag testen.

    Wieso ich ein schlechtes Gefühl hab kann ich garnicht sagen aber irgendwie sagt mein Bauchgefühl es wollte nicht klappen.
    Antwort
  • 1989SandraW
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2018 20:03
    Ich bin 28 Jahre (werde bald 29) und bin Versicherungskauffrau. Mein Mann ist ebenfalls 28. Und ihr?

    Ja später testen ist vermutlich nicht schlecht. Aber die Zeit des Wartens ist immer so schlimm :(

    Zudem hoff ich, dass ich das Clomi nicht nochmal brauche da mich die niedrige Dosis schon sehr mitgenommen hatte. Absolute Heulsusu und wahnsinnige Hitzewallungen..

    Ab nächsten Monat würde die Dosis erhöht werden.
    Käme mir ganz gelegen wenn es nicht sein müsste :)
    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2018 20:24
    Hallo ihr Lieben,
    darf ich mich hier noch einreihen? Mir ist am Samstag leider das gleiche passiert 😔 am Montag haben wir positiv getestet und ich war die ganze Woche wie in einer glücklichen rosa Wolke! Gleich beim 1. ÜZ hat es tatsächlich geklappt! Doch dann bekam ich Samstag Blutungen und wusste sofort: das wars! 😢 da war ich 4+6. ich dachte immer schwanger werden dauert bestimmt ewig aber dass es auch Probleme danach geben könnte...habe mir nie Gedanken dazu gemacht! Ich habe übrigens auch Antibiotika in der Woche nach ES nehmen müssen! Frage mich die ganze Zeit, ob es daran gelegen hat!
    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 29.08.2018 20:30
    Ich bin übrigens 29 Jahre alt und mein Mann ist 35. ich hab einen bürojob und muss die ssw daher nicht so früh verkünden!
    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 07:39
    Ja, wir wollen auch gleich in diesem Zyklus weiter machen und lassen uns davon nicht unterkriegen. Ich habe das Gefühl, dass bei meinem Mann der Wunsch jetzt nur noch stärker geworden ist.
    Wir haben im letzten Zyklus den rosanen CB Ovutest benutzt und davon habe ich auch noch 7 Teststreifen übrig, sodass wir den wieder benutzen. Meine Blutung hält seit Samstag noch an, ist aber nur noch schwach. Ich denke am Wochenende wird sie vorbei sein.

    Ich finde es wichtig, dass man trotz alledem eine positive Grundeinstellung hat (auch wenn es schwer fällt). Ich bin der festen Überzeugung, dass wir alle nächstes Jahr noch unsere gesunden Babys im Arm halten dürfen :) Über den nächsten positiven SST werde ich mich wieder genauso freuen. Wenn wieder etwas passieren sollte, bin ich nämlich genauso traurig auch wenn ich mich nicht gefreut hätte!
    Antwort
  • Maja2705
    Very Important Babyclubber (503 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 07:46
    Hallo ihr lieben,

    mir geht es ebenfalls wie euch. Ich hatte am 23.07. in der 5. SSW einen spontanen Abgang. Ich hatte vor dem positiv testen noch eine Blasenentzündung und mein Hausarzt gab mir extra ein Antibiotikum welches in der SS verwendet werden darf. Unser Glück hielt 4 Tage. Ich habe extra erst NMT+2 getestet, an einem Freitag und das ganze WE waren wir im Babyglück. Montags setzten dann Blutungen und Schmerzen ein am Donnerstag war der Spuk vorbei. Ich blutete also 4 Tage und die Untersuchung bei der Gyn ergab das alles komplett abgegangen war, wir könnten direkt weiter üben. Wir üben auch schon ein Jahr und es haut einen echt um wenn man ewig und jeden Monat hofft und dann enttäuscht wird und wenn es endlich klappt will es nicht bleiben.

    Mein ES hatte sich jetzt auch um 2 Wochen verschoben, also ich hatte meinen ES erst 4 Wochen nach Abgang. (und konnten diesen auch nicht nutzen -.-). Hat eure Gyn etwas zu euch gesagt wenn ihr wieder positiv testet? Meine meinte zu mir ich soll mich dann gleich melden, vor allem falls wieder Blutungen auftreten, um eventuell medikamentös zu unterstützen.

    Viele Grüße
    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 09:17
    Guten Morgen, ihr Lieben!

    Schön, dass hier so viel los ist. 😊

    @Sandra: Ich kann das Gefühlschaos, das du beschreibst sehr gut nachempfinden. Auch mir gingen in den ersten Tagen so viele Dinge durch den Kopf. Bezüglich deines schlechten Gefühls: ich hatte oft ein gutes Gefühl, so nach dem Motto „dieses Mal hat es geklappt“ und war daraufhin nie schwanger. Als ich ein schlechtes Gefühl hatte, hat es tatsächlich geklappt. Man kann sich da also nie so wirklich drauf verlassen. 😁

    @Amelia: Ich habe ebenfalls beschlossen, beim nächsten Mal alles etwas anders zu machen. Auch ich habe sehr früh positiv getestet (Es+9), sodass ich dann bis NMT die ganze Zeit Angst hatte, doch ganz normal meine Mens zu bekommen. Nächstes Mal werde ich wirklich erst testen, wenn ich überfällig bin und den Termin beim FA auch erst spät machen. Verstehe gut was du meinst wenn du schreibst du wirst alles etwas nüchterner sehen, das wird bei mir genau so sein.
    Ich bin 27 Jahre alt und Reiseverkehrskauffrau, mein Freund ist 37 und wir wohnen in Hamburg.

    @Nadja: ich finde es super, dass auch ihr direkt weitermachen wollt und euch nicht unterkriegen lasst. Du hast schon Recht, dass man weiterhin positiv denken muss. Ich drücke euch die Daumen, dass es schnell wieder klappt. 🍀🍀

    @Maja: tut mir sehr Leid, dass ihr es auch schon ein Jahr versucht habt und das Glück dann nicht halten wollte. Wie alt seid ihr und habt ihr euch untersuchen lassen? Man sagt ja immer ein Jahr Übungszeit ist völlig normal aber ich bin da wohl etwas ungeduldig..
    Meine FA hat leider nicht gesagt, dass ich in der nächsten Früh-SS etwas bekomme, ich weiß auch nicht ob ich das möchte, da ich der Meinung bin, dass etwas nicht in Ordnung war und es deshalb natürlich abgegangen ist.

    Ich habe heute morgen noch einen Ovu-Test gemacht, bei dem der zweite Strich deutlich schwächer ist als gestern. Ich vermute daher (und das passt auch zu meinem gestrigen Ziehen), dass mein Eisprung gestern war. Jetzt geht also die Zeit des Wartens los.. 😬 Wie seht ihr es eigentlich mit dem Thema Alkohol? Ich war gestern Abend auf einem 30, Geburtstag beim Italiener und habe zwei Gläser Wein getrunken, also quasi am Tag des Eisprungs. Habe bis jetzt immer versucht, nur in den ersten 2 Zykluswochen Alkohol zu trinken und danach etwas vorsichtiger zu sein.. 🙈

    Wünsche euch einen schönen Tag und sorry für die lange Nachricht! 😬
    Antwort
  • Maja2705
    Very Important Babyclubber (503 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 09:31
    Vany ich bin 31, mein Mann ist 36. Durchchecken wollen sie uns frühestens im November da wir ja gerade schwanger waren 😞 nur die Schilddrüse wurde Anfang des Jahres mal eingestellt

    Man sagt ja bis es+14 ist quasi alles noch drin. Ich trinke auch mal ein zwei Bier nach es, aber ich würde mich zb zum NMT nicht abschießen 😁

    Machst du die ovus mit morgenurin? 🤔
    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 09:44
    Ja das stimmt, ihr wisst ja immerhin, dass es klappt. 😊 Bei mir wurde vor etwa einem halben Jahr eine leichte Schilddrüsen-Unterfunktion festgestellt, weshalb ich auch Tabletten nehme. Und das Soermiogramm meines Freundes war leider auch nicht so gut, was wir aber durch alle möglichen Vitamine gut hinbekommen haben.
    Nee, abschießen würde ich mich nach ES auch nicht. 😁
    Ich mache die Ovus nicht mit dem ersten Urin nach dem Aufstehen aber meistens kurz bevor ich aus dem Haus gehe. Das ist dann so der 2.-3. Urin. 🙈 Scheint auf jeden Fall zu funktionieren so..
    Antwort
  • 1989SandraW
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 11:44
    Ich habe demnächst auch einen Termin zur Kontrolle der Schilddrüsenwerte.

    Während der Abbruchblutung habe ich tatsächlich nur Binden benutzt. Glaube das mal irgendwo gelesen zu haben :) wann wäre denn bei euch Zeitpunkt des nächsten ES? Bzw. Tag der Periode?

    🦄 1989SandraW - NMT am 10.09
    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 14:51
    Amelia, mein Freund ist jetzt auch richtig "motiviert", dass es bald wieder klappt und fragt mich ständig, wann ich denn meinen Eisprung habe und ob ich meine, dass wir ihn gut genutzt haben usw. total süß... 😊
    Das mit den ganzen Schwangeren kann ich so gut verstehen, habe auch schon seit einiger Zeit das Gefühl, nur noch dicke Bäuche oder Kinderwagen zu sehen. Gestern auf dem Geburtstag wurde auch von einer Bekannten erzählt, dass diese ungewollt schwanger geworden ist trotz Pille.. Echt unfair sowas.. 😞

    Mir wurde gesagt, dass man lieber keine Tampons verwenden soll, somit habe ich mir zum ersten Mal seit etwa 15 Jahren wieder Binden gekauft.. Finde die Idee nicht schlecht, 2 x am Tag zu testen. Ich bestelle meine Ovus (OneStep) immer auf Time4baby.de, die sind da echt günstig, sodass man ruhig ein bisschen verschwenderisch damit umgehen kann. 😁

    🦄 1989SandraW - NMT am 10.09
    🦄 Vany447 - NMT am 12.09
    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 16:09
    Super Idee, dass wir auch eine kleine Liste führen :) mein NMT ist noch eeewig hin!
    Ich hatte auch Schwangerschaft+ auf dem Handy!

    Mmmhh, dass ist ja wirklich verzwickt mit deinem Arbeitgeber. Nur damit Ich's auch richtig verstanden habe: du hast die Schwangerschaft gemeldet aber dass ein Abort stattgefunden hat, weiß dein AG noch nicht?

    🦄 1989SandraW - NMT am 10.09
    🦄 Vany447 - NMT am 12.09
    🦄 PurpleAmelia - NMT?
    🦄 Nadja89 - NMT am 26.09
    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 16:20
    Achso, ok!
    Ich finde, dass geht den Arbeitgeber auch überhaupt nichts an, ob es geplant war und ob du es wieder versuchst! Wenn ich du wäre, würde ich mich über die weitere Zukunft nicht äußern. Ich arbeite im Finanzwesen und bei uns ist gerade auch einer der schlimmsten und stressigsten Monate des Jahres. Ich habe auch keine Vertretung, die mal einspringen kann. Wäre wahrscheinlich auch ne Katastrophe geworden, wenn ich mal ne Woche über der Schüssel gehangen hätte...
    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 16:33
    Ja, echt ein schwieriges Thema.
    Ich bin der Meinung, dass dich dein Vorgesetzter gar nicht fragen darf! So wie man bei einem Vorstellungsgespräch ja auch nicht nach der Familienplanung gefragt werden darf.
    Möchtest du es denn unbedingt sagen? Falls nicht, würde ich einfach der frage ausweichen und sagen, dass du da nicht drüber reden möchtest und dass es ein schlimmes Erlebnis für dich war.
    Ich stelle es mir nicht so schön vor, wenn meine Kollegen mich jedes mal fragen, wann es denn endlich klappt :(
    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 16:54
    Amelia ich drücke dir die Daumen, dass du nicht so lange blutest. Bei mir hat die Blutung zum Glück nur so 6 Tage gedauert, also nur etwas stärker und länger als meine Mens (die habe ich seitdem ich die Pille abgesetzt habe nämlich nur noch sehr schwach).

    Ich habe bei der Arbeit niemandem erzählt, dass ich schwanger war und auch nichts von dem Abgang. Hatte mich einfach für den Tag und den Tag danach krank gemeldet (DO und FR) und war am Montag wieder bei der Arbeit. Bei einem Bürojob ist das ja auch nicht so dramatisch. Ich habe aber ein ähnliches Problem in meinem Freundeskreis. Da ich mit meinen Mädels recht offen rede und einige auch wissen, dass wir einen Kinderwunsch haben, hatte ich ihnen schon ein paar Tage nach NMT erzählt, dass ich schwanger bin. Wir waren in einem Steakhouse und die hätten sich eh gewundert, warum ich mein Steak plötzlich nicht mehr, wie sonst, "medium rare" bestelle und den Wein ablehne.. Daher wissen die nun alle von meinem Abgang und ich habe das Gefühl, jetzt "warten" sie nur darauf, dass ich sofort wieder schwanger bin. Das setzt einen natürlich noch zusätzlich unter Druck.
    Wenn dich jemand fragt, würde ich mich da genau wie du sagst bedeckt halten, nach dem Motto "mal schauen, wenn es passiert, passiert es.." aber nicht sagen, dass ihr es zur Zeit aktiv versucht.

    Ich hatte übrigens auch die App Schwangerschaft+ und habe jeden Morgen als erstes geschaut, an welchem Tag ich nun genau war.. :)
    Antwort
  • 1989SandraW
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 19:00
    Also ich hab auch die App Schwangerschaft+ und finde die echt sehr schön :)

    Bin ja echt schon gespannt wann es bei der ersten von uns wieder geklappt hat :)

    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 19:41
    Ich bin auch sehr gespannt wann hier die erste schreibt, dass sie positiv getestet hat. 😊

    Also bis auf Schwangerschaft+ und eine Zyklusapp habe ich keine Apps. Ich lese halt ziemlich viel in Foren mit und ansonsten versuche ich mich auch teilweise ein bisschen vom Thema abzulenken und lese einfach Bücher, die nichts mit dem Thema zu tun haben oder schaue Serien auf Netflix. 😁 Das Buch „gelassen durch die Kinderwunschzeit“ von Birgit Zart soll aber sehr gut sein, das werde ich mir evtl. demnächst bestellen.
    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 19:49
    Ich habe mir auf jeden Fall in den Kopf gesetzt keinerlei Medikamente mehr nach ES zu nehmen! 🤗 Bin allerdings auf einen 30. Geburtstag eingeladen und jetzt mache ich mir schon wieder Gedanken wie ich das mit dem trinken mache 🙈 am Freitag vor dem Abort war ich mit den Mädels raus und habe nichts getrunken. Hab Antibiotika vorgeschoben aber die haben es schon geahnt...ich kann mich jetzt nicht schon wieder mit Wasser dahin stellen. Habt ihr nen Rat für mich?
    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 19:49
    Achso und anders machen würde ich im Prinzip nicht viel, außer dass ich mir anfangs ein bisschen mehr Ruhe gönnen werde. Und ich würde es nicht direkt so „vielen“ Leuten erzählen sondern damit ein paar Wochen warten. Sollte ich zwischenzeitlich irgendwo eingeladen sein, würde ich einfach sagen ich wäre krank oder so. 🙈
    Antwort
  • Vany447
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 19:55
    Oh, da haben sich unsere Antworten gerade überschnitten. 😁 Also Nadja, wie geschrieben würde ich notfalls ganz absagen, um nicht wieder erklären zu müssen weshalb ich nichts trinke (eigentlich schlimm dass man sich überhaupt rechtfertigen muss aber so ist es halt am einfachsten).

    Wir haben schon sehr viele Serien durch. Zur Zeit gucke ich gerade „the Fall“ - sehr spannend. 😃 Und zum Runterkommen gucken wir uns gerade alle Folgen von How I met your mother an. Und ihr so? 😊 Ja falls ich das Buch lese, werde ich auf jeden Fall berichten.

    Medikamente würde ich auch nicht mehr nehmen nach dem ES. Zumindest nichts was schädlich sein könnte (hab so pflanzliche Tabletten gegen Erkältung, da hätte ich jetzt nicht so die Bedenken).
    Antwort
  • 1989SandraW
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2018 21:34
    Also ich würde auch keine medis mehr nehmen. Hatte in der Woche nach ES gripostad eingenommen und am Sonntag vorm Abort ne richtig anstrengende Wanderung gemacht.

    Super Serien sind „The Rain“ und Tode Mädchen lügen nicht..

    Ich hab mir jetzt das Mami Buch ergattert bei eBay. Mal sehen wie das ist aber da hab ich viel Gutes von gehört

    Antwort
  • Nadja89
    Superclubber (249 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2018 07:48
    Guten Morgen ihr Lieben,
    absagen wäre keine Alternative für mich. Das ist eine gute Freundin und da bleibe ich wegen einem Verdacht nicht fern. Wäre es jmd. mit dem ich eh nicht viel zu tun hätte, würde ich aber wahrscheinlich auch absagen.
    Mal sehen, bis dahin ist es ja noch bisschen! Nach dieser Feier steht dann zum Glück erstmal nichts an.

    Ich habe letztens gelesen, dass man täglich Grapefruitsaft trinken soll, weil dass angeblich eine Schwangerschaft unterstützt bzw. die Einnistungsbedingungen fördert....ihr könnt ja mal spaßeshalber googeln :) glaubt ihr an sowas?
    Antwort
Seite 1 von 36
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.