my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Kinderwunschklinik

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 05.01.2021 19:56
    Hallo zusammen :)

    ich hatte eine Zeit lang hier im Forum auch aktiv mitgehibbelt, aber dann doch auch mal eine Pause eingelegt um auf andere Gedanken zu kommen.

    Mein Freund und ich versuchen seit über 4 1/2 Jahren (!) schwanger zu werden. Einige Jahre auch einfach nach dem Motto „wenns passiert, passierts“... ist natürlich nichts passiert und dann macht man sich doch so seine Gedanken... :/
    Mein Freund ist 30 und ich bin 27.

    Ich hatte im Dezember jetzt dann einige Termine beim Frauenarzt mit mehrmaliger Blutabnahme und Untersuchungen.
    Alles super, sagte mir mein Arzt dann heute.. alle Werte top, zur ES Phase alles super aufgebaut, ZS auch alles perfekt.
    Auf der einen Seite natürlich schön. Auf der anderen Seite hatte ich gehofft rauszufinden woran es liegt :(

    Mein Freund hat Anfang Februar einen Termin für ein Spermiogramm.

    Aber ich habe jetzt überlegt vielleicht einfach direkt einen Termin in der Kinderwunschklinik zu machen. Oder ergibt es mehr Sinn erst das Spermiogramm beim Urologen abzuwarten?

    Ich bin noch etwas unsicher was das Thema Kinderwunschklinik angeht, auch im Bezug auf das Thema Kosten.
    Wir sind beide gesetzlich versichert.
    Werden die ersten Untersuchungen mit der Kasse abgerechnet oder muss man da auch schon selbst zahlen?

    Vielleicht kann mir auch jemand so seine ersten Erfahrungen mit der Kinderwunschklinik schildern? Wie ist da der Ablauf?

    Tut mir leid für den langen Text. Bin nur langsam etwas verzweifelt :(
    Antwort
  • Kommentar vom 05.01.2021 20:08
    Hallo Eule94,

    mich würde das Thema auch interessieren.
    Ich bin 26 und wir versuchen es erst jetzt etwas über einem Jahr. Aber im Herbst wurde festgestellt das ich von alleine keinen Eisprung habe. Darafhin sollte mein Mann direkt ein Spermiogramm machen lassen und bei mir wurden die Hormone überprüft.
    Aktuell bin ich noch bei der Frauenärztinn in Behandlung. Sie hatte mir Clomifen verschrieben. Wir sind aktuell im dritten Versuch damit, sollten aber trotzdem schonmal einen Termin in der Klinik machen, falls es nicht klappt. Absagen kann man sonst ja immer noch =)
    Wir haben dann Ende Januar unseren Termin, also etwa ein Monat nach der Anfrage.

    Bezügig der Finanzierung verstehen wir das auch noch nicht ganz, man liest ja zum Teil auch unterschiedliches bei den Krankenkassen.

    Ich bin mal auf Antworten gespannt =)
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 10:20
    Huhu danterna :)
    ach, warum muss das alles nur so kompliziert sein :/
    Wurde das Spermiogramm bei deinem Mann jetzt schon gemacht und war da soweit alles in Ordnung?
    Ich drück die Daumen, dass es vielleicht doch noch vorher schon funktioniert :)

    Ach, mich nerven diese Wartezeiten, ich bin zu ungeduldig und würde am liebsten alles sofort wissen 🙈
    Ich überlege, dann eventuell doch auch schon einfach einen Termin zu machen. Jetzt erst mal 5 Wochen warten auf den Termin beim Urologen. Und wenn ich dann erst in der KiWu Klinik anrufe, dauerts dann ja sicher auch nochmal mindestens einen Monat :(
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 11:07
    Hallo Eule94,

    Ja, mein Mann hatte sich direkt einen Termin geben lassen und das machen lassen (das war im Oktober). Bei ihm war alles in Ordnung.

    Aber diese Waterei dazwischen macht einen Wahnsinning. Wir mussten auch etwa zwei Monate damals auf den Termin beim Urologen warten. Dazu kommt dann auch noch die Angst, dass man wegen der Enthaltsamkeit vor dem Termin bitte nicht auch den Eisprung verfehlt.

    Ich glaube an deiner Stelle würde ich einfach mal in der KiWu Klinik anrufen und fragen wie lange da die Wartezeiten auf einen Termin sind. Und jenachdem würde ich dann schon einen Termin machen. Wäre dann ja vermutlich auch März/April.

    Ich hätte unseren Termin auch lieber morgen. Die Zeit zieht sich einfach hin. Dazu dann das "normale" monatliche hin und her...
    Das macht schon Mut, wenn man mit den Gefühlen nicht alleine ist =)
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 11:29
    Hallo Eule94,
    hast du schon einmal eine Bauchspiegelung machen lassen ( Abklärung Endometriose )? Zusätzlich werden die Eileiter dabei einmal durchgespült. Oder auch deine Schilddrüse kontrollieren lassen?
    Wir versuchen seit Juni 2019 ein Kind zu bekommen. Hab also auch schon alles mögliche durch wie du dir vorstellen kannst.
    Diesen Monat habe ich meine erste ICSI.
    Die Abklärung der Ursache übernimmt meines Wissens die GKV.
    Jedoch die Kostenübernahme einer Insemination/IFV/ICSI nur wenn ihr verheiratet seid. Ich würde dir raten einfach mal bei deiner und der von deinem Freund anzurufen und zu fragen wie die mögliche Kostenübernahme aussieht. Ansonsten lohnt sich sogar eventuell noch ein Wechsel vorher, da es Kassen gibt die mehr als nötig zahlen, wenn beide dort versichert sind.
    Wichtig ist, dass ihr vor Behandlungsbeginn die Zusage habt und euch nicht schon in der Behandlung befindet.
    Es gibt aber auch Zuschüsse für eine IVF/ICSI. Hierzu kann man sich, wenn man in NRW lebt auf der Internetseite der Bezirksregierung Münster informieren. Ansonsten einfach mal staatliche Zuschuss ICSI/IVF bei Google eingeben.

    Bezüglich Kiwu Klinik:

    Wir sind mittlerweile in der zweiten Klinik. Wir haben 2 Inseminationen machen lassen letztes Jahr und haben uns aber nicht 100 % gut aufgehoben gefühlt.
    Jetzt die erste ICSI. Wenn du mir deine Fragen zum Ablauf etwas genauer schreibst, kann ich dir gerne meine Erfahrungen mitteilen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen damit helfen :-)
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 11:59
    Moin zusammen...

    Ich kann Euch empfehlen, die Termine so früh wie möglich parallel zu machen. Das warten wird noch unangenehm genug... und fragen kostet erstmal nichts...die generellen Untersuchungen übernimmt die GKV, z.B. auch die Genetische Untersuchung

    Meistens ist in den KiWu Praxen mehr Erfahrung gebündelt und sie arbeiten mit bestimmten Urologen zusammen. Spermiogramm machen sie selbst. Da sind die Wege auch kürzer...

    Wenn ihr weitere Fragen habt, schaut doch mal im Forum bei uns kommt nur künstliche Befruchtung in Frage vorbei...
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 13:28
    Danke für die lieben Antworten :)
    @Hope: die Schilddrüse hab ich auch schon kontrollieren lassen, da ist auch alles gut.
    Eine Bauchspiegelung wurde jetzt noch nicht gemacht.
    Bei der Untersuchung im Dezember hatte mein Arzt am linken Eierstock etwas festgestellt, was er nicht 100% deuten konnte. Er meinte aber es sei „sehr wahrscheinlich“ ein Teratom.
    Ist nochmal ne andere Geschichte. Da hab ich mich auch nicht sonderlich gut beraten gefühlt um ehrlich zu sein.
    Er meinte im Dezember ich solle das dann bald operieren lassen, da meinte er noch ich solle im Januar im Krankenhaus anrufen.
    Und dabei könne dann auch direkt die Eileiterdurchlässigkeit geprüft werden.
    Hat sich ja nach einem Plan angehört.

    Dann gestern hatte ich ihn nochmal darauf angesprochen und dann meinte er nur noch, ich solle abwarten wie es sich entwickelt und ob es größer wird...🤔 fand ich nicht so toll, einfach weil er ja nicht mal 100% sicher war, was es überhaupt ist.. überlege da auch noch eine Zweitmeinung bei einem anderen Frauenarzt einzuholen.

    Er meinte mal, das hätte keinen Einfluss auf meine Fruchtbarkeit.
    Aber auch da bin ich unsicher. Das Teratom ist ja direkt am (auf dem?) linken Eierstock.
    Hat da auch jemand zufällig Erfahrungen?

    Ich hatte heute Morgen dann auch in der Kinderwunschklinik bei uns angerufen.
    Die Wartezeit beträgt derzeit 4-6 Wochen.
    Einen Termin konnte ich noch nicht vereinbaren, das geht wohl über ein Kontaktformular, das zuerst ausgefüllt werden muss. Das bekomme ich jetzt innerhalb einer Woche zugeschickt.

    Was genau wird bei dem Ersttermin gemacht? Finden da auch schon Untersuchungen statt (Ultraschall, Blutabnahme?) oder ist das erst mal nur ein Gespräch?

    Danke euch nochmal.
    Und in dem genannten Forum werd ich später mal lesen, danke :)
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 13:35
    Achso, noch eine Frage :)
    Wie lange hat es ca. gedauert, bis man einen ungefähren Behandlungsplan hatte?
    Was wird „anders“ gemacht, als beim Frauenarzt zum Beispiel?
    Wenn wir dann den Termin irgendwann im Februar haben, hab ich ja schon meine Hormonauswertung und mein Freund sein Spermiogramm.

    Angenommen bei ihm wäre auch alles in Ordnung.
    Was könnte dann noch geprüft werden? Außer meine Bauchspiegelung?
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 13:51
    Über das Thema Endometriose bin ich auch nur zufällig gestolpert, aber lies mal ein bisschen dazu. Das ist echt oft ein Grund für unerfüllten Kinderwunsch.
    Hast du denn bei der Schilddrüse alle Werte kontrollieren lassen oder nur den TSH?
    Sorry wenn ich so blöd frage, aber ich weiß aus eigener Erfahrung einfach wie ungenügend manche Untersuchungen durchgeführt werden.
    Bei mir ist der TSH zb. In Ordnung aber der MAK völlig verrückt.
    Ich möchte einfach helfen, dass andere nicht wie wir soviel Zeit verlieren.

    Also Ultraschall wurde in beiden Kliniken beim Ersttermin gemacht und Blutabnahme nur in der einen Klinik.
    Bei der ICSI waren wir im Nov. zum Ersttermin und im Dez. musste ich sowieso nochmal am 4. Zyklustag hin zum Ultraschall und Blutentnahme.



    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 14:46
    @Eule: bitte warte mit der Bauchspiegelung, bis Ihr die Auswertung vom Spermiogramm habt... nicht dass Du umsonst eine Narkose hast...
    Den Plan haben die ganz schnell... ist individuell für jede, aber sie haben halt die Erfahrung.
    Für die Genetik muss man ca. 4 Wochen warten, bis das Ergebnis da ist.

    Vor bekommt ihr auch im KiWu schneller einen Termin für das Spermiogramm...

    Ich habe vom ersten Termin bis zum ersten Versuch 4 Monate warten müssen...

    Hast Du Rötelnschutz? Sonst musst Du auch vier Monate warten.

    Und vergleiche ruhig die Kliniken bzgl. ihrer Erfolgsquote!
    Antwort
  • Kommentar vom 06.01.2021 18:05
    @Hope: zuerst mal danke für deine Hilfe und lieben Worte 🙂 hm.. ich hab jetzt mal gelesen wegen der Endometriose. Normal hätte ich nein gesagt, aber da steht, dass es auch ohne Symptome sein kann. Wie würde das dann diagnostiziert werden?
    Meine Periode ist eigentlich echt immer ziemlich entspannt, kann ich von Glück sagen.
    Immer nur leichte Unterleibsschmerzen und auch nie wirklich lange. Meine Periode geht so 2 Tage, am 3. fast wieder komplett weg.

    Bei der Schilddrüse muss ich gestehen, dass ich mich zu dem Zeitpunkt der Untersuchung damit nicht so gut ausgekannt und auch nicht weiter nachgefragt hatte. Ich hatte mich blöderweise darauf verlassen, dass die Ärztin da weiß was sie tut 🙈 aber hatte im Nachhinein auch gelesen, dass sich viele damit gar nicht wirklich auskennen, wenn es speziell um Kinderwunsch geht.
    wird die Schilddrüse in der Kinderwunschklinik auch nochmal untersucht dann? Bzw. die Werte?

    Ich hab bisher aber nicht mal vom MAK Wert gehört. Konnte das bei dir dann durch Medikamente jetzt ausgeglichen werden?
    Und du sagtest ja du hast jetzt diesen Monat deine erste ICSI. Hat ja insgesamt dann wirklich lang gedauert :( ich drücke ganz fest die Daumen!
    Wie ist das bei euch? werden die Kosten da von eurer Kasse komplett übernommen oder müsst ihr draufzahlen?

    @Lune: auch dir vielen Dank :)
    Also die Bauchspiegelung allein hätte ich auch wirklich erst gemacht, wenn alles andere davor ergebnislos gewesen wäre.
    der Plan wäre einfach gewesen, das gerade zusammen mit der Entfernung vom Teratom zu machen - so nach dem Motto „wenn man schon mal dabei ist“ :D

    Die Impfungen hab ich alle zum Glück. Das wär echt mehr als ärgerlich, wenn man da auch nochmal so lange warten müsste. Aber danke für den Hinweis :)

    Die Warterei ist echt das schlimmste. So viel „verschwendete“ Zeit :/

    Über die Klinik bei uns hab ich bisher aber nur positives gehört und gelesen - immerhin etwas :)
    Antwort
  • Kommentar vom 08.01.2021 01:24
    Ich würde auf jeden Fall das Spermiogramm deines Partners abwarten, kostet ca 30€. Leider zahlt das keine KK, zumindest Barmer und AOK nicht
    Antwort
  • Kommentar vom 08.01.2021 01:50
    Ist der Schutz vor röteln ein muss? Ich frag weil ich erst einen Impfausweis durch meinen Frauenarzt bekommen hab
    Antwort
  • Kommentar vom 08.01.2021 09:13
    @Carina: möchtest Du riskieren, dass Dein Kind nicht gesund zur Welt kommt, weil Du nicht geimpft bist?🤔 von daher lieber vorher impfen 🤓 und mit nicht gesund geht es um Fehlbildungen
    Antwort
  • Kommentar vom 09.01.2021 00:02
    Hallo Eule94,

    sorry das ich jetzt erst antworte, aber der liebe Spam Ordner hat die Benachrichtigungen gefressen ;-)mein Partner ist gesetzlich versichert und ich privat und wir sind nicht verheiratet. Bezgl. Kostenübernahme wollte die private zur Prüfung der Leistungspflicht alle möglichen Sachen haben. Unter anderem die Spülung und Bauchspiegelung.
    Endometriose ist wohl auch nur operativ zu diagnostizieren.
    @Lune ich möchte hier auch nochmal sagen, dass ich bestimmt keinen zu einer unnützen OP raten möchte, falls es so rübergekommen ist. Ich denke nur dass jeder in unserer Situation dankbar ist für Denkanstöße was es noch sein könnte :-)
    Bei uns ist es nämlich zb. so, dass das Spermiogramm nicht in Ordnung ist ( Menge passt aber zu wenig bewegliche ) und ich eine Endometriose habe🙈
    Bei mir wurde die Schilddrüse auch nochmal kontrolliert, was aber auch daran liegen könnte, weil ich es erzählt habe. Würd ich einfach nochmal drum bitten wenn sie dir Blut abnehmen sollten.
    Ich bin jetzt soweit eingestellt mit Tabletten.
    Ich habe mich am Anfang durchchecken lassen, da ich zu dem Zeitpunkt auch schon 34 war und es war alles okay. Wir haben es dann erstmal 10 Monate so versucht. Dann ist mein Partner erst zum Spermiogramm gegangen. Letztes Jahr im Sommer haben wir 2 Zyklen eine Insemination durchgeführt. Bis dahin haben wir alles so bezahlt. Da dann aber klar wurde, dass nur eine ICSI in Frage kommt haben wir erstmal die kostenübernahme geklärt. Dazu war dann bei der privaten halt auch die Spiegelung nötig. Dann nochmal ein Widerspruch und Zack war Ende sep. 2020
    Ich musste echt lernen Geduld zu haben😫Ende Sep. kam die Kostenzusage für 2 ICSI Versuche. Die werden jetzt komplett von meiner privaten bezahlt. Natürlich müssen wir alle Sonderleistungen wie kryo und time Laps selbst bezahlen, aber das ja wirklich überschaubar im Vergleich zur eigentlichen ICSI.
    Wir haben dann für den 30.11 den Termin fürs Erstgespräch bekommen. Wir lassen es in der Uniklinik in Düsseldorf machen und da hatten wir mit den 2 Monaten Wartezeit echt noch Glück. Eigentlich hatten sie uns 4 Monate WZ in Aussicht gestellt. Eine Bekannte war auch dort und hat sie mir empfohlen.
    Mein Plan war es im Dezember noch anzufangen aber leider haben meine Tage mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sie sind genau einen Tag zu spät gekommen um noch 2020 zu starten.
    So und nun sind wir im Januar gelandet
    Jetzt habe ich aber wirklich weit ausgeholt😂

    Was mir gerade noch einfällt. Ich würd mal telefonisch anfragen, ob ihr vom Anwalt ein Schreiben braucht weil ihr nicht verheiratet seid. Das brauchten wir nämlich und ich wusste es nur durch die Bekannte. Hätte ich das nicht beim Ersttermin vorlegen könne, hätten wir noch mehr Zeit verloren.

    Einen schönen Abend wünsche ich euch und danke für‘s Daumen drücken
    Antwort
  • Kommentar vom 09.01.2021 15:52
    @Carina, ihr musstet das Spermiogramm selbst zahlen?
    Ist das normal so? Ich hatte gelesen, dass die Kosten normal auch von der Krankenkasse übernommen werden, da ja ein unerfüllter Kinderwunsch besteht.
    Hat hier noch jemand Erfahrungen?

    @Hope: danke für deine Erfahrungen, was das angeht :) das hilft mir schon sehr :)
    Find auch deine Anregung wegen der Schilddrüse und der Endometriose wichtig. Ist ja wirklich oft ein Grund und sollte man auf jeden Fall gehört haben.

    Dann gehts ja jetzt bald endlich los bei dir :D

    Ich hatte gestern das Anmeldeformular noch versendet. Dann bin ich mal gespannt, wann die anrufen und wann der erste Termin sein wird.
    Aber was für ein Schreiben vom Anwalt meinst du? 😮 davon hatte ich bisher auch noch gar nichts gehört.
    Worum geht es da genau?
    Wie lange hat es gedauert, bis ihr das dann erhalten hattet? Und hat das auch nochmal extra gekostet?

    Sachen gibts 🙈

    Liebe Grüße an alle :)
    Antwort
  • Kommentar vom 09.01.2021 18:25
    Hallo Eule94,
    zunächst es tut mir leid, dass es bisher bei euch noch nicht geklappt hat. 😔
    Zu dem Spermiogram kann ich dir sagen, dass ihr das selber zahlen müsst, wenn ihr es beim normalen Urologen machen lasst. Weil zum jetzigen Zeitpunkt habt ihr ja noch nicht die Diagnose Unfruchtbarkeit. Wenn ihr allerdings in eine KIWU-Klinik von deinem FA überwiesen werdet und das Spermiogram dann dort gemacht wird, zahlt es die Krankenkasse. Die meisten KIWU's können mit den Spermiogram vom Urologen auch nicht viel anfangen, weil die viel zu ungenau sind. War bei uns so. Wir hätten uns das Geld sparen können. Liebe Grüße
    Antwort
  • Kommentar vom 09.01.2021 18:44
    Also wir haben 2 Spermiogramme beim Urologen machen lassen und jede Kiwu Klinik hat auch nochmal eins gemacht. Alle 4 wurden von der gesetzlichen bezahlt.

    Also das ist eine Erklärung, in der man versichert, dass man nicht mit jemand anders verheiratet ist und die Absicht hat mal zu heiraten usw.

    Wir mussten zum Notar zur Unterschrift und dann hat es nochmal ca. 2-3 Wochen gedauert bis es mit der Post kam.
    Weiß aber nicht, ob man das immer braucht. Würd einfach mal anrufen und fragen. Dann kann man das ja vorher schon mal in die Wege leiten.
    Kosten sind wohl total unterschiedlich hab ich gehört.. Wir haben 75 Euro bezahlt.

    Ich bin schon so gespannt was Dienstag beim Ultraschall rauskommt. Also wann Punktionstermin ist.
    Hab aber auch echt was Angst davor 🙈

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Kommentar vom 09.01.2021 19:31
    @Winnimi echt verrückt wie unterschiedlich die gesetzlichen doch leisten oder auch nicht wie bei euch 🙈
    Antwort
  • Kommentar vom 11.01.2021 16:14
    Danke euch 🥰
    Die KiWu Klinik hatte vorhin schon angerufen, in 4 Wochen haben wir unseren Termin :)
    Da der genau am gleichen Tag wie der Termin beim Urologen gewesen wäre, hab ich gefragt, ob der dann überhaupt Sinn machen würde.
    Da sagte sie mir auch, dass sie selbst das Spermiogramm eh auch machen und auch die Aussage, dass es beim Urologen zu ungenau wäre.

    Achso, und ein Schreiben vom Anwalt brauchen wir dort zum Glück auch nicht :)

    Dann jetzt mal warten auf den 09.02....wieso kann die Zeit nicht schneller vergehen 🙈

    @Hope: wenn du willst, kannst du morgen ja mal berichten, wann der Termin bei euch dann ist :)
    Und ich kann gut verstehen, dass da auch etwas Angst dabei ist 🙈 ist ja doch alles was neues 😃
    Aber endlich geht es voran :)

    Schon alles sehr aufregend und spannend 😂 wenn das ganze warten nicht immer noch wäre
    Antwort
  • Kommentar vom 12.01.2021 14:56
    @Eule94 schön dass der Termin „schon“ in 4 Wochen ist. Ich weiß warten nervt total, aber freu dich einfach das es nicht so lange wie bei uns zb. gedauert hat ;-)
    Ich war heute morgen zum Ultraschall plus Blutentnahme ZT 10. Freitag ist Punktion.
    Linker Eierstock 8 große plus 4 kleine 🎉 sie sagt das ist gut. Rechts wurde gar nicht mehr geschaut. Ich bin gespannt wieviel es am Ende sein werden.
    Hab wohl ein bisschen Wasser im Bauch, wodurch der Transfer diesen Monat bis eben nicht klar war. Blutwerte deuten aber nicht auf eine Überstimulation hin und somit kann wenn alles gut geht auch der Transfer nächste Woche stattfinden.
    Ich bin happy und zugleich nervös, ob alles gut geht.
    Aber wie du schon sagst es geht voran 😃

    Antwort
  • Kommentar vom 12.01.2021 15:41
    Liebe Eule 94,

    bin in einer ähnlichen Situation. Mein Mann 30, ich 27. Wir probieren es seit 3 Jahren. Hier meine Erfahrungen:
    Ich habe eine leichte Form des PCO-Syndroms, d.h. in meinem Fall sehr lange Zyklen und nur um die 4 Eisprünge pro Jahr. Wir sind dann nach ca. einem Jahr in die KiWu-Praxis gegangen.
    Zu deiner Frage: Die ersten Untersuchungen werden von der Krankenkasse übernommen! In unserem Fall waren das: Spermiogramm, Postkoitaltest, Eileiterdurchgängigkeitsprüfung. Daraufhin habe ich 3 Monate mit Clomifen stimuliert, was auch von der Krankenkasse bezahlt wird.
    Bei uns war dann der nächste Schritt die Insemination. Ab hier muss man unverheiratet komplett bezahlen. Wir haben dann eine IUI erfolglos machen lassen.
    Daraufhin haben wir nun die Behandlung für 1 Jahr pausiert, weil andere Projekte anstanden und wir bis nach der Hochzeit warten wollten (bei verheirateten übernimmt die KK 50% der Kosten). Außerdem war ich aber auch beruhigt, dass nach den ersten Untersuchungen einige möglichen Hindernisse ausgeschlossen werden konnten (z.B. verklebte Eileiter)

    Was ich damit sagen will: Mich haben Untersuchungen dort erst einmal etwas beruhigt, obwohl ich davor auch Angst vor diesem Schritt hatte!

    Viel Erfolg und viele Grüße
    Antwort
  • Kommentar vom 13.01.2021 10:56
    Hallo, wir sind auch in einer kiwu und Februar geht es nun nach der Kostenzusage der Kk los...Hierzu noch eine info, informiert euch hit was KK angeht. Ich bin verheiratet und wir sind bei der AOK in Hessen und die übernimmt aktuell noch 100% der Kosten für 3 Versuche andere KK meistens nur 50%... das kann Hessen steuert für den 4. Versuch 50% dazu...aktuell könnte j
    Ihr aufgrund der Kostenanpassung außerordentlich kündigen...wir nusszen 2 Monate warten bis mein Mann in der neuen KK war...
    Ansonsten, bin 37 mein Mann 41 und sind mehr als nervös, wie es km Februar nun laufen wird...
    Allen anderen, die mitten in der Behandlung sind alles gute
    Antwort
  • Kommentar vom 15.01.2021 10:42
    @Hope: das hört sich ja richtig gut an :D
    Dann ist es ja heute so weit, alle Daumen sind gedrückt 🥰

    @hollypuh: danke für die Infos und deine Erfahrungen, dann sind wir und unsere Partner ja genau gleich alt :D
    Aber da habt ihr ja auch schon einige Untersuchungen hinter euch :/
    Und es lohnt sich ja wirklich bis nach der Hochzeit zu warten, wenn es dann um die weiteren Behandlungen geht :/
    Auch für euch viel Erfolg weiterhin 🥰

    @Sjoernssen2020: da graut es einem ja schon, wenn man an die Kosten denkt, die da auf einen zukommen können.. unsere Krankenkasse würde die Kosten auch so übernehmen wie eure, hatte ich schon gelesen. Aber wir sind noch nicht verheiratet, von daher lohnt es sich da auch nochmal drüber nachzudenken 🙈

    Kurz noch zu mir:
    Ich war gestern noch bei einem anderen Frauenarzt, weil ich wegen der Teratomsache an meinem linken Eierstock ein ungutes Gefühl hatte.
    Der Frauenarzt gestern hat mich auch viel besser aufgeklärt und war auch der Meinung, dass das doch unbedingt raus sollte. Aber auch er konnte nicht 100% genau sagen was es ist.
    Aber scheinbar arbeitet dadurch wirklich nur mein rechter Eierstock, links nichts 🤔
    Er meinte ich solle das auch vorher genauer untersuchen lassen, weil die Kinderwunschklinik sonst eventuell gar keine Behandlung bei mir starten würde :/
    Ich habe dann die Überweisung in die Klinik bekommen und schon nächste Woche Mittwoch einen Termin zur Voruntersuchung.
    Dann schauen wir mal, dann könnten die Eileiter ja auch doch direkt geprüft werden 🙈

    Es könnte ja zur Abwechslung auch mal einfach sein 😂 aber das kennt ihr ja alle :D
    Antwort
  • Kommentar vom 15.01.2021 16:18
    @Eule94 danke das Daumendrücken hat schonmal geholfen :-) 14 Eizellen über 0,8 cm wurden entnommen 🎉Morgen bekommen wir Bescheid wieviel sich befruchten lassen haben. Ist das spannend ☺️
    Habe heute 4 Leidensgenossinnen getroffen und die eine erzählte auch von der GKV die 100% bezahlt. Also heiraten und ein eventueller Wechsel der GKV lohnt sich wohl ☺️
    Gut, dass du jetzt ne bessere Beratung bekommen hast.
    Ganz liebe Grüße
    Antwort
Seite 1 von 4
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.