menü
My Babyclub.de
Wenn alle um einen herum schwanger werden

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 02.08.2021 17:03
    Ja ich soll von kadefungin so Zäpfchen drei Tage nehmen und danach 7 Tage eine Milchsäurekur machen. Hab ich jetzt alles hier. Hast du Erfahrungen damit, geht das davon gut weg? Hast du eigentlich auch die eizellreifestörung oder nur eine verkürzte zweite Zyklushälfte?
    Genau nach dem spermiogramm Ende August wird dann entschieden wie es weiter geht. Ob dann noch Eileiter geprüft werden oder sein Sperma aufbereitet werden muss.. Aber anscheinend muss ich dann Hormone einnehmen. Er sagte aber wir sollen einfach weiter versuchen, kann auch so klappen. Haben aber halt beide unsere Baustellen ne. Er fragte auch ob wir Stress haben aber eigentlich finde ich nicht dass wir übermäßig viel Stress haben 🤷🏻‍♀️
    Antwort
  • Profilfoto  DieKleine87
    Kommentar vom 02.08.2021 18:02
    @Dalida: Kadefungin ist gängig bei Pilzinfektionen. Ich würde darauf achten,dass du Vagiflor danach nimmst. Denn Vagiflor enthält Lactobacillus acidophilus und Vagisan nur Milchsäure. Keine notwendigen Milchsäurebakterien. Das ist ein gravierender Unterschied.
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 02.08.2021 20:56
    Ah ok das klingt doch super, drücke dir die Daumen für diesen Zyklus..
    Der Arzt sagte wohl dass man bei mir evtl mit FSH stimulieren muss. Aber eben erst nachdem das zweite spermiogramm Ende August gemacht wurde. Oh ich hoffe es wird besser und das mascupro bringt vielleicht doch was und diese roten Zahlen verschwinden vom Monitor😅. Das war glaube ich Beweglichkeit 10% und Morphologie 1%. Mein Mann fährt auch ca 30 min Fahrrad pro Tag, haben gesehen dass das auch nicht gut sein soll für die Schwimmer. Und er hatte als Kind mal Mumps. Dann war unsere Tochter anscheinend echt ein Glückstreffer.
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 03.08.2021 09:19
    @leya von diesem Tee hab ich die letzten zwei Monate jeden Tag drei Tassen getrunken, so wie es sein soll. Aber jetzt hab ich auch kein Bock mehr😅.. habe Frauenmantelkraut jetzt auch im Garten angebaut . Versuche es diesen Monat mal mit mönchspfeffer, Omega drei Öl nehmen wir auch und evtl bestelle ich mir noch diese femibion Empfängnishilfe, evtl auch dieses Kinderwunschgleitgeil. Fühle mich auch besser in der Kinderwunschklinik. Der Arzt meinte wieder, dass wir noch gar nicht so lange probieren. Sogar bis zu zwei Jahre wäre noch im Rahmen. Er hat Paare die zu ihm kommen und schon 5 Jahre versuchen und über 37 sind. Dass wir jung sind und genug Eizellen und Spermien vorhanden und ich bestimmt schwanger werden kann, nur dass wir herausfinden müssen wie der Weg dahin ist. Bin aber halt ungeduldig und finde je früher man geht desto besser.
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 03.08.2021 09:49
    Ja in zwei Wochen wird untersucht ob der Pilz jetzt weg ist.. und dann je nachdem wie das spermiogramm ausfällt wird entschieden welche Behandlung gemacht wird und ob ggf. noch meine Eileiter auf Durchgängigkeit geprüft werden..
    bin jetzt einfach erleichtert dass wir nicht mehr so auf uns gestellt sind und endlich etwas passiert 😉 Weil man sich halt jeden Monat gefragt hat warum es einfach nicht klappt.
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 03.08.2021 11:50

    Ich weiß die hibbelzeit ist immer so anstrengend. Drücke dir die Daumen dass es klappt, aber ihr habt ja prima Voraussetzungen. Manchmal hab ich auch soviel Zeit um mich reinzusteigern und manchmal vermisse ich meinen Job. Aber jede Woche muss ich jetzt fast zur Kinderwunschklinik, das wäre mit meinen Arbeitszeiten gar nicht vereinbar und wir haben ja auch noch unsere kleine Maus. Deswegen hoffe ich, dass ich Schwanger werde und die Behandlungen abgeschlossen sind bevor ich im April wieder anfange. Aber es zieht sich halt alles ewig, bis die Ergebnisse da sind und wir eine Behandlung machen können und die Anträge durch sind ist wahrscheinlich schon September/ Oktober. Und je nachdem was dann vorgeschlagen wird (bei IUI ist die Wahrscheinlichkeit dass es klappt ja nicht so hoch) und man mehrere Versuche braucht ist ruckzuck wieder ein Jahr rum. Ich weiß das hört sich negativ an, aber es ist realistisch. Hauptsache es klappt überhaupt noch irgendwann und wenn es in meine Arbeitszeiten fällt, melde ich mich eben krank. Mir ist das wichtiger und da ich einen unbefristeten Vertrag habe, können die mich deswegen auch nicht rausschmeißen.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 05.08.2021 10:15
    Hallo ihr Gleichgesinnten, ich kann eure Gedanken und Gefühle so gut nachempfinden. Wir üben nun auch schon seit ca. einem Jahr für unser zweites Kind und werden jeden Monat aufs Neue enttäuscht (und mittlerweile reist mir jede Mens den Boden unter den Füßen weg). Ich ärgere mich über mich selbst, weil ich mir Monat für Monat Hoffnungen mache und man nur noch in Zyklen denkt. Bei unserer Tochter hat's gleich im 2. ÜZ ohne Probleme geklappt und ich war so naiv zu glauben, dass es wieder schnell gehen könnte. Seit Mitte Juni sind wir im KiWu-Zentrum - bisher ist alles unauffällig. Die Hormone scheinen zu passen, mein Zyklus ist regelmäßig und unauffällig (bis auf Schmierblutungen kurz vor der Mens), ich habe jeden Monat einen Eisprung und die Eileiter sind durchlässig. Das Spermiogramm meines Mannes war ebenfalls größtenteils unauffällig (bis auf eine Morphologie von nur 2%, die die Ärztin aber als unkritisch gesehen hat, weil er sehr viele und sehr bewegliche Spermien habe, was das wohl wieder ausgleichen würde). Nun sollen wir erstmal ein paar Monate weiter ohne Zutun "üben" - schließlich habe es ja schon einmal geklappt und manchmal dauert es eben. Ich verliere aber so langsam jegliche Hoffnung - irgendwas scheint eine Schwangerschaft zu verhindern. Und ich hätte gern einen Strohhalm, an den ich mich klammern kann.
    Wie ihr kann ich mich auch nicht mehr für andere Schwangere freuen (wie egoistisch von mir!) und vermeide schon jegliche Treffen mit Freunden, die mir evtl. offenbaren könnten, dass sie schwanger sind. Bei allen meinen Freundinnen hat es auch sofort geklappt (gut, ich war ja auch mal eine von der Sorte).
    Ich musste mir jetzt mal alles von der Seele schreiben - sorry, für diesen Ego-Post (ich kann und will mich privat irgendwie bei niemanden ausheulen). Zumal ich weiß, dass es einige hier wesentlich härter getroffen hat - vor euch starken Mädels ziehe ich wirklich meinen Hut!
    Antwort
  • Profilfoto  DieKleine87
    Kommentar vom 05.08.2021 11:09
    @Abendst3rn: hallo meine Liebe. Was ein Scheiß so eine idiopoathische Infertilität.😑Da weiß man ja gar nicht wo man ansetzen soll. Ich stelle mir das arg schwierig vor. Ich kann mir gut vorstellen, dass man wenn es vorher so schnell geklappt hat wieder so ähnliche Erwartungen hat. Kann man wahrscheinlich gar nicht verhindern. Wichtig ist,dass du weißt egal,ob es nun von selbst klappt oder nicht: von leichter Stimu mit Letrozol bis hin zur icsi steht euch alles offen.🤗🙏Also maximale Möglichkeiten. So habe ich es versucht zu sehen. Bei uns änderte sich das dann zwar,aber das ist ja latte.
    Aufgeben gibt es also bei dir noch lange nicht. 😋💪
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 11:59
    Hallo Abendstern, herzlich willkommen hier. Ich kann dich so gut verstehen, stelle es mir auch total schwierig vor wenn keine Ursache gefunden wird. Es ist gut dass ihr jetzt in einer Kinderwunschklinik seid. So habt ihr alles versucht und das kannst du dir später nicht vorwerfen. Wie alt ist euer Kind jetzt?
    Ich weiß es tut jedes Mal weh wenn jemand eine Schwangerschaft verkündigt, würde auch gerne lernen besser damit umzugehen oder mich vom Thema abzulenken aber es gelingt mir nicht. Wie lange sollt ihr noch auf natürlichen Wege weiter versuchen ehe eine Behandlung von der Klinik vorgeschlagen wird?
    Ich bin so dankbar für unsere kleine gesunde Tochter, ich weiß es jetzt umso mehr zu schätzen weil es überhaupt nicht selbstverständlich ist dass es klappt und man auch ein gesundes Kind zur Welt bringt. Mein Mann sieht es so locker, wäre gerne wie er. Er ist so schon total zufrieden mit einem Kind und würde auf normalem Wege weiter versuchen. Die Behandlung (wenn denn eine infrage käme, macht er für mich). Es tut gut von ihm keinen Druck zu bekommen, andererseits hätte ich gerne seine Einstellung und die Gedanken aus meinen Kopf. Kann halt wie du nicht abschalten von dem Thema. Ich kann dir nur sagen wie es mir geht mit meinem Umfeld darüber zu sprechen und es tut mir gut. Spreche aber nur mit Frauen, also Freundinnen. Mein Dad der ständig fragt wann denn nun Geschwister kommen würde ich es nicht erzählen, da sag ich mittlerweile wir belassen es wahrscheinlich bei einem Kind. Ansonsten gibt es einen Spruch: der Kummer der nicht spricht, nagt am Herz bis es bricht. Ihr könnt nichts dafür und es gibt so viele andere denen es auch so geht, ihr seid nicht alleine.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 05.08.2021 12:48
    Oh man, was für ein liebevoller Empfang! Ihr seid großartig! Ich lese hier ja schon eine Weile mit und finde diesen rücksichtsvollen Umgang echt toll! Eure Worte bauen wirklich auf und es tut gut, verstanden zu werden.

    Ich weiß leider auch nicht, was "ein paar Monate" umfasst. Das waren die Worte der Ärztin während der Eileiterdurchlässigkeitsprüfung und in dem Moment habe ich irgendwie vergessen, nachzufragen. Ich selbst hab' mir jetzt mal 3 Zyklen gesetzt (einer davon ist um), danach werde ich anrufen und einen neuen Termin ausmachen. Ich glaube nicht mehr, dass es ohne Zutun klappt.

    Meine Tochter ist mittlerweile schon 5. Das setzt natürlich auch unter Druck, da der Abstand immer größer wird - von den ganzen Nachfragen aus dem Familien- und Bekanntenkreis abgesehen. Ich versuche zwar, mir auch größere Altersabstände schön zu reden, aber es gelingt natürlich nur mittelmäßig. Und gleichzeitig mache ich mir natürlich auch Vorwürfe, nicht eher wieder angefangen zu haben...
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 13:50
    Ich glaube das hätte ich auch so gemacht, wenn nach drei Zyklen nichts passiert ist, würde ich wieder da vorstellig werden.
    Benutzt ihr irgendwelche Hilfsmittel?
    Gebe jeden Monat massig Geld dafür aus, ohne zu wissen ob es jemals was bringt.
    Ich weiß man hat so Vorstellungen von den perfekten Altersabstand. Aber manches ist eben nicht planbar und in echt sind es doch Luxusprobleme. Hauptsache gesund und es klappt überhaupt mal sag ich mir mittlerweile 😘
    Antwort
  • Profilfoto  DieKleine87
    Kommentar vom 05.08.2021 14:01
    Ich sehe das wie Dalida: der Altersabstand ist fast ein Luxusproblem. Am Allerschlimmsten sind aber allen Ernstes Leute,die sagen in dem und dem Monat darf kein Kind kommen, weil da Weihnachten ist oder zu viele Geburtstage. Bei sowas hätte ich immer ausrasten können. Überhaupt ist es richtig krass, dass einige schwanger werden, wenn man bedenkt was da für ein Vorwissen nicht vorhanden ist. Da werde ich auch richtig böse,weil man sich selbst den Hintern aufgerissen hat und die denken sie kriegen ein Mädchen wenn sie an einem bestimmten Tag ein Herz setzen.😂😂🤦‍♀️
    So sorry das musste ich jetzt loswerden.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 05.08.2021 14:35
    Das verstehe ich total. Ich kann auch immer nur mit dem Kopf schütteln, wenn es um bestimmte Geschlechter oder Jahreszeiten geht, die man "anstrebt". Als ob das wirklich wichtig wäre! Und ihr habt vollkommen recht, im Grunde ist der Altersabstand ein Luxusproblem und man sollte sich vom Geschwätz anderer nicht verrückt machen lassen.
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 05.08.2021 14:39
    @Dalida: Außer Ovulationstests und Folsäure nutze ich nichts. Die Ovus nehme ich auch nur, um es schwarz auf weiß zu haben - ich merke meinen Einsprung eigentlich ziemlich deutlich. Eine Zeit lang habe ich noch zusätzlich Kinderwunschtee getrunken ...
    Antwort
  • Profilfoto  DieKleine87
    Kommentar vom 05.08.2021 15:08
    @Leya: das meinte ich damit auch nicht. Eigentlich hat das jeder verdient ein Kind zu haben. Okay ich denke im kB Kontext sieht man es einfach krasser. Ich teile deine Ansicht bezüglich des Verkopftseins🤗. Trotzdem finde ich es erschreckend,dass simple biologische Kenntnisse nicht vorhanden sind.😅Dass nicht jede weiß wann die Einnistung ist oder,ob ein Absacker der Tempi normal ist: das muss man auch echt nicht wissen. In gewisser Hinsicht ist man im kB Forum einfach echt anders drauf. Und ja: manchmal auch zu krass. Ich glaube für mich war es immer eine Art Bewältigungsstrategie so einiges zu wissen. Ob das gut ist....das ist fraglich.
    Aber natürlich hat es jede verdient schwanger zu werden. Ich beneide solche Leute aber einfach oft sehr. Ich denke das darf man auch ein wenig.🤗
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 15:33

    Ja das stimmt, hatte mir bei der ersten Schwangerschaft auch nicht wirklich viel Gedanken gemacht. Wusste nur ungefähr wann meine fruchtbaren Tage sein müssten. Bin jetzt auch sehr verkopft. Wenn ich wüsste in 3 Jahren bin ich schwanger, dann würde ich jetzt auch nicht mehr drüber nachdenken, sondern würde mein Leben erstmal genießen. Diese Ungewissheit ist aber halt echt schwierig auszuhalten für mich.
    Die Freundin zb. die jetzt ungeplant schwanger geworden ist mit zweiten Kind, konnte meinen starken Kinderwunsch nicht verstehen.. warum mir ein Kind nicht reicht, sie wäre total glücklich so und fühlte sich damals von ihren Eltern verletzt als die ihren Bruder bekommen haben und sie nicht mehr Mittelpunkt war. Sie meinte ich soll doch die Zeit mit meiner Tochter genießen und darauf vertrauen dass es einfach irgendwann so sein wird. Aber wenn medizinische Gründe vorliegen und man seit einem Jahr jeden Monat enttäuscht wird, kann man einfach nicht so abschalten und darauf vertrauen. Ihr wisst ja was ich meine. Und als sie dann letzten Monat erzählte das sie schwanger sei, kam ich mir regelrecht verarscht vor 😅 generell sollte man aber zumindest versuchen sich für andere zu freuen, auch wenn es weh tut. Man hat ja nicht das Problem mit der anderen Person, sondern eigentlich mit sich selber in dem Moment.
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 16:13

    Puh am 24.8 muss ich die spermaprobe einmal quer durch Hamburg im Berufsverkehr zur Klinik bringen 🤯😅mein Mann muss arbeiten ab 10 Uhr und der Termin ist um 10 Uhr. Dann will er mir die Probe zu Hause geben und ich schleuse die dann dahin 🙈Hoffe ich schaffe es, dass die innerhalb von einer Stunde da ist. Normalerweise braucht man 24 min zur Klinik, aber man weiß ja nie wie der Stadtverkehr so ist und bis man Parkplatz findet und so. Evtl nehm ich lieber die sbahn..
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 16:25

    Ja wir sind doch bei der Fleetinsel bei Herrn List. Hab ich dir doch schon einen anderen Forum geschrieben 😉 ja ich hoffe es auch, evtl kommt mein Mann doch besser mit und macht es im Auto und fährt von da zur Arbeit. Hab zuviel Angst dass hier wieder irgendwo ne Baustelle ist oder Busersatzverkehr und nix weiter geht.
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 16:32
    😅🤣oh man es ist echt mies mein armer Mann. Aber es muss doch frisch sein. Ach ich weiß auch nicht 🤣wenn nachher mir irgendwer den Parkplatz klaut und dann die Probe nicht mehr zu gebrauchen ist das wäre ja grauenhaft.
    Antwort
  • Profilfoto  DieKleine87
    Kommentar vom 05.08.2021 16:32
    @Leya: das ging und geht mir absolut genauso. Mich beruhigt das auch eher. Ich fand Ivus auch immer klasse. Total beruhigend und der einzige Test, der zwei Linien angezeigt hat.😅😂😋Ich bin gespannt und hoffe es hat diesen Zyklus geklappt bei dir. Du müsstest ja bald Bescheid wissen oder?
    Antwort
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Kommentar vom 05.08.2021 17:56
    Durch Corona hat sich auch nochmal der ein oder andere "entpuppt". Das ist manchmal wirklich erschreckend!

    @Leya: Ich drück dir fest die Daumen.

    Testet ihr eigentlich jeden Zyklus? Ich hab' tatsächlich noch nie getestet, weil ich dieses furchtbare Gefühl vermeiden wollte, wenn der Test negativ ist. Aber im Grunde ists ja egal - ob nun der Test negativ ist oder die Mens eintrudelt. Beides ist mies.
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 21:53

    Ich teste auch desöfteren leider, wenn ich mir wieder irgendwelche Symptome einbilde 😉
    Mein Mann sprach eben mit seiner Mutter über unsere Problemchen, er wollte wissen ob er als Kind mal Mumps hatte und er hatte es tatsächlich. Aber das ist wohl nur gefährlich, wenn es auf die Hoden übergeht und das war bei ihm nicht der Fall. Und jetzt kam raus, dass seine Eltern 4 Jahre brauchten um meinen Mann zu zeugen und sogar sein Dad schon ein Spermiogramm machte, welches nicht sehr gut ausfiel. Ein Jahr später kam sein kleiner Bruder, also mein Schwager hinterher. Sie sagte uns auch dass eine Probe nicht aussagekräftig ist. Sie ist auch Medizinerin und kennt sich etwas aus. Jedenfalls tut es doch gut darüber zu reden und es kommen dann immer mehr Geschichten zum Vorschein und man merkt dass es vielen so geht und man nicht alleine ist 🥰
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 05.08.2021 22:05
    … ich muss dazu sagen dass mein Mann aus Mittelamerika kommt und da ist es nicht üblich sich gegen MMR impfen zu lassen.
    Antwort
  • Profilfoto  DieKleine87
    Kommentar vom 05.08.2021 22:12
    @Dalida: mein Mann hatte auch Mumps und der ging nicht auf die hoden über. Ich glaube das nicht, dass das nur dann zu Infertilität führt. Dafür gibt es zu viele Männer, die das schon hatten und es war nicht an den Hoden.😪
    Antwort
  • Profilfoto  Dalida2020
    Kommentar vom 06.08.2021 08:47
    Ja aber es wurden ja trotzdem noch Spermien gefunden in seinen Ejakulat und jetzt hat es geklappt bei euch und das zählt. Welche Diagnose hatte er eigentlich und war das erste spermiogramm nicht sogar noch ganz gut ?🤔
    Antwort
Seite 3 von 86
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt mithibbeln!
  • Du bist hibbelig? Andere auch! Hibbelt euch gemeinsam durch den Kinderwunsch zum Wunschbaby.

Kinderwunsch - frage unsere Hebammen!
 
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Manche Dinge bespricht man lieber bei einer Tasse Kaffee?

    Finde jemanden zum Reden und Zuhören in deiner Nähe!

  • Im Freundeskreis allein mit Kinderwunsch?

    Finde Freunde aus der Nähe, die auch ein Baby wollen!

  • Du suchst einen guten Frauenarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?

Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Schattenbild Community-Mitglied ohne Profilfoto
    Übungszyklus: 15
    Ich warte noch...

Zur Hibbelliste