Themenbereich:

"nächtliches Trinken mit 8,5 Monaten"

Anonym

Frage vom 11.06.2001

Mein Sohn ist jetzt 8.1/2 Monate. Fast jede Nacht wird er wach und hat starke Bauchschmerzen und einen riesigen Durst. Er bekommt von mir jedoch nur Tee,denn milch möchte ich ihm Nachts nich mehr geben. Zur ihrer Information: Yannick bekommt um 19.30 Uhr seinen Abendbrei und geht um 20 Uhr ins Bett. Jedoch verlangt er sich dort noch 50-100 ml seiner Flasche. Gebe ich Sie ihm nicht. wird er quengelig und schläft die ganze Nacht nicht. Bitte helfen Sie uns. Ich kann leider nicht mehr.

Anonym

Antwort vom 12.06.2001

Ich denke, solange Ihr Sohn die Flasche abends zum Durst austrinkt und sie nicht als einen Nuckelersatz im Bett mißbraucht, solange ist das schon in Ordnung. Auch eine warme Milchflasche ist grundsätzlich abends zum Einschlafen in Ordnung. Nachts ist es in diesem Alter nicht unbedingt angebracht Nahrung z.B. in Form von Milch zu geben, sondern eben bei Durst Flüssigkeit in Form von Wasser oder Tee. Die Bauchschmerzen, die Sie angeben, könnten z.B. durch Blähungen entstehen, wenn Ihr Sohn zum Einschlafen z.B. viel Luft schluckt durch Schreien.
Mit freundlichen Grüßen

15
Kommentare zu "nächtliches Trinken mit 8,5 Monaten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: