Themenbereich:

"Kind möchte nicht mehr im Kinderwagen liegen mit 4M."

Anonym

Frage vom 01.10.2001

Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt. Wir amüsieren uns darüber, dass sie das Liegen offensichtlich als nicht mehr zeitgemäß für sich empfindet: sie möchte sitzen und ihre Umwelt aus der Vertikalen betrachten. Selbstverständlich kann sie noch nicht sitzen. Wir tragen sie nun zu Hause oft durch die Gegend oder beschäftigen sie auf ihrer Krabbeldecke. Einen Babywipper habe ich nicht.

Nun das Problem: Sie will nicht mehr im Kinderwagen liegen! Es artet jedes Mal in wütendes Gebrüll aus. Dazu reicht es, wenn ich nur über ein Steinchen fahre, um ihrer sowieso schon schlechten Laune Luft zu machen. Im Tragesack ist sie dagegen glücklich. Aber davon bekomme ich Rückenschmerzen. Spaßeshalber habe ich mal im Kinderwagen die Rückenlehne eine Position höher gestellt. Sie war ebenfalls glücklich.
Aber ist denn das die Lösung, jetzt schon das Baby halb-sitzend oder eben ständig im Tragesack zu transportieren? Ist das aus orthopädischer Sicht in Ordnung?

Anonym

Antwort vom 01.10.2001

Sie sollten nicht nur Ihre Tochter im Tragesack oder halb sitzend spazieren fahren, die ist auf die Dauer für den Rücken nicht gut. Versuchen Sie mal Ihre Tochter auf dem Bauch im Kinderwagen zu legen und machen Sie das verdeck hoch, damit Sie etwas sehen kann, vielleicht hat Sie daran Spass. Auch wenn Si e im Wagen halb sitzt, sollten Sie zum Schlafen die Lehne runter machen, ansonsten darf Sie schon so im Wagen sitzen.Wechseln Sie immer wieder die Positionen, die Phase wird mit der zeit besser.

17
Kommentare zu "Kind möchte nicht mehr im Kinderwagen liegen mit 4M."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: