Themenbereich: Stillen allgemein

"Tips zum Abpumpen der Muttermilch"

Anonym

Frage vom 01.01.2002

Hallo liebes GEK Team.
Ich habe mir eine Handpumpe (Avent Isis) gekauft um im Notfall auch meinem Mann die Möglichkeit zu geben unseren Sohn (3M) zu versorgen. Als ich die Pumpe das erste mal ausprobierte klappte es gleich sehr gut. Als ich es dann mal wieder ausprobiert habe, klappte es leider gar nicht mehr so gut. Erst kommt etwas Milch aber schon nach wenigen Augenblicken läßt der Milchfluß nach bis kaum noch etwas kommt. Können Sie mir Tips geben wie es besser funktionieren könnte? Bereits ausprobiert habe ich: warme Umschläge, mein Kind wärend des Abpumpens anschauen zur besseren Stimulation, entspannte Atmosphäre schaffen, währendessen trinken. Wie kann ich außerdem die Muttermilch am schonensten erwärmen. Vielen Dank im voraus für Ihre Hilfe.

Anonym

Antwort vom 03.01.2002

Leider habe ich auch kaum noch mehr Tipps, als die welche Sie schon ausprobieren. Versuchen Sie etwa drei bis vier Stunden vor dem Pumpen auch viel zu trinken um die Milchbildung anzuregen. Besonders wichtig ist natürlich, sich nicht unter Druck zu setzen. Die schonenste Methode die Milch zu erwärmen ist im Wasserbad oder im Fläschchenwärmer. Beim erhitzen in der Mikrowelle werden zum Teil durch die übergroße Erwärmung wertvolle Vitamine zerstört. Vielleicht interessieren Sie hierzu auch die Broschüren des Bund Deutscher Hebammen (www.bdh.de) oder der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen (www.afs.de).

21
Kommentare zu "Tips zum Abpumpen der Muttermilch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: