Themenbereich:

"Kind 11W - Mutter hat trockene Nasenschleimhäute + Nasenbluten - wie ändern?"

Anonym

Frage vom 10.04.2002

Liebe Hebamme,

ich stille meinen Sohn Paul und habe seit Stillbeginn sehr trockene Nasenschleimhäute, schwaches Nasenbluten. Ich habe schon Meersalzspay angewendet -ohne den gewünschten Erfolg. Was ist die Ursache fuer das Nasenbluten(Hormone?), was kann ich dagegen tun?
Ich leide im Sommer unter Heuschnupfen, welche Medikamente darf ich während der Stillzeit nehmen?
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 12.04.2002

Die hormonelle Umstellung nach der Geburt bzw. der hormonelle Zustand während der Stillzeit kann durchaus unterschiedliche Ausprägungen haben in Form von daß sich die Haut, Haare, Nägel verändern- doch die eigentliche Ursache Ihres Nasenblutens kann ich nicht daran festlegen. Bei sehr großen Beschwerden sollten Sie dies auf alle Fälle von einem Hals-Nasen-Ohrenarzt abklären lassen. Mir bekannt ist ein neues Nasenspray, welches auch den Wirkstoff Bepanthen hat, um die Nasenschleimhäute eben nicht austrocknen zu lassen bei der Anwendung bzw. diese mit einem schützenden Film davor zu schützen. Allerdings ist dieses Präparat bei Erkältungen hilfreich und nicht, wie in Ihrem Fall, gegen eine trockene Nase. Mir auch bekannt ist die Bepanthen Augensalbe, welche sich durchaus auch in die Nase einbringen läßt und ebenso diese Wirkung haben könnte. Grundsätzlich sollten Sie alle Medikamente während der Stillzeit darauf prüfen, ob bzw. in welchem Maße diese mit dem Stillen zu vereinbaren sind. Pflanzliche Präparate oder auch homöopathische Medikamente würden bei dieser Überlegung eher zum Einsatz kommen, bei Heuschnupfenpräparaten mit chemischen Zusätzen müssen Sie dies mit Ihrem zuständigen Arzt besprechen bzw. die Packungsbeilage genau durchlesen.
Mit freundlichen Grüßen

29
Kommentare zu "Kind 11W - Mutter hat trockene Nasenschleimhäute + Nasenbluten - wie ändern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: