Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mit 7M morgens noch Milchfl. notwendig?"

Anonym

Frage vom 03.06.2002

Unser Sohn (7 Mte.) macht
seit ein paar Wochen morgens immer einen Zirkus, wenn er seine Milch (250 ml) trinken soll. Er spielt mit der Flasche, beobachtet seinen Vater beim Schlafen, muss hören, was draußen vor sich geht usw. Nach dem mich dieses Verhalten morgens um 7.00 Uhr früh doch ziemlich nervt, lasse ich ihn nun trinken so viel er mag und gebe ihm den Rest der Flasche eine Stunde später. Er trinkt sie dann auch aus. Nun hat meine Mutter gemeint, dass er vielleicht überhaupt keine Flasche mehr trinken will, da er seinen Tee auch am liebsten aus seiner Trinklerntasse oder aus einer normalen Kaffeetasse trinken mag. Überhaupt möchte er alles nach machen, was wir beim Essen tun. Meine Frage: Milch am Morgen ersetzen und wenn ja durch was? Bekommt er dann genug Calzium? Abends isst er allerdings einen Milchgrießbrei (ca. 200 gr.) und danach noch ca. 75 ml Milch.

Anonym

Antwort vom 03.06.2002

Ihr Sohn hat vielleicht auch morgens noch keinen so richtigen Hunger. Vielleicht bieten Sie Ihm die Flasche erst später an, wenn er morgens so wenig trinkt. Oder Sie versuchen Ihm die Milch durch die Trinklerntasse an. Sie können aber auch die Milch durch einen Milchbrei mit evt. Obst ersetzen. Da hat er vielleicht mehr Appetit drauf. Dann hat er auch genügend Calziumzufuhr und lassen Ihn danach noch Milch trinken.

19
Kommentare zu "Mit 7M morgens noch Milchfl. notwendig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: