Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Was kann man gegen Bauchkneifen tun?"

Anonym

Frage vom 01.08.2002

Hallo.Unser Sohn(6W)bekommt Säuglingsmilchnahrung.Er hat des öfteren Bauchkneifen. Kann man was dagegen tun?Auch prophylaktisch? Wir fütterten erst Aptamil-da war es recht häufig,jetzt HIPP ein bisschen besser.Kann man ohne bedenken die Firmen wechseln?Mal 2W die, dann die u.s.w.? Danke

Anonym

Antwort vom 05.08.2002

Bauchprobleme haben die Kinder in den ersten Wochen einfach häufig, da der Magen- Darm Trakt sich erst an die Nahrung gewöhnen muß. Sie können Ihm vor der Flasche Fenchel-Anis-Kümmeltee geben und auch zwischendurch. Sie können auch die Flasche mit Fencheltee anrühren, oder bei starken Problemen Ihm zwischendurch mal ein Kümmelzäpfchen ( Wala/ Weleda) oder Saab simplx geben.
Die Nahrung selber soll mal nicht so oft wechseln. Bleiben Sie jetzt bei Hipp. Durch das Wechseln kann Ihr Sohn auch Probleme im Magen-Darm-Trakt oder Speiseröhre bekommen.Nach einiger Zeit hat sich Ihr Sohn an Hipp gewöhnt und dann wird auch das Bauchkneifen aufhören.

17
Kommentare zu "Was kann man gegen Bauchkneifen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: