Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"40. SSW, keine Wehen, soll man mit einem Wehencocktail etwas nachhelfen?"

Anonym

Frage vom 02.08.2002

Hallo liebes Hebammen-Team,
ich bin in der 40.SSW (39+1) und hatte am Dienstag auf dem CTG keine Wehen! Jetzt frage ich mich ob ich mit einem "Wehencocktail" (würde Ihn erst am ET zu mir nehmen) etwas nachhelfen soll (weil laut Ärzte das Kind auch recht schwer werden soll - mind.4000gr)oder ob ich das lieber den Ärzten überlassen soll. Ich habe ein Rezept gelesen von einem "Nelkentee" und wollte jetzt wissen ob das hilfreich ist um Wehen anzuregen oder was ich sonst tun kann/soll! Sex fällt in meinem Fall flach da mein Mann schon seit Monaten nicht mehr mit mir schläft und ich möchte nur aus diesem Grund auch keinen Druck machen oder so! Anstrengende arbeiten mache ich sowieso (alle 2 Tage mind. 4 Flaschen Wasser schleppen) und immer alleine einkaufen gehen! Außerdem laufe ich auch sehr viel. Bringt scheinbar alles nix!Das merkwürdige ist das ich ne Zeitlang Magnesium genommen habe wegen frühzeitiger Wehenvorbeugung und ich hatte in dieser Zeit immer Wehen. Als ich die Tabletten aber abgesetzt habe, hatte ich keine mehr. Hat das etwas besonderes zu bedeuten? Ich hoffe sie können mir meine fragen beantworten, da ich recht unsicher bin wie ich mich nun verhalten soll. Vielen Dank schonmal.
LG

Antwort vom 02.08.2002

-Ein noch nicht geburtsbereiter Körper spricht normalerweise nicht auf Wehencocktail od. ähnl. an, deshalb wird das wahrscheinlich nichts bringen. Ich denke, Sie müssen einfach noch ein bisschen Geduld haben, nehmen Sie sich noch was schönes vor, was Sie mit Kind nicht mehr machen können (ein ruhiger Vormittag im Cafe, im Museum, eine Massage, ein Friseurbesuch, ein netter Abend mit Freunden, Kino, ...) und genießen Sie die Zeit mit Kind im Bauch noch mal. Die meisten Kinder kommen in der Zeit von 10 Tagen vor bis 10 Tage nach dem ET zur Welt, und Sie sollten versuchen, nicht zu sehr darauf zu warten, sondern es zu nehmen, wies kommt. Fördernd auf die Durchblutung der Gebärmutter wirkt sich ein Tee aus Himbeerblättern aus, wenn Sie wollen, können Sie ihn auch mischen, z.B. mit Ihrem Nelkentee oder mit anderen Kräutertees und in beliebiger Menge trinken. Also: Abwarten und Tee trinken! Alles Gute für Sie!

31
Kommentare zu "40. SSW, keine Wehen, soll man mit einem Wehencocktail etwas nachhelfen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: