Themenbereich:

"Nach Krankenhausaufenthalt viele Schreiphasen,..."

Anonym

Frage vom 14.08.2002

Hallo.Sei 1 Woche hat mein Sohn 2 3/4 M recht viele Schreiphasen(seit wir im Krankenhaus 2 Untersuchungen haben machen lassen müssen).Kann es sein, das er einen Schock davon getragen hat?Auch hat er Magen-Darm Probleme.Habe alles versucht(Tipps die Sie andern Müttern gegeben haben).Wenn er schreit gebe ich ihm was zu trinken-er trinkt und spuckt die Flasche weg-schreit wieder u.s.w..Auch lässt er sich schwer beruhigen.Beschäftigen kann man sich mit ihm kaum.Nachts schreit er nicht, kommt aber 2mal wg. Hunger.Habe jetzt einen 4h Rhythmus eingeführt.-Ich gebe Aptamil 1 soll ich es umstellen? habe schon mal Hipp gefüttert,habe aber wieder umgestellt. Was soll oder kann ich machen? Mir zerrts ganz schön an den Nerven, weil er halt sonst immer relativ ruhig war.Oder ist es so, weil er jeden Tag älter wird?Verändert er sich so krass? Danke

Anonym

Antwort vom 16.08.2002

Da kann ich Ihnen leider nicht so konkret darauf antworten, denn es könnte eben Vieles da mit hinein spielen. Ein Wachstumsschub wäre denkbar- in diesem Fall ist es eine vorübergehende Phase. Mit einer Nahrungsumstellung wäre ich eher zurückhaltend bzw. rate ich Ihnen, sich mit Ihrem zuständigen Kinderarzt kurzzuschließen, ob dies sinnvoll ist bzw. aus welchem Grund heraus es sinnvoll wäre und warum Sie z.B. bereits einmal umgestellt hatten... auszuschließen ist auf alle Fälle eine krankhafte Ursache für dieses Verhalten und auch das sollte der Kinderarzt tun (da mir auch nicht bekannt ist, um was es sich für Untersuchungen handelte bzw. warum diese notwendig waren). Ein solcher Krankenhausaufenthalt wird v.a. im Rhyhtmus Spuren hinterlassen, denn es ist eine Ausnahme-Zeit für das Kind als auch für die Eltern bzw. die ganze Familie und der Alltag zu Hause muß danach erst wieder gefunden werden. Hier hilft einfach nur Geduld und eben dafür zu sorgen, daß der Alltag geregelt abläuft und die Mahlzeiten wieder einen Rhythmus bekommen(das haben Sie ja schon getan). Anzudenken wären auch Verdauungsstörungen, doch da haben Sie ja bereits alles probiert. U.U. sind diese Schreiphasen jetzt eine Art für ihn, mit den Erlebnissen fertig zu werden und sich sozusagen abzureagieren, bis der Alltag zu Hause wieder eingekehrt ist. Sollten Sie jedoch keine Besserung in der nächsten Woche sehen oder sich unsicher sein, so wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt, um hier auszuschließen, daß es eine organische Ursache hat.
Mit freundlichen Grüßen

21
Kommentare zu "Nach Krankenhausaufenthalt viele Schreiphasen,..."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: