Themenbereich: Stillen allgemein

"Wie Milchproduktion steigern? Lieber zufüttern?"

Anonym

Frage vom 02.10.2002

Hallo!
Meine Tochter, fast 6M, kommt zZt. alle 1,5-2h zum Stillen. Euígentlich woltte ich sie gerne noch einen Monat voll stillen, aber ich habe das gefühl, daß ich nicht mehr genügend Milch für sie habe. Sie quelgelt uns auch nach dem Trinken beider Brüste kann sie ca. 130 ml aufgetaute MuMi trinken. ich trinke schon Stilltee und Malzbier um die Produktion anzukurbeln, aber wenn ich abends, wenn sie schläft, nochmal nach 3h abpumpe erhalte ich gerade mal 50ml Milch. Muß ich jetzt mit Milchflasche zufüttern oder reicht es aus, sie jetzt langsam an Brei heranzuführen?
Danke für die Bemühungen.

Anonym

Antwort vom 04.10.2002

-Da Ihre Tochter schon fast sechs Monate alt ist, brauchen Sie nicht mit einer Milchflasche zu beginnen, sondern können einfach die erste Breimahlzeit (Mittags einen Karottenbrei) anbieten, wenn Sie dies möchten. Steigern Sie dann langsam die Breimenge und ersetzen Sie alle drei bis vier Wochen eine Stillmahlzeit durch einen Brei.
Es ist natürlich möglich, dass Ihre Kleine einfach gerade einen Wachstumsschub durchmacht und sich daher so häufig meldet. Vielleicht halten Sie einfach noch zwei bis drei Tage so durch, bevor Sie mit dem langsamen Abstillen und dem Zufüttern beginnen. Versuchen Sie neben dem Malzbier und dem Stilltee auch gut und ausgewogen zu essen und viel zu ruhen. Legen Sie die Kleine immer an beiden Seiten an und tragen Sie möglichst einen lockeren BH, dies kann die Milchproduktion auch noch mal ankurbeln. Fragen Sie auch Ihre Hebamme oder Stillberaterin um Rat, vielleicht können die Ihnen mit einer homöopathischen Arznei oder durch die Akupunktur noch helfen die Milchmenge wieder zu steigern.

19
Kommentare zu "Wie Milchproduktion steigern? Lieber zufüttern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: