Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Blutungen in der 20.SSW - was tun?"

Anonym

Frage vom 31.01.2003

Hallo liebe Hebammen! Ich bin zwar werdender Papa, brauche aber dennoch Eure Hilfe. Meine Frau ist in der 20. Woche. Bisher verlief die Schwangerschaft ohne Komplikationen. Jetzt aber hat sie mit Blutungen zu kämpfen. Erstmals hatte sie vor 5 Tagen direkt nach dem Aufstehen dunkelrote Blutungen. Im Krankenhaus konnte nichts festgestellt werden. Auch die Feindiagnostik (am nächsten Tag) hat keinen Befund ergeben. Gestern und heute hat sie wieder Blutungen. Dunkelrot und ca. 50-100 ml. Die Blutung tritt immer nur morgens und schwallartig auf. Was kann das sein? Die FA (wir haben schon den FA gewechselt) meinen nur, das sei normal und man soll sich ausruhen - aber das tut sie.

Danke für die schnelle Antwort.

Anonym

Antwort vom 03.02.2003

Es hat eigentlich immer einen Grund , warum Frau in der SS blutet. Sicherlich kann es mit Stress zusammen hängen, so das schon mal kleine Blutgefäße in der Scheide platzen. Aber das sollte nach einiger zeit aufhören. Unter anderem kann ein Polyp ( Art Pickel) in der Scheide sein, der immer wieder aufgeht, diesen kann man entfernen lassen. Was nicht so gut wäre ist, wenn die Blutung von der Plazenta kommt. Dann wäre strenge Bettruhe im Krankenhaus ratsam. Sie sollten auf jeden Fall die Blutung noch mal abklären lassen. Notfalls ruhig in einem anderem Krankenhaus.Aber es wäre gut zu wissen , woher die Blutung kommt, so das man die Ungewissheit verliert und dagegen etwas unternommen wird.

30
Kommentare zu "Blutungen in der 20.SSW - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: