Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Übelkeit und Appetitlosigkeit"

Anonym

Frage vom 30.08.2003

Übelkeit und Appetitlosigkeit plagen mich seit Beginn meiner Schwangerschaft. Nun bin ich in der 14. Schwangerschaftswoche und es wird nur allmählich besser. Ich habe etwa 6 Kilo abgenommen und bin nicht untergewichtig, fühle mich aber schlapp und unfit. In etwa 2 Wochen muss ich wieder arbeiten (nach 6 Wochen Ferien) und brauche etwas mehr Kraft.
Was kann ich tun, damit ich mich nicht vor den meisten Lebensmitteln so ekele? Ich habe bereits die heilpflanzlichen Produkte Nux vomica und Colchicum ausprobiert, sowie zahlreiche Tricks (Zwieback vor dem Aufstehen, kleine Mahlzeiten, stark riechende Lebensmittel meiden, ...). Die Lebensmittel, auf die ich den größten Appetit habe (Orangen, Lakritz,...), bekommen meinem empfindlichen Magen nicht do besonders und ich bekomme Sodbrennen oder muss mich übergeben.
Ich habe schon versucht mit einer Hebamme in meiner Nähe Kontakt aufzunehmen, aber bisher hat sich noch niemand zurückgemeldet.
Vielleicht gibt es ja noch einen Tipp für mich oder vielleicht hört es ja hoffentlich bald von alleine auf. Vielen Dank schon mal!

Antwort vom 31.08.2003

Hallo, meist lässt die Übelkeit nach den ersten drei Monaten deutlich nach. Ingwertee könnte Ihnen helfen, falls Sie den noch nicht probiert haben. Um wieder zu Kräften zu kommen, empfiehlt sich Hüh-nerbrühe mit Gemüse. Säurehaltige Speisen (wie Orangensaft) sollten Sie weiterhin meiden.
Alles Gute, Monika Selow

11
Kommentare zu "Übelkeit und Appetitlosigkeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: